Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 18. November 2017, 14:57 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Samstag, 18. November 2017, 14:57 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Rangelei um Russland-Politik: Kurz kritisiert blaue Besucher auf der Krim

WIEN / LINZ. Zwei FP-Funktionäre, davon einer aus Linz, reisten auf die von Putin annektierte Halbinsel

130 Kommentare (chk) 09. November 2017 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von mabach (93) · 13.11.2017 16:28 Uhr

Wer nicht einsieht, daß Sanktionen gegen Rußland nichts, rein gar nichts bringen, tut mir echt leid. Was Völkerrecht anbelangt gibt es viele andere Regionen wo man den Hebel ansetzen müßte. Nur die EU kann gar keine Hebel ansetzen, weil sie zu schwach und untermilitarisiert ist. Völkerrecht ist, wenn es hart auf hart geht, sowieso eine Pharse. Wenn Breschnew statt Putin noch regieren würde, wären alle Ukrainischen Rebellen längst in Sibirien verschwunden. Ohne Putin wäre in Syrien noch lange keine Ruhe.
Richtig von der FPÖ gegen diese Sanktionen und für Dialog einzutreten.
Und noch was: Bei Katalanien halten die linken Forumsoberintelligenzler wohlweislich die Klappe. Was ist da mit dem Völkerrecht?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lester (7102) · 09.11.2017 17:27 Uhr

Nach der Logik mancher FPÖ-Trolle sind die Russen rechtmäßig auf der Krim.
Gut,dann denken wir einmal weiter z.B. das Sudetenland gehörte immer zum Königreich Böhmen also sind die Tschechen jetzt auch rechtmäßig dort. Da werden aber die FPÖ Funktionäre mit dem zerhacken Gesichtern keine Freude haben. Das gleiche gilt auch für andere angeblich deutschen Ostgebiete.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von EugeniehGalton (2904) · 09.11.2017 18:33 Uhr

Ungebildet , sehr ungebildet!
Die "Tschechei" bleibt ein künstlicher Staat.
Böhmen, Mähren als auch Schlesien gehörten immer zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation.
Sudeten Deutsche, ist auch ein falscher Begriff.
Richtig müsste es Österreichisch Schlesier heißen, wenn sie auf das Herzogtümer Neisse, Troppau, Freudenthal, Teschen Jägerndorf und einige andere kleine meinen.
Böhmen wurde 1041 dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation eingegliedert und 1198 zum Königtum im Reichsverband erhoben.
Es war nie slawisch ausgerichtet. Selbst die 1 deutsch sprachige Universität war in Prag. Amtssprache Teutsch.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fragender (3563) · 09.11.2017 15:31 Uhr

da soll man sich auskennen:

Nobert Gerwald auf einer privaten "parlamentarischen Delegation" in Israel samt Empfang in der Knesseth und Terroranschlag, von denen es weder das eine noch das andere gab..

Detlef und Hans-Jörg auf einer privaten Reise auf die Krim um ganz privat "das Verhältnis zwischen Österreich und Russland zu verbessern"

einfach anständig und ehrlich.....

... man fragt sich, wer die gewählt hat!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mabach (93) · 12.11.2017 11:18 Uhr

Alle geben sich ja so demokratisch. Nur wenn es um Besitzansprüche geht hört sich bei manchen Demokraten anscheinend die Demokratie auf. Bei vielen Erbschaften so. Und der dekatente Westen wird Russland nichts dagegenzuhalten haben, wenn es seine Besitzansprüche auf der Krim manifestiert. Besser ist die Russen zu akzeptieren. Sanktionen sind kontraproduktiv. Nur so kann man erreichen, daß hüben und drüben jeder was davon hat. Recht gemacht FPÖ!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 13:52 Uhr

Die FPÖ-Reise wurde lt. Presse teilweise von Russen bezahlt. Das führt zwingend zu 2 Fragen:

1.Wer hat den Rest bezahlt ? Der Steuerzahler ?

2. Stehen jetzt Wimmer und Jenewein auf der Gehaltsliste irgendwelcher russischer Organisationen ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mabach (93) · 13.11.2017 15:57 Uhr

Wenn jemand eingeladen wird, braucht er nichts zu bezahlen. Und den Rest oder Trinkgeld können sich die beiden noch leisten. Besser als der Kern fährt nochmals nach Russland. Der gefährdet höchstens die Gaslieferungen nach Europa.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Gugelbua (15571) · 09.11.2017 12:47 Uhr

warum so kritisch? man sagt durchs reden kommen dLeut zam zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von herst (9229) · 09.11.2017 12:42 Uhr

Könnte es sein, daß die beiden blauen Krimbesucher in geheimer Mission der WELT-FPÖ die Krim bsucht habn und konspirative Treffen abgehalten haben?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (7060) · 09.11.2017 12:14 Uhr

Selbstverständlich können Politiker,

1. deren Partei mit Herrn Putins "geeintes Russland" eine "Vereinbarung über Zusammenwirken und Kooperation" hat, unter deren Ziele unter anderem die "Erziehung der jungen Generation im Geiste von Patriotismus und Arbeitsfreude" ist,
2. von denen eines ihrer einschlägigen Organe ("Wochenblick") sich vor Bewunderung für Herrn Putin nachgerade überschlägt,
3. die als "neutrale Wahlbeobachter" auf Einladung von Russland gemeinsam mit Funktionären anderer rechtsextremer und/oder –populistischer Parteien gewissen Abstimmungen den Anschein von Legalität und Neutralität geben sollten

https://www.profil.at/oesterreich/krim-beobachter-fpoe-abgeordnete-moskauer-agenturen-373711

die Krim bereisen - aber eben auf deren Privat- oder Parteikosten oder – wie jetzt – tw. auf Kosten russischer Organisationen. Auf Grund der o.a. Fakten sollten aber nicht so tun, als würde sie hier in „offizieller Mission“ sein

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (7011) · 09.11.2017 14:23 Uhr

Der Wimmer könnte noch gewaltig bei den russischen Schlagenden dazulernen, wenn ich mir die Wappler in den roten Röcken betrachte.
Das war also eine Fact finding Mission .. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (7060) · 09.11.2017 12:15 Uhr

FPÖ-Wimmer: "Warum sollte man Zweifel haben, wem die Krim gehört?", „Kein Geheimnis, dass wir gegen Sanktionen sind“ - Die russische Nachrichtenagentur Tass zitierte Jenewein und Wimmer mit den Worten: "Unser Ziel ist es, die traditionell guten Beziehungen zwischen Österreich und Russland weiter zu entwickeln und die Sanktionen abzuschaffen."
Die akkordierte EU-Position und somit die Postion der österreichischen Außenpolitik: Die Annexion der Krim war völkerrechtswidirg, das Referendum über den Status der Krim war verfassungswidrig, die Sanktionen sind eine daraus entstandene Konsequenz.
Wer repräsentiert nun den österreischen Standpunkt – zwei Strammrechtsausleger der FPÖ – ein Bundesrat und der Linzer Vizebürgermeister (oder gar der „Knüppel aus dem Sack“/“Heil-Heil-Passwort“-Gudenus?):

„Jetzt heißt es Knüppel aus dem Sack für alle Asylbetrüger, Verbrecher, illegalen Ausländer, kriminellen Islamisten und linken Schreier.“

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mabach (93) · 12.11.2017 11:34 Uhr

Völkerrechtswidrig? Das wird die Russen aber wenig jucken, was Sie für Völkerrechtswidrig halten. Es juckt ja auch die Nato nicht, ob sie auf der Krim Ihre Nuklearwaffen gegen Russland stationieren möchten.
Schaut fast so aus als möchten Sie gerne gegen Russland ein bissal Krieg spielen, gell SVR?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (7060) · 13.11.2017 16:43 Uhr

Die neue Sprachregelung aus der Blütenstraße: Wer die rechtswidrige Inbesitznahme der Krim durch Russland verurteilt, möchte gerne gegen Russland ein bissal Krieg spielen...

Schöner können sich die Blaunschildboys nicht outen mit ihrem Bekenntnis zu einer "gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik in einem Europa der Vielfalt" - lol

https://www.fpoe.at/themen/parteiprogramm/europa-der-vielfalt/

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (7060) · 09.11.2017 12:15 Uhr

https://www.news.at/a/freiheitliche-partei-johann%20gudenus-drohung%20mit%20dem%20knueppel

https://twitter.com/fatmike182/status/742682462132809728/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=http%3A%2F%2Ffutter.kleinezeitung.at%2F2016%2F06%2F14%2Fdieses-geschmacklose-passwort-gehoert-womoeglich-einem-fpoe-politiker%2F

Der lächerliche Kickl?:
„Beim Besuch der beiden FPÖ-Politiker handelte es sich um keine offizielle Delegation im Auftrag der Partei, die beiden FPÖ-Politiker waren privat auf der Krim, die FPÖ ist kein Mitglied des Vereins "Freunde der Krim"…“

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von KlausBrandhuber (1000) · 09.11.2017 11:39 Uhr

Ich hab die zwei auf die Krim gereisten FPÖler als das bezeichnet, was sie sind. Und wurde prompt gesperrt.
Jaja, die Wahrheit tut oft weh!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fragender (3563) · 09.11.2017 11:36 Uhr

S.g. Herr Kurz,

Genau DAS ist jene FPÖ, die Sie mit Regierungsverantwortung beauftragen wollen!

Ich hoffe Sie wissen, was sie tun, bin davon aber keinesfalls überzeugt!

Gott schütze Österreich!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von The_Public_Observer (1073) · 09.11.2017 11:04 Uhr

Tut Kurz jetzt wirklich überrascht, dass in der Rechtsaußen-Partei FPÖ Rechtsausleger wie Wimmer und Gudenus ihr Unwesen treiben (Rechtsradikale, politisch immer haarscharf am Grat des in Österreich noch Erlaubten)?
Leute, die keinen Hehl über ihre Gesinnung machen, lieber "Deutsche" statt "Österreicher" wären und Diktatoren wie Putin und Despoten wie Orban demokratischen Regierenden vorziehen? Die die Zeit lieber wieder zurück in längst überwundene, dunkle Zeiten drehen wollen?

Dann hätte der Herr Kurz vielleicht doch mal in Geschichte mehr aufgepasst bzw. den Ursprung und Werdegang der FPÖ erforscht und festgestellt, dass spätestens seit Haider und dem darauf folgenden Absprung sämtlicher liberalen Kräfte bzw. später unter dem sich in seinen Anfangsjahren mit verurteilten Rechtsextremisten umgebenden Strache und der Übernahme der FPÖ durch deutschnationale Burschenschaften (Wimmer ist z. B. Mitglied der rechtsextremen Arminia!!!) diese Partei de facto nicht mehr demokratisch ist.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von EugeniehGalton (2904) · 09.11.2017 11:37 Uhr

Was sind Montenegriener oder Serben oder Kroaten die die gleiche Sprache sprechen? Slawen.
Zu welcher Volksgruppe gehören Schweizer Österreicher Lichtensteiner Südtiroler und Deutsche?
Zu den Germanen und noch genauer zu den Deutschen. Auch wenn der Landesname ein anderst lautet.
Es sind Deutsche.
So wie Amerikaner Australier .... sie sind Engländer.
Natürlich alles der Sprache nach.
Bitte sehen sie sich die Dokumentationen die Germanen und die Deutschen an.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von FreundlicherHinweis (1336) · 09.11.2017 14:48 Uhr

Wow. Sie sind ja nicht nur von vorgestern, sondern von vor hunderten von Jahren. Sie sollten zu Pfeil und Bogen zurückkehren, als diesen neumodernen Schnickschnack namens Internet zu behelligen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von The_Public_Observer (1073) · 09.11.2017 12:30 Uhr

Ihr Weltbild mutet etwas verschroben an.
Sollte es Satire sein, sollten Sie es sicherheitshalber als solche kennzeichnen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 11:46 Uhr

und was bin ich ? Tschechische Vorfahren, Franken, OÖ - also ein "echter" Österreicher. Ich verwahre mich dagegen ein Germane zu sein. Diese wurden von den Römern mit Wein, Weib und Gesang von den Bäumen heruntergelockt und langsam der Hochkultur zugeführt.

Amerikaner sind Engländer ? Hispano-Amis gibt es also keine....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von EugeniehGalton (2904) · 09.11.2017 17:48 Uhr

Lassen sie einen Gen Test machen, dann können sie feststellen was sie sind.
Wenn Slave herauskommt, dann wissen sie es oder Römer oder doch Germane?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 18:02 Uhr
von EugeniehGalton (2904) · 09.11.2017 17:46 Uhr
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 11:15 Uhr
von The_Public_Observer (1073) · 09.11.2017 12:31 Uhr
von tradiwaberl (3793) · 09.11.2017 11:31 Uhr
von Aktive_Arbeitslose (345) · 09.11.2017 10:38 Uhr

Dass die ukrainische Zentralregierung - in der auch Rechtsextremisten sind - verhindert hat, dass eine korrekte Volksabstimmung nach vorhergehender offener Diskussion durchgeführt wird, das verschweigt der Herr Außenminister. Da waren BEIDE Seiten gleichermaßen beteiligt. Von den Menschenrechten und der Demokratie scheint heute niemand mehr so richtig Bescheid zu wissen traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:29 Uhr

@Haspe. Hast du nicht schon auch das Gefühl, mit deinen hysterischen Einwürfen dich lächerlich zu machen?

Ich weiß eh, im Parteischul-Kurs und einem Kurd der AKOÖ haben sie dir das beigebracht - nur ist halt die "Welt der Menschen draußen" so ganz anders als im vulgärmarxistischen Nachhilfeunterricht indoktriniertt traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 10:32 Uhr
von haspe1 (19482) · 09.11.2017 10:19 Uhr

Kurz wird es wohl auch ohne Studien-Abschluss wissen: "Wer sich mit Hunden ins Bett legt, wird mit Flöhen aufwachen!"

Er hat es gewusst, er hat es in Kauf genommen. Jetzt zu jammern, zu drohen, zu fordern, zu wünschen, zu bitten, zu argumentieren, das ist alles vergebliche Liebesmühe und Heuchelei....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 10:16 Uhr

Eines ist glasklar: Mit diesem provinziellen Schwachsinn haben Wimmer und Jenewein - 2 FPÖ-Bonzen, die außerhalb der FPÖ kaum berufliche Erfahrung gesammelt haben - der ÖVP den Außenminister gesichert. Gratulation und danke !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von The_Public_Observer (1073) · 09.11.2017 11:12 Uhr

Wimmer hat kurzzeitig a bisserl Karriere im Heer gemacht.

Das man als FPÖ-Mitglied ÜBERHAUPT zum Heer darf, ist mir ohnehin unerklärlich.
In Deutschland z. B. darf man das als NPD-Mitglied nicht, auch Richter darf man meines Wissens dann nicht werden.

Bei uns wird die FPÖ wie eine normale Partei behandelt, weshalb sich auch ein paar Mitbürger, die im eigenständigen Denken eher unterdurchschnittlich begabt sind, berufen fühlen, diese Partei zu wählen.
Wir werden uns noch wundern, was alles möglich ist... wohin die FPÖ mit Österreich will, lässt einen erschaudern:

Wer glaubt, dass mit DIESER sich anbahnenden Regierung IRGENDETWAS besser wird in Österreich (außer evtl. für die Unternehmen und Superreichen und die üblichen opportunistischen Speichellecker), dem ist definitiv nicht zu helfen.

Wird spannend, wie die den ÖXIT anstebende FPÖ mit dem glühenden EU-Vertreter Kurz (zumindest spielt er das immer so vor) zusammenarbeiten wird.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fragender (3563) · 09.11.2017 11:34 Uhr

"Wimmer hat kurzzeitig a bisserl Karriere im Heer gemacht."

Nicht sehr viel, denn dann mussten er wegen seiner Kontakte zu Rechtsradikalen als "Sicherheitsrisiko" eingestuft werden und die weitere karriere verweigert werden.

Kurioserweise ist das "Sicherheitsrisiko" heute "Sicherheitsstadtrat"..... man sieh: es geht mit unserem Land steil rechts bergab!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von The_Public_Observer (1073) · 09.11.2017 12:37 Uhr

Das Schlimmste ist: das alles - nicht nur bei Wimmer, man sollte sich auch Gudenus, Hofer und vor allem Strache ansehen - ist nicht erst seit vorgestern bekannt.
Jeder, der Internet hat kann sich zu den ganzen FPÖ-Verantwortlichen seine Informationen ergoogeln - und zwar auf durchaus seriösen Seiten.
Und wer z. B. im Falle Strache noch an die Drei-Bier-Story glaubt, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen.
Fakt ist: ohne konkrete Namen zu nennen, ist es unbestreitbar, dass ganz klar rechtsextremes Gedankengut in der Regierung Einzug halten wird. Und zwar noch vehementer als unter Schüssel, da zu dieser Zeit der Einfluß der einschlägigen Burschenschaften in der FPÖ noch nicht so eklatant wie jetzt unter Strache war.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:32 Uhr

@Strachelos. Aber geh, ganz reizend wie du dich um die potenziellen FPÖ Regierungsmitglieder besorgst grinsen grinsen grinsen

Ich sage dir im Geheimen; Der Kurz und der Strache werden einvernehmlich schneller eine funktionierende Regierung zusammen bringen als die Tante Merkel in Berlin grinsen Bei der ist noch gar nicht sicher, ob ihr das gelingt - und eventuell sogar Neuwahlen kommen grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von The_Public_Observer (1073) · 09.11.2017 12:40 Uhr

Aber wenigstens würde die Merkel NIEMALS mit den Rechtsextremen koalieren.
Österreich verliert seine Würde mit einer zumindest in Teilen rechtsextremistischen Regierung. Aber es war ja des Wählers Wille, was wieder mal zeigt, wie (wenig) weit es mit der österreichischen Bildung bestellt ist...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 10:48 Uhr

mit ÖVP-Außenminister.....

Hat Wimmer als Vize-Bgm sich wenigstens Urlaub genommen ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von AlfDalli (790) · 09.11.2017 09:43 Uhr

Kurz sollte nicht ständig das Verfassungsrang-Gesetz betreffend die immerwährende Neutralität Österreichs missachten!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von zweitaccount (1717) · 09.11.2017 10:12 Uhr

Das Neutralitätsgesetz bitte lesen.
Es gilt, was im Gesetz steht, und nicht, was sich manche unter dem Begriff vorstellen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:56 Uhr

@zweitaccount. Was willst du mir sagen? In diesem Neutralitätsgesetz, das sich eben auf das Bundes-Verfassungsgesetz vom 26. Oktober 1955 beruft, steht garantiert auch nicht drinnen, dass Österreich sich nach der über die EU gelenkte Pfeife der Amis zu tanzen hat.

Es reichte schon, dass unter den Regierungen Klima und vor ellem Schüssel der Neutralitätsbegriff eh bis weit über die Grenze hinaus gedehnt wurde. Von Schüssel weiß man durch eine launige Aussage eines seiner damaligen Minister, er "wollte mit dem Eurofighter so schnell wie möglich in die NATO fliegen". Ihm, dem Schüssel, und niemand Anderem "verdanken" wir ja auch die Entscheidung für den weltbesten Jagdbomber - den dann der strohdumme Soze und Wehrdienstverweigerer Bertl Darabos auch noch halb desarmieren ließ... zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von zweitaccount (1717) · 09.11.2017 11:17 Uhr

Du trägst deine Unwissenheit und Unbelehrbarkeit voller Stolz vor dir her.

Lies einfach die paar Zeilen, die das Neutralitätsgesetz hergibt.
Die Neutralität Österreichs ist nicht mehr aber auch nicht weniger, als das Gesetz dazu.

Die unzähligen Beispiele, was man alles hineininterpretiert haben möchte, stammen von den jeweiligen Gegnern dieses wertvollen und wirkungsvollen Fundamentes eines freien Österreichs.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 09:38 Uhr

Eine durchsichtig ganz gezielte Hysterie um die privaten Exkursionen der beiden FPÖ-Mandatare auf die Krim. Durchsichtig deshalb, weil niemand einen österreichischen Staatsbürger daran indern kann und darf, dahin zu reisen wo er hin will und seine Eindrücke davon zu schildern darf und kann.
Morgen schreiben vielleicht wieder die USA - die hinter der ganzen Krim-Hysterie wirklich die Fäden ziehen - wieder vor, dass Kuba nicht mehr besucht werden "darf".

Dass die EU als ein ganzer Haufen, der besonders zur Finanzierung der NATO zu dienen hat, wurde erst gestern - natürlich vertuscht von den meisten Systemmedien, bestätigt: Der NATO-Generalsekretär verlangte (!!!) von den EU-Staaten die Eisenbahn- und Straßen-Infrastruktur aufzurüsten, damit darüber schneller und besser die Panzer (Richtung Osten) rollen und andere Rüstungstransporte erfolgen können.

Hammas? traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von tradiwaberl (3793) · 09.11.2017 10:36 Uhr

Privat können sie ja machen was sie wollen.
Aber die beiden Herren waren ja der Meinung, sie handeln im Sinne und vor allem im Auftrag Österreichs. Und DAS ist definitiv nicht in Ordnung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 11:32 Uhr

lässt sich einfach feststellen. Wenn Wimmer Urlaub genommen hat, war es privat. Nahm er keinen Urlaub, ist es Amtsanmaßung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:59 Uhr

@tradiwaberl. Was du nicht alles weißt - oder wissen willst? Gibt es da gar unter der Kern-Regierung einen Geheimbeschluss der Bundesregierung, dass diese FPÖ Mandatare irgend eine offizielle Mission hatten?
Rück also mit der Aktenzahl dieses Regierungsbeschlusses (Vermerk "Verschlusssache") heraus grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:45 Uhr

@tradiwaberl. Was du nicht alles weißt - oder wissen willst? Gibt es da gar unter der Kern-Regierung einen Geheimbeschluss der Bundesregierung, dass diese FPÖ Mandatare irgend eine offizielle Mission hatten?
Rück also mit der Aktenzahl dieses Regierungsbeschlusses (Vermerk "Verschlusssache") heraus grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ohnooo (1173) · 09.11.2017 11:24 Uhr

da tut sich ein ganz neues Geschäftsfeld für Reiseveranstalter auf. Ein privater Ausflug des Trachtenvereins nach Moskau, dort setzen sich die Trachtler für die Annexion der Krim ein und schreiben dann einen Reisebericht von ihren Eindrücken. Alles ganz privat und unpolitisch.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von h2o (24) · 09.11.2017 10:28 Uhr

@digitalis
medikation ändern !!!
digitalisintoxikation erzeugt u.a.: erbrechen,durchfälle,kopfschmerzen (rote köpfe),kammerflimmern,
verwirrtheit,augenflimmern,wolkensehen.....und diese folgeerscheinungen sollten doch ersteinmal
im stillen kämmerlein ausgeheilt werden.
wünsche baldige besserung!?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von FreundlicherHinweis (1336) · 09.11.2017 10:18 Uhr

Wenn hier was durchsichtig ist, dann ihre Propaganda. "Unser Ziel ist es, die guten Beziehungen zwischen Österreich und Russland weiterzuentwickeln und die Sanktionen abzuschaffen." An so einer Aussage ist gar nichts "privat".

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:47 Uhr

@Freundlicher. Geh, lass deine saudummen "Erklärungen" sein. Sind im besten Fall lächerlich. traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 10:18 Uhr
von herst (9229) · 09.11.2017 09:28 Uhr

Wimmer dürfte aussenpolitischer Berater der zu bildenden Regierung, in Sachen Krimangelegenheiten werden.
Krim bitte nicht verwechseln mit Krimi.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:06 Uhr

@herst. Na und? Sollen die Amis und die EU-rokraten samt "glühenden EU-ropäern" österreichischen Staatsbürgern oder auch Mandataren vorschreiben dürfen, wohin sie reisen dürfen und gar erst darüber ihre persönlichen Eindrücke auch hierzulande veröffentlichen?

Weit kommen nunmehr bei den rabiaten Linksfaschos schon die Grund- und Freiheitsrechte herum. traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 10:19 Uhr
von milli34 (2774) · 09.11.2017 09:26 Uhr

.......ich war schon der Meinung all die Hetzer sind bei letzten Wahl mit Ausgestorben, aber mit dem Wort Russland konnte man feststellen sie "Die Hass Poster Leben alle noch, Gott sei Dank"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 10:21 Uhr

milli, sie hätten gerne eine autoritäre Staatsform à la schlagende FPÖ, oder ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3410) · 09.11.2017 09:13 Uhr

2 österreichische funtionäre besuchen die krim, und jetzt wird ein affentheater draus gemacht und manche sehn schon wieder, dass die Republik in den Grundfesten erschüttert ist. gute Beziehungen zu Russland, welcher art auch immer sind bestimmt für Österreich kein Nachteil. allemal gscheiter als CETA und TTIP hörig.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 09:48 Uhr

@mercedescabrio. Im Unterschied zu den USA, die auf der ganzen Welzt seit 1945 in mehr als 30 größeren Kriegen verwickelt wurden bzw. sie inszeniert haben, hat Russland außerhalb seines - damals realsozialistischen Machtbereichs - keine anderen Ländern mit Krieg überzogen. Allein ihr Vietnam-Krieg hatte dort 3 (drei) Millionen Menschen das Leben gekostet und riesige Landstriche durch chemische Verseuchung ("Agent Orange") zum Lebensmittelanbau auf viele Jahrzehnte vergiftet. Hallo, Welt-Strafgerichthof? Natürlich lachhaft.

Selbst in unserer Nachbarschaft, in Ex-Jugo, haben sie die dortigen Zerfallskriege dazu benutzt, im Kosovo - ein von der EU mit jährlich Milliarden Euro finanziertes Protektorat - still und leise die größte Luftwaffenbasis in Europa zu etablieren. Braucht die jemand zum "Schutz" Europas? Warum auch wurden die Migranten aus dem Kosovo hierzulande auch als Asylanten aufgennommen und verwöhnt?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von FreundlicherHinweis (1336) · 09.11.2017 10:23 Uhr

Von Afghanistan habens noch nie was gehört gell? Damit meine ich nicht das heutige, sondern das in den 1980ern. Und Ungarn 1956 und Prag 1968 etc. waren ja auch vollkommen in Ordnung, weil "im realsozialistischen Machbereich".

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 11:13 Uhr

@Fragender. Na ja, in beiden diesen Fällen haben doch die realsozialistischen GenossInnen, wie schon 1953 in Ost-Berlin, die Moskauer Genossen um Hilfe gerufen - Oder?
Na ja und in Afghanistan lief es ähnlich, weil die dortige kommunistische Regierung unter Druck kam.

Nur: Wer hat die Amis nach Afghanistan eingeladen? Ach so, sie haben zuerst die Taliban mit Waffen und Politik "aufgebaut" und sitzen nunmehr seit 16 Jahren dort in dem Krieg und Tausenden - wahrscheinlich sogar Zehntausenden - Ziviltoten fest. Ja, und sie verpflichteten sogar ihre NATO-Vasallen Söldner mit nach Afghanistan zu schicken, was 2002 der deutsche SPD-Kriegsminister Peter Struck (+) damit begründete, dort am Hindukusch würde "auch die Freiheit Deutschlands verteidigt". (Richtig: Schröder durchschaute das Ami-Spiel und verweigerte 2003 einen deutschen Kriegsbeitrag gegen den Irak!)

Hammas, mit der ganzen Verlogenheit wenn die Amis etwas, den Deutschen speziell, als NATO-Oberbefehl anschaffen? traurig

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fragender (3563) · 09.11.2017 09:18 Uhr

Eh klar: schließlich ist Russland ja ein Wirtschaftszwerg (Wirtschaftsleistung wie Italien), eine Diktatur und ausserdem heftig bemüht, die EU (und damit auch hunderttausende Arbeitsplätze in unserem Land) zu zerstören.

Der Ideale Partner also für eine "soziale Heimatpertei" mit Patriotismus-Anspruch, die gerade in einer Demokratie mitregieren will.

meine Güte- im Mercedes-Cabrio dürfte man ziemlich viel Sonne auf den Kopf bekommen.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:01 Uhr

Aha, Russland ist eine "Dikattur<" nur gibt es dort auch zehn verschiedene Parteien, etliche davon von UIS-hörigen Oligarchen mehr oder minder umwegig finanziert? Wenn sich in Moskau mit seinen 11 Millionen Einwohnern ein paar Tausend Demonstraten hzusam,men rotten und Putin beschimpfen sind das Promillesätze der dortigen Bevölkerung!

Seltsam auch wie aus der "Diktatur Russlöand" ziemlich frei von den feindseligen EWestmedien berichtet wird.

Ach so, der Putin hatte zum Ärger der US-amnerikanisch gesteuerten Oligarcheherrschaft des korrupten Jelzins Clans wieder solche Lebensverhälnisse hergestellt, dass die sich im Gegensatz zur 1998 nahenden Hungerkatastrophe unter dem "Demokraten Jelzin" ganz gut entwickelt hatten.

Ach ja, den so genannten NGOs, die aus "dem Auusland (USA, und Deutschland als Gehilfen) finanziert werden, wurde vorgeschrieben, diese Auslandsfinanziertunhg in allen deren Publikationen zu veröffentlichen. Na ja, solche Transparenz ist natürlich unerhört. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von SRV (7060) · 09.11.2017 11:07 Uhr

Bei dem schönen Wetter in Blütenstraße Dienst machen zu müssen, ist auch kein Honigschlecken...

Ein paar Fakten:
BIP 2016:
Italien: 1.850.735 Mio US-$
Russland: 1.280.731 Mio US-$

Demokratieindex:
Norwegen: 1
Deutschland: 13
Österreich: 14
Russland: 132, gefolgt von Angola, Burundi,Ruanda und Katar

Korruptionswahrnehmungsindex:
Nummer 1: Dänemark
Nummer 10: Deutschland
Nummer 17: Österreich
Nummer 131: Russsland, das sich den Rang mit Iran, Kasachstan, Nepal und der Ukraine teilt...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mercedescabrio (3410) · 09.11.2017 09:36 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
von rdh47 (31) · 09.11.2017 08:40 Uhr
von a1000 (72) · 09.11.2017 08:26 Uhr
von Harbachoed-Karl (10187) · 09.11.2017 08:04 Uhr
von ernst.fischer123 (18) · 09.11.2017 07:48 Uhr

Schön, dass sich jemand traut, sich gegen die widersinnige Russland-Blockadepolitik der EU zu stellen - auch wenns die FPÖ ist.

An alle Hyperventilierenden mit ihren Doppelstandards:
Wie war das nochmal mit dem Kosovo?
Welcher Staat hat in den letzten beiden Jahrzehnten mehr als eine Millionen Tote verursacht und in nahezu allen Ländern der Welt Militärbasen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kulesfak (765) · 09.11.2017 08:44 Uhr

Wer schreibt hier, daß die USA so toll sind?
Mir scheint, der einzig Hyperventilierende hier sind Sie.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von phare (313) · 09.11.2017 08:43 Uhr
von gabistaffel (36) · 09.11.2017 07:31 Uhr

Beim Lesen der vielen Postings muss ich mich echt fragen, wer hat dann FPÖ bei der Landtagswahl in OÖ und bei der NRW am 15. Oktober gewählt? Waren das die Deutschen (Merkel, die mit Erdogan verhandelt?) oder waren das wir, die Österreicher? Ich darf mich glücklicherweise ausnehmen, denn ich hab' Geschichte gelernt! Liebe österr. Wählerinnen und Wähler, eine Wahl ist kein Quizspiel ("1, 2 oder 3" gibt's nur im TV für Kinder), sondern die Entscheidung für UNSERE Zukunft!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MajaSirdi (3158) · 09.11.2017 08:39 Uhr

Perfekt gesagt!
Jede Wahl ist zu einer Sportlichen Großveranstaltung geworden, auch wenn du am meisten verlierst und dennoch vorne bist so bist du der Sieger und alle johlen mit...

Alles geht auf Programme los, die Arbeit der vergangenen Jahre zählt nix!
Ein Miteinander gibt es nicht mehr, als die SPÖ Ihr Trauma die Kongruenz FPÖ in ihren Statuten schrieb !
Die Arbeit für den Menschen im Lande interessiert keinen mehr, vorrangig ist das bekämpfen der FPÖ!

Mir ist lieber eine gute Arbeit, welcher Name dahintersteht ist mit völlig Wurscht - es MUSS gearbeitet werden - keine Neustarts mehr - das beste Ergebnis zählt und NICHT die VORURTEILE!!!

Aber es ist Sport zum Spott geworden, sogar auf die Namen einzelner Personen wird vieles zugeschrieben und verteufelt und ein eigenes vor die Türe schauen gibt es nicht mehr!

Die Medien und die übertriebene "Meinungsfreiheit" machen diesen Innerpolitischen Hass möglich - haltet zusammen, was bringt ein Krieg - der Krieg der Worte läuft ja schon.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Malvenkind (140) · 09.11.2017 07:23 Uhr

Die FPÖ ist ein ungebändigter Löwe.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fragender (3563) · 09.11.2017 09:19 Uhr

eher ein von Putin dressierter Kampfhund, der Westeuropa zerfleischen soll

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Fragender (3563) · 09.11.2017 08:29 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von il-capone (2873) · 09.11.2017 08:01 Uhr

... gefüttert mit Kreuzerl bei den Wahlen.
Auch der Mob braucht seine Schutzengerl 🤔

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (7717) · 09.11.2017 08:56 Uhr
von Fortunatus (2826) · 09.11.2017 07:18 Uhr

Das wird nichts mit den Blauen,
die sind einfach unfähig Verantwortung zu übernehmen!
Die FPÖ steht zu weit rechts, dass sie mit der ÖVP eine konstruktive Zusammenarbeit durchziehen können. Im Hintergrund wird dem Strache von Rechtsextremen immer wieder dreingepfuscht werden, welches dann irgend wer so recht und schlecht zu verteidigen sucht anstatt klare Worte den ihrigen zu sagen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (4359) · 09.11.2017 10:23 Uhr
von penunce (4760) · 09.11.2017 08:16 Uhr
von phare (313) · 09.11.2017 08:45 Uhr
von penunce (4760) · 09.11.2017 08:56 Uhr
von phare (313) · 09.11.2017 09:32 Uhr
von Fragender (3563) · 09.11.2017 08:30 Uhr

die Vergangenheit hat es schon gezeigt: 2x im Bund und einmal in Kärnten....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:28 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:24 Uhr

@Fragender. Na ja, in Kärnten haben doch die Sozen immer voll und ganz mit dem Jörgerle Haider in der Landesregierung wie im Landtag für die Haftungen der stolzen Hypo Alpe-Adria mitgestimmt grinsenNur: Die damaligen FPÖ/ÖVP-ler sind längst aus der Landespolitik verschwunden, bei den Sozen sitzen sie heute mit dem LH Kaiser und der "flotten Gaby" Schaunig-Kanduth noch immer in der Landesregierung und im Parteivorstand!

Ach so und die böööse Schüssel-Zeit? Damals wurde wenigstens die Pensionsversicherung von Arbeiter und Angestellten zusammen gelegt - und vor allem nach langen "roten" Jahren erstmals wieder keine neuen Staatschulden gemacht, deren Zinsen schon wieder nur durch Schuldenaufnahmen bezahlt werden konnten. So das Griechenland-Modell der Sozen des Genossen Edlinger.

Noch Fragen, "Fragender"?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4760) · 09.11.2017 08:38 Uhr

Stänkern ist zu wenig, Info heißt die Devise!

"Frankreichs Parlament hebt Immunität von Marine Le Pen auf!"

http://derstandard.at/2000067440329/Frankreichs-Parlament-hebt-Immunitaet-von-Marine-Le-Pen-auf

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Digitalis (1764) · 09.11.2017 10:35 Uhr

@penuncerl. Und, was heißt das? Oder glaubst du in Ösiland würde das mit den von dir und anderen Sozen und parlamantarischen GrünflüglerlInnen Ersehnte mit FPÖ-Mandataren passieren? Beruhigte dich, das wird's nicht spielen. grinsen Und träum' weiter.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4760) · 09.11.2017 08:33 Uhr

Soll ich als Antwort auf dein Posting auch die finanziellen Desaster der letzten Jahrzehnten von den Roten aufzählen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Istehwurst (2667) · 09.11.2017 08:37 Uhr

soviel Zeit hast du nicht 😂😂 Geld und SPÖ ist wie heiß und kalt 😡😡

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Russenverstand (529) · 09.11.2017 07:45 Uhr

Hintunas
Was ist für Dich RECHTS.
Meinst Du damit das Menschen,das Recht abgesprochen werden muß selbst zu Entscheiden was für Sie gut ist. Für Dich heisst das Du folgst den Vorgaben der Eu Vasailen und Denkst nicht an Dein Land das selber Entscheiden soll ob Wirtschafts Vorteile und Freundschaften relevante sind.
Ich Denke das ÖSTERREICH und Ihre Menschen immer noch das Recht haben Ihr
Leben selbst zu Bestimmen.
Und das sind dann in IHREN Augen die RECHTEN, die Du so Denunzierst.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von phare (313) · 09.11.2017 08:50 Uhr

Leute wie du mit seiner Argumentation haben unseren Kontinent die letzten 2 Jahrhunderte in Kriege geführt! Ich dachte, wir hätten uns weiterentwickelt und aus der Geschichte gelernt!

PS: Das Internet hat viel Positives bewirkt, aber als Sideeffekt auch Plattformen für destruktive Idioten wie Russenversteher geschaffen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von penunce (4760) · 09.11.2017 08:55 Uhr

Vollkommen fehl am Platz dein Posting!

Oder vergleichst du etwa den Russenverstand mit HITLER oder STALIN und die BUSH´s?!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von renele (1010) · 09.11.2017 07:09 Uhr

Ich versteh die Aufregung nicht ? Die Merkel verhandelt mit einem Erdogan und unserer Regierung hat das nie gestört ? Es finden Türkendemod statt, wo man gegen Juden ist ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mkies (9) · 09.11.2017 06:46 Uhr

Das verspricht richtig lustige Zeiten, zumindest dann wenn man von außerhalb zuschauen kann. Wir werden viele "schlagende" Beweise bekommen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Istehwurst (2667) · 09.11.2017 06:43 Uhr

Die ganze Linzer / OÖ FPÖ ist zum Kotzen ! Es startet bei Hein und endet katastrophal bei Steinkellner 😡😡😡😡😡

Nie wieder FPÖ in Linz oder OÖ !!!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Russenverstand (529) · 09.11.2017 07:48 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von passivlesender_EX-Poster (6652) · 09.11.2017 06:44 Uhr

Bin gespannt, ab wann schon diese Auflistung um die Bundes-FP erweitert wird...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (8794) · 09.11.2017 06:41 Uhr

Nachdem nun geklärt ist, dass kein Auftrag für diese Reise vorlag, ist noch zu klären, aus welcher Tasche diese Reise bezahlt wurde, und sicher zu stellen, dass es um eine private Urlausreise ging ohne Kostenumwälzung auf den Steuerzahler, auf uns.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Russenverstand (529) · 09.11.2017 07:51 Uhr

Eventuell von den Soll % des SWAP Geschäfts Deiner Rot(häupls)
Entschuldigung habe mich vertan.Die bringen ja Negativ Zinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von oberoesi (480) · 09.11.2017 07:18 Uhr

Und selbst wenn privat bezahlt, so kommt deren Gehalt aus Steuertöpfen ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von adaschauher (1507) · 09.11.2017 06:31 Uhr

Viel Spass Herr Kurz Lustig wird's wenn der Herr Kickl dann die Löcher für die völkischen Beobachter aufmacht und der Strache dann Weise mit dem Kopf nickt und im Bierzelt im Chor mit unserem OÖ Verteidiger der Fleissigen und Anständigen schreit!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von athena (1921) · 09.11.2017 06:07 Uhr

völlig richtig! diplomatische beziehungen muss man auch mit länderen führen die grad nicht populär sind!
solange eine merkl eu mit einer erdogan türkei verhandelt u sogar einen eu beitritt noch immer nicht ausgeschlossen hat - ist jede künstliche aufregung lächerlich!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (8794) · 09.11.2017 06:44 Uhr

Kein Auftrag der FPÖ! Von wem dann?
Über den Kopf des Außenministers hinweg?
Der kann sich auf sein Kanzleramt freuen, wenn ihm alle auf der Nase herumtanzen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (8794) · 09.11.2017 06:45 Uhr

Ob ihm die Abgrenzung zur FPÖ auch so gelingt, wie die zu den eigenen ÖVP-Gründen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Zonne1 (657) · 09.11.2017 06:05 Uhr

Na das kann ja lustig werden, bis zur nächsten Wahl..
Allerdings bin ich bei diesem Thema direkt froh, wenn hellblau und dunkelblau einmal doch nicht derselben Meinung sind.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (8794) · 09.11.2017 06:49 Uhr
von passivlesender_EX-Poster (6652) · 09.11.2017 06:01 Uhr

Vielleicht kriegt der Kurze doch noch rechtzeitig mit, welche Flöhe er sich mit seinem Koalitions-Bettpartner einfängt...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Harbachoed-Karl (10187) · 09.11.2017 05:52 Uhr

Effen sind einfach eine Schande;
nicht nur in den unteren Schichten.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Russenverstand (529) · 09.11.2017 07:55 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von leser (1216) · 09.11.2017 04:58 Uhr

Unsere "Europäischen Vereiniger" halten eben nicht viel vom Selbstbestimmungsrecht der Völker.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von leser (1216) · 09.11.2017 05:00 Uhr
von Russenverstand (529) · 09.11.2017 04:52 Uhr
Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher gesperrt.
von JohannS_ (47) · 09.11.2017 06:39 Uhr

haha
Soviel ich mich noch erinnern kann hat Russland vor dieser umstrittenen Wahl auf der Krim mit
nicht gekennzeichneten pro russischen Söldnern die über die russische Grenze heimlich eingeschleust wurden zuerst alle Regierungsgebäude, öffentlich rechtliche Sender besetzt und dann diese umstrittene Wahl ohne internationale Wahlbeobachter abgehalten.
Schlauer als Putin kann man das nicht mehr machen.
Diese umstrittene Wahl wurde sowieso nur von Russland anerkannt!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Referendum_%C3%BCber_den_Status_der_Krim

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Aktive_Arbeitslose (345) · 09.11.2017 10:45 Uhr

Allerdings hat auch die von Rechtsextremisten durchsetzte ukrainische Regierung eine Volksabstimmung verhindert, was auch nicht gerade sehr demokratisch ist. Das sind BEIDE Seite mit verantwortlich!

Die Umsetzung des "Selbstbestimmungsrechts der Völker" gehört wohl endlich in einer Völkerrechtskonvention genauer geregelt, dass klar ist, dass es ein Recht auf Volksabstimmungen gibt und wie diese korrekt durchzuführen sind. Vor allem die freie, demokratische Diskussion im Vorfeld gehört sicher gestellt. In von verschiedenen Konfliktparteien zugespitzten Situationen ist das ja nicht möglich.

Woher nimmt sich die EU-Führung das Recht, den Menschen Volksabstimmungen zu verweigern!

So oder so, überspitzter Nationalismus ist immer blöd!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von leser (1216) · 09.11.2017 05:15 Uhr

Ihre Ansichten in Ehren - aber a bissal a Diskussionskultur tät net schaden - und ordentliches Deutsch!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Russenverstand (529) · 09.11.2017 04:42 Uhr

Moskaus Propagandakrieg
Was soll diese Meldung
Den Propagandakrieg führen die Merklischen Eu abhängigen Konsorten und nicht Russland. Von denen wird alles als Schlecht bezeichnet was Russland macht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von phare (313) · 09.11.2017 05:32 Uhr

Nein, kleines Kind! Das Problem sind nur die unrechtmäßiges Annexionen der Krim und der Ostukraine.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Analphabet (9200) · 09.11.2017 17:00 Uhr

Ob die Beiden privat oder eben nicht, ist total egal. Alles was hilft die unsinnigen Sanktionen gegen die Russen zu beenden hilft Uns, der Wirtschaft und unseren Arbeitsplätzen. Sogar der Wirtschaftsverräter Leitl kritisiert diese Sanktionen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von athena (1921) · 09.11.2017 06:09 Uhr

wie war das dann mit nordirland? wer gab da das recht?
seit wann ist zypern in 2 hälften geteilt? hat griechenland oder türkei einen teil anektiert?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von phare (313) · 09.11.2017 09:36 Uhr

Nicht abwimmeln, das sind andere Themen! Aber man sollte sich halt damit intellektuell auseinandersetzen, ohne Voreingenommenheit.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ElimGarak (4784) · 09.11.2017 03:55 Uhr

Bei der FPÖ ist Unabhängigkeit ein Fremdwort. Wer zahlt, schafft an. Man beißt die Hand nicht, die einem füttert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Analphabet (9200) · 09.11.2017 03:08 Uhr

Bei Kurz und seiner ÖVP ist Neutralität immer noch nicht angekommen und Das zum Schaden unserer Heimat.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von MitDenk (8794) · 09.11.2017 06:36 Uhr
von Harbachoed-Karl (10187) · 09.11.2017 05:54 Uhr

Das hat mit Neutralität soviel zu tun wie Aluminumerzeugung mit Sauabstechen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vinzenz2015 (11897) · 09.11.2017 01:08 Uhr

Wenn die FPÖ tatsächlich mitregiert,
wird dann der Strache
seine quirligen Rechtsausleger - Gudenus&Co

mit ihrem seltsamen Völker-rechts-verständnis

im Zaum halten können???

- set is se queschtschen!

Unverständlich warum sich der Kurz DAS antut??
ER wird genauso obilahn wie der Schüssel!

Und wir zahln noch einmal die Rechnungen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von renele (1010) · 09.11.2017 07:00 Uhr
von Russenverstand (529) · 09.11.2017 04:43 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.
von passivlesender_EX-Poster (6652) · 09.11.2017 05:57 Uhr
von Russenverstand (529) · 09.11.2017 08:00 Uhr
Dieses Posting entspricht nicht unseren AGB und Forums-Richtlinien und wurde daher gesperrt.

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 x 2? 


Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!