Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. Februar 2018, 15:12 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Montag, 19. Februar 2018, 15:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Österreich klagt gegen Ausbau von Atomkraftwerk

PAKS / WIEN. Österreich wird Nichtigkeitsbeschwerde gegen den Ausbau des ungarischen Atomkraftwerks Paks einreichen.

Es sei ein falsches Signal der Europäischen Kommission in der Energiepolitik, wenn Subventionen für den Bau von Atomkraftwerken als unbedenklich eingestuft würden, so VP-Umweltministerin Elisabeth Köstinger. Die Förderung von Atomenergie sei nur zulässig, wenn sie dem gemeinsamen Interesse diene. Ungarn plant eine Investitionsbeihilfe für den Bau zweier neuer Reaktoren. Die EU-Kommission hatte im vergangenen Jahr grünes Licht für staatliche Beihilfen Ungarns gegeben. Die Kommission zeigte sich gestern unbeeindruckt: Man werde die eigene Position vor Gericht verteidigen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 23. Januar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Innenpolitik

Verfahren gegen Kärntner Landeshauptmann Kaiser eingestellt

KLAGENFURT. Zwei Wochen vor der Landtagswahl hat die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft das ...

Rauchervolksbegehren ist für die FPÖ "unseriös"

WIEN. FP-Gesundheitssprecherin Dagmar Belakowitsch bezeichnet die "Don't smoke"-Initiative zudem ...

Tiroler Landtagswahl: Ein Sonntag, der nur Gewinner bringen könnte

INNSBRUCK. Stimmen die Umfragen, dann gibt es für alle Parteien im "heiligen Land" Grund zum Jubel.

Hugo Portisch verurteilt blauen Angriff auf Medien

WIEN. Hugo Portisch, einer der angesehensten Journalisten Österreichs, hat in einem Interview mit dem ...

Widerstand gegen Sparpläne im öffentlichen Dienst

WIEN. Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) stemmt sich gegen weitere Einsparungen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!