Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 25. Juli 2017, 20:53 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Dienstag, 25. Juli 2017, 20:53 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Glawischnig: "Wir treten nicht gegeneinander an"

WIEN. Am Freitag diskutierten die Grünen in einem erweiterten Bundesvorstand über ihre Zukunft nach dem Rauswurf der Parteijugend. Der Konflikt sei "bedauerlich", aber auch "unvermeidbar" gewesen, sagte Grünen-Chefin Eva Glawischnig in ihrem Eingangsstatement. Und mahnte zu Geschlossenheit.

19 Kommentare Jasmin Bürger 21. April 2017 - 12:13 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von AlfDalli (582) · 22.04.2017 13:58 Uhr

Die Grünen zerfallen unter Eva G. in Scherben!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Biene1 (3657) · 21.04.2017 23:56 Uhr

Glawischnig soll endlich w.o. geben...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Honigsammler (4617) · 21.04.2017 19:00 Uhr

Was die Blauen an den Grünen gar so aufregt, ist mir nicht klar.
Richtig lustig, ihre Kommentare zu lesen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Malefiz (3624) · 21.04.2017 19:12 Uhr

Dann dürftest Du aus der großen Umverteilung ausgenommen sein.
Wie macht man/Frau das?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Salzkammergut (3221) · 21.04.2017 16:29 Uhr

Ja der Platz am Futtertrog ist klein und den muss man Verteidigen - auch gegen eigene Ideologien - bei den G. geht es nicht mehr um Politik sondern um Money, siehe Pilz etc. und in OÖ halt nur durch Proporz wo man sich solches leisten.....

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von weyermark (6624) · 21.04.2017 16:18 Uhr
von kleinEmil (2409) · 21.04.2017 15:55 Uhr

Dazu fällt mir nur Ecco ein: https://www.youtube.com/watch?v=Ald0cfFnFTs

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Honigsammler (4617) · 21.04.2017 19:38 Uhr

Aso, das meinst. Ich dachte endlich an etwas intelligentes von dir, an Umberto Eco, das wäre aber von einem Blauen zu viel verlangt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von bernhardb. (1201) · 21.04.2017 14:12 Uhr

"Video: Die Grünen befinden sich in einem politischen Spannungsfeld, erklärt Thomas Langpaul (ORF). Die Partei ortet einen Rechtsruck in der Regierungspolitik, so der Journalist."

Aso. Gut, dass wir das jetzt wissen. Ich freue mich schon morgen oder gar noch heute auf den Artikel in dem die Petrik was dazu zu sagen hat.

Die 10 % Partei ist halt wichtig fürn Kern, dem Chef des Rotfunks.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von metschertom (4641) · 21.04.2017 13:16 Uhr

Die Grünen haben sich sehr gut an die restlichen Parteien angepasst und sind genauso eine Sesselpicker und Abzockerpartie wie alle Anderen. Nur machen sie das alles unter dem Deckmantel der Nächstenliebe und Aufopferung für die Unterdrückten was ich umso verwerflicher finde!
Hoffe diese Partei fliegt so schnell als möglich aus dem Parlament.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von NedDeppat (6373) · 21.04.2017 13:08 Uhr

Es ist ja kaum mehr auszuhalten, ... fucknews?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (32157) · 21.04.2017 12:58 Uhr

Die Glawischnig kann nicht älter werden. Das ist aber ihr Problem, das sie nicht der Partei auf den Buckel hängen sollte.

Mir kanns recht sein, wenn sie die Partei damit schädigt. Die jetzigen Parteien können sich gar nicht genug schädigen zum Nutzen der Demokratie.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von u25 (773) · 21.04.2017 12:55 Uhr

Der grüne Nachwuchs wollte halt auch auf die besseren Plätze des Futtertroges.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von cochran (1179) · 21.04.2017 12:53 Uhr

Blau ist die modefarbe.grün ist am aufhören

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (32157) · 21.04.2017 13:03 Uhr
von pepone (39114) · 21.04.2017 12:36 Uhr

wenn die Grüne Parteijugend rausgeschmissen wird , WER wird die ALTEN ersetzen ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Superheld (12244) · 21.04.2017 12:24 Uhr

Grüne ohne Parteijugend, und Männer haben die Chefemanzen auch schon einige hinausgebissen. Ideologie, oder ganz einfach nur protektionistisches Kalkül zwecks der hochbezahlten Jobs?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 


Bitte Javascript aktivieren!