Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 25. November 2017, 01:12 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 25. November 2017, 01:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Bischofskonferenz: Heikle Fragen stehen zur Debatte

WIEN. Vier Tage lang beraten Österreichs Bischöfe bei ihrer am Montag in Wien von Kardinal Christoph Schönborn eröffneten Herbst-Vollversammlung aktuelle Kirchenfragen. Dabei stehen durchaus heikle Themen zur Debatte.

Bischofskonferenz: Heikle Fragen stehen zur Debatte

Bischofskonferenz in Wien Bild: APA

So wollen die Bischöfe etwa eine Positionierung zur vom Parlament eingesetzten Enquete-Kommission über "Würde am Ende des Lebens" finden. Gesprochen wird auch über die im Oktober im Vatikan abgehaltene Familiensynode. In ihren zweiwöchigen Beratungen hatten die Bischöfe aus aller Welt, wie in den OÖNachrichten berichtet, keine einheitliche Linie zum Umgang mit Geschiedenen und Homosexuellen gefunden.

Stärkung der Diözesen

Die Laieninitiative in Österreich appellierte daraufhin an Österreichs Bischöfe, die heimischen Diözesen zu stärken und einen eigenen Weg zu ermöglichen. Über die Ergebnisse der Beratungen wird Schönborn am Freitag berichten.

Auf dem Programm der Bischofskonferenz stehen auch Treffen mit politischen Vertretern. Höhepunkt ist heute ein Mittagessen bei Bundespräsident Heinz Fischer in der Hofburg, Treffen mit Außenminister Sebastian Kurz (VP) und Kulturminister Josef Ostermayer (SP) sind ebenfalls geplant. Dienstagabend findet ein Festgottesdienst im Stephansdom statt.

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. November 2014 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

ÖVP und FPÖ suchen Kompromiss für mehr direkte Demokratie

WIEN. Erfolgreiche Volksbegehren sollen zu rechtlich bindenden Volksabstimmungen führen

Kerns Gehalt: Viele Mandatare mit Zusatzeinkommen

WIEN. Ein Gehaltszuschuss wie jener von der SPÖ für Christian Kern ist auch in anderen Parteien üblich.

Rot-Grün in Wien: Schicksalstage für Häupl und Vassilakou

WIEN. Schieder/Ludwig läuten ihren Wahlkampf in der Rathaus-SP ein, Grünen-Chefin plagen ...

Salzburg wählt Nachfolger für Heinz Schaden

SALZBURG. Die 113.258 stimmberechtigten Bewohner der Stadt Salzburg sind am Sonntag zur Bürgermeisterwahl ...

Koalitionsverhandlungen: "Der Fortschritt ist ein guter"

WIEN. Die Steuerungsgruppe der Koalitionsverhandler mit ÖVP-Obmann Sebastian Kurz und FPÖ-Chef ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!