Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 27. Mai 2018, 10:03 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Sonntag, 27. Mai 2018, 10:03 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Lehrer leisten fünf Millionen bezahlte Überstunden pro Jahr

WIEN. Die Lehrer an den österreichischen Schulen haben 2015/16 insgesamt rund 5,4 Millionen bezahlte Überstunden geleistet. Dafür wurden rund 260 Millionen Euro ausbezahlt.

Bild: Weihbold

Das zeigt die Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage des Teams Stronach durch Bildungsministerin Sonja Hammerschmid (SPÖ). 

Die Lehrer an den Pflichtschulen (v.a. Volksschulen, Neue Mittelschulen, Berufsschulen) kamen demnach auf knapp 2,2 Millionen Überstunden, jene an den Bundesschulen (v.a AHS, BMHS) auf 3,2 Millionen. Die Überstunden umfassen dabei sowohl Dauer- als auch Einzelmehrdienstleistungen (Supplierungen). Nicht in den Zahlen enthalten sind unentgeltliche Supplierungen, die die Lehrer laut Dienstrecht in einem bestimmten Ausmaß leisten müssen.

Supplierungen fallen vor allem an, wenn ein anderer Lehrer kurzfristig ausfällt. Dauer-Mehrdienstleistungen werden etwa dann geleistet, wenn an der Schule dauerhaft sonst nicht ausreichend Fachlehrer zu finden sind.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 19. März 2017 - 09:42 Uhr
Mehr Innenpolitik

Kickl will "im Fall der Fälle" Grenzen dicht machen

WIEN. Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) zeigt sich besorgt über einen Anstieg der Flüchtlingsbewegung über ...

Kurz: "Migranten bereits in Nordafrika abfangen"

WIEN. EU-Grenzschützer sollten aus Sicht von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) künftig auch in Nordafrika ...

Hofer droht Aula-Autoren mit Ende der FPÖ-Karriere

WIEN. Der stellvertretende FPÖ-Bundesparteichef und Infrastrukturminister Norbert Hofer droht allen ...

Regierungsklausur: "Überraschungscoup" Mindestsicherung

WIEN. Kurz und Strache wollen am Montag bundeseinheitliches Sozialhilfe-Modell mit Anleihen aus ...

"Mit freundlichen Grüßen, Ihr Mörder"

LINZ. Benita Ferrero-Waldner über brenzlige Situationen als Politikerin und die Herausforderungen für die EU.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!