Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. April 2018, 15:14 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. April 2018, 15:14 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Kurz reist zuerst zu Macron und dann zu Merkel

WIEN. Die erste Auslandsreise im neuen Jahr führt Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) am 12. Jänner zum französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron nach Paris.

Kurz reist zuerst zu Macron und dann zu Merkel

Kurz bald zu Gast bei den Macrons Bild: Reuters

Das teilte ein Kanzlersprecher am Dienstag mit. Die Paris-Reise sei, ebenso wie eine Mitte Jänner geplante Reise zur deutschen Kanzlerin Angela Merkel, ein "klares Zeichen" für die "pro-europäische Haltung" der neuen Regierung. Ein erster Punkt der bilateralen Gespräche in Paris seien die Vorbereitungen auf die österreichische Ratspräsidentschaft, in deren Zentrum die Brexit-Verhandlungen stehen würden und der künftige mehrjährige Finanzrahmen, wo Österreich als "EU-Nettozahler" Interesse habe, keine Mehrkosten auf sich zu nehmen, wie der Kanzlersprecher betonte. Ein zweiter Teil der Gespräche betreffe Macrons Reformpläne für Europa.

Mitte Jänner werde Kurz auch nach Berlin reisen, die Einladung habe Angela Merkel bereits kurz nach Angelobung der Regierung ausgesprochen. Aktuell befände man sich in der Phase der Terminkoordination, hieß es aus dem Bundeskanzleramt.

Kommentare anzeigen »
Artikel 03. Januar 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Innenpolitik

"Inakzeptabel": Kritik an Gudenus wegen Anti-Soros-Kampagne

SPÖ und NEOS kritisieren die Sympathiebekundungen von FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus für die ...

"Das soll eine Reform sein? Das ist ein Schmarrn."

WIEN. ÖGB-Präsident Erich Foglar schießt scharf gegen die AUVA-Pläne der Regierung und gegen die Industrie.

Kneissl in Moskau: Lawrow sieht keine Vermittlerrolle Wiens

MOSKAU. Österreich für Russlands Außenminister aber "ehrlicher Makler".

Gesetz beschlossen: Weitergabe von Bürgerdaten für Forschung nun möglich

WIEN. Ministerin Hartinger-Klein (FP) spricht von einem "gelungenen Balanceakt".

WWF warnt vor „Blamage“

WIEN. Im "Schwarzbuch Klimastrategie" gehen der WWF Österreich und der Energie-Experte Andreas Veigl mit ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!