Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 18. November 2017, 11:04 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 18. November 2017, 11:04 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Hitlers Tod und ein sechsfacher Kindermord

In Berlin erschießt sich Adolf Hitler, die Goebbels töten ihre eigenen Kinder und dann sich selbst.

19 Kommentare Markus Staudinger 30. April 2015 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von klabauti (63) · 30.04.2015 20:06 Uhr
und die oön

waren als erste im bunker in berlin !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von unbekannt (726) · 30.04.2015 14:50 Uhr
die Ewig-Gesterigen

Blöd geboren und nichts dazu gelernt,typische 7:1 Kinder!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (41197) · 30.04.2015 11:45 Uhr
30. April zwischen 15 und 15.30 Uhr

da werden wieder ein paar " Ewiggestrigen " genannt VOIDEPPEN stramm stehen und eine Schweigeminute einhalten ... zwinkern zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von zappo1410 (18136) · 30.04.2015 15:00 Uhr
pepone
von keinZuckerschlecken (800) · 30.04.2015 12:05 Uhr
warum pepone?
von Ruflinger (25875) · 30.04.2015 14:29 Uhr
Falschen Textbaustein erwischt?
von pepone (41197) · 30.04.2015 12:47 Uhr
keinZuckerschlecken
von keinZuckerschlecken (800) · 30.04.2015 10:15 Uhr
Kriegsmaschinerie aller Länder gehören eingestampf

dem schliesse ich mich an

Aufzeigen aller vergangenen Kriegsverbrechen
ein moralisches MUSS!!!

vergangenes ist vergangen
dem schließe ich mich nicht an

vorbei ist vorbei, und die nachfolgenden generationen haben nichts damit zu tun

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von reibungslos (6907) · 30.04.2015 12:23 Uhr
Realistisch bleiben

Es wird nichts eingestampft, denn Krieg ist für einige das beste und sicherste Geschäft.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Gugelbua (15567) · 30.04.2015 08:40 Uhr
Und der Herr

gebe uns die täglichen Nazi-Anekdoten,
amen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von oblio (21265) · 30.04.2015 09:33 Uhr
Aber sicher doch!

NIE WIEDER!!!
Angesichts der Gräuel, die heutzutage
praktisch täglich zu lesen und teils
auch via Medien zu sehen sind, ist ein
Aufzeigen aller vergangenen Kriegsverbrechen
ein moralisches MUSS!!!
Dass dadurch zukünftige Kriege nicht immer
verhindern werden können ist leider Tatsache!
Aber jeder Versuch zu einem gewaltlosen
Miteinander ist zu begrüßen!
Dass sich Krieg immer noch und immer mehr
für einige Lobbys lohnt ist ebenfalls
aufzuzeigen und zu ächten!
Die ganze Kriegsmaschinerie aller Länder
gehörte eingestampft, es gibt genug andere
Katastrophen, welche auf dieser geschundenen
Erde passieren!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ruflinger (25875) · 30.04.2015 14:35 Uhr
Die ganze Kriegsmaschinerie kann nur mit

Nationalismus und/oder Religionswahn im Gang gehalten werden.

Darum soll gründlich der Deutschnationalismus erforscht, erklärt werden und auf Lehrbücher beschränkt bleiben. Und andere auch, bei uns so nebenbei.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Ruflinger (25875) · 30.04.2015 14:32 Uhr
Die ganze Kriegsmaschinerie kann nur mit

Nationalismus und/oder Religionswahn im Gang gehalten werden.

Darum soll gründlich der Deutschnationalismus erforscht, erklärt und auf Lehrbücher besc

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von oberthom (3108) · 30.04.2015 10:31 Uhr
moralisches muss

aber das diese täglichen berichte auch kontraproduktiv sind kapieren die medien leider nicht!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ElimGarak (4784) · 30.04.2015 10:57 Uhr
Dass es dafür

gerade einen speziellen historischen Grund gibt, kapierst du wiederum gerade nicht..

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von oberthom (3108) · 30.04.2015 12:17 Uhr
historischen grund

heute vor 40 jahren wurde der vietnam krieg beendet, dort wo frauen und kinder ermordet wurden!
achso darüber darf nicht berichtet werden, denn hier haben ja die guten frauen und kinder getötet, die dürfen das ja.
achja vor 70 jahren haben die guten auf dieser erde 2 atombomben geworfen wo tausende unschuldigen menschen getötet wurden, achja die dürfen das ja.
wo bleiben hier die täglichen medienberichte? oder hat das keinen hintergrund?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von ElimGarak (4784) · 30.04.2015 14:15 Uhr
Natürlich darf berichtet werden

lese mal amerikanische Zeitungen, da wird bei solchen Zeitpunkten gut und gerne in den Samstagsausgaben darüber berichtet. Es ist nun mal so, dass man eher über etwas berichtet, dass die eigene Region betrifft/betroffen hat als das was ein anderes Land betrifft.
Und weil die OON nicht über Vietnam berichten, dürfen sie auch nicht über historische Fakten unserer Heimat berichten... Diesem Argument kann ich nur schwerlich etwas abgewinnen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strawanza (8561) · 30.04.2015 14:25 Uhr
In der Printausgabe

gab es heute sehr wohl einen Bericht über das Ende des Vietnamkriegs und das Elend, das Nixon und der Herr aus Deutschland mit "Agent Orange" anrichteten.
Die Vergangenheit des Herren Kissinger sollte vielleicht einmal näher beleuchtet werden!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von keinZuckerschlecken (800) · 30.04.2015 12:09 Uhr
in der heutigen zeit ist neben den bekannten

religionen eine neue hinzu gekommen
die Religion "der speziellen historischen Hintergrundanbeter"

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 


Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!