Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 30. April 2017, 07:05 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Sonntag, 30. April 2017, 07:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

ORF-"Pressestunde" mit Stelzer und den OÖN

WIEN. Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SP) hat den jahrelang verhandelten Gesetzesentwurf für die medizinischen Primärversorgungs- (PHC-)Zentren in Begutachtung gegeben.

 Die Ärztekammer, bisher schärfste Kritikerin, gab sich gestern versöhnlicher: die Kammer sei in den letzten Wochen „intensiv eingebunden“ gewesen, sagte Präsident Artur Wechselberger, wenngleich noch einige Details offen seien. Offenbar ist man Ärzte-Forderungen entgegengekommen. So müssen die Kassen zuerst mit ihren Vertragsärzten über PHC-Standorte verhandeln und bei Zusagen auch Einzelverträge abschließen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 21. April 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Wiener SPÖ-Parteitag: Nur 77,4 Prozent für Häupl

WIEN. Der parteiinterne Konflikt in der Wiener SPÖ ist wohl keineswegs bereinigt.

Oscar und der Präsident: Die Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft

LINZ. Wie ein zwölfjähriger Schüler aus Linz Alexander Van der Bellen an seine Schule geholt hat.

Wiener SPÖ-Parteitag: Häupl bekräftigt Abschiedsszenario

WIEN. Bürgermeister Michael Häupl hat am Landesparteitag der Wiener SPÖ am Samstag bekräftigt, sich zum ...

"Die wahrscheinlich intensivste und turbulenteste Phase meines Lebens"

LINZ. Die neue Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SP) über ihren ersten 1.

"Es ist wie Sozi-Weihnachten"

LINZ. Seit 127 Jahren feiert die Sozialdemokratie den 1. Mai: Welche Bedeutung hat er noch?
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!