Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 26. Juli 2017, 22:37 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 26. Juli 2017, 22:37 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Das Politische Buch

Wieso darf der FP-Parlamentsklub im Wahlkampf Inserate schalten, der SP-Parlamentsklub aber keine Wahlplakate finanzieren?

Warum kann Frank Stronach seiner Partei unbeschränkt finanzielle Mittel zukommen lassen, obwohl eine Wahlkampfkostenobergrenze gilt? 2012 wurde die Parteienfinanzierung reformiert, um mehr Transparenz zu gewährleisten. Wie die jüngsten Diskussionen im Wahlkampf zeigen, fällt den Parteien die Auslegung des Gesetzes schwer.

Abhilfe bietet das eben erschienene Buch „Politische Parteien – Recht und Finanzierung“. Werner Zögernitz, Präsident des Instituts für Parlamentarismus hat nach seinen Kommentaren zur Geschäftsordnung des Nationalrats und des Bundesrats nun das Parteiengesetz unter die Lupe genommen. Co-Autor ist Rechtsanwalt Stephan Lenzhofer, der bereits ein Buch zur Parteienfinanzierung publiziert hat. Herausgekommen ist ein profunder Leitfaden und ein unverzichtbares Nachschlagewerk für das bessere Verständnis der reformierten Parteienfinanzierung.

Werner Zögernitz/ Stephan Lenzhofer: „Politische Parteien. Recht und Finanzierung“, Wien 2013, facultas. wuv, 316 Seiten, 58 Euro

Kommentare anzeigen »
Artikel 25. September 2013 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Kurz ist bei der Jugend beliebter als Kern

WIEN. Laut einer am Mittwochabend präsentierten Jugendstudie ist ÖVP-Spitzenkandidat Sebastian Kurz bei ...

Peter Pilz: "Ja, es geht, wir kandidieren"

WIEN. Der Ex-Grüne Peter Pilz tritt mit Quereinsteigern und mit Angeboten für alle Lager an.

Parteien sparen Geld für das Wahlfinale

WIEN. Die politischen Parteien haben in Österreich im ersten Halbjahr erst um 5,6 Millionen Euro geworben.

NR-Wahl: FP-Mandatar Hübner tritt nicht mehr an

WIEN. Der umstrittene FPÖ-Mandatar Johannes Hübner kandidiert nicht mehr für den Nationalrat.

"Ja, es geht!": Peter Pilz tritt mit eigener Liste an

WIEN. Was sich bereits abgezeichnet hat, hat der ehemalige Grünen-Mandatar Peter Pilz am Dienstagvormittag ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!