Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 30. August 2015, 05:32 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Sonntag, 30. August 2015, 05:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Innenpolitik

Causa Mader: ÖVP nimmt Austritt "zur Kenntnis"

Helmut Mader

INNSBRUCK. Die Tiroler Volkspartei nimmt den am Samstag in einem offenen Brief geäußerten Parteiaustritt des wegen seines Gratis-Wohnrechts auf Lebenszeit in die Kritik geratenen Ex-ÖVP-Spitzenpolitiker Helmut Mader an.

Kommentare (3)

Lösung nicht in Sicht – Das Versagen Europas in der Flüchtlingsfrage

Europaweite Asylquoten: "Förderungen der EU an Aufnahme koppeln"

WIEN/BRÜSSEL. Angesichts der Flüchtlingstragödie fordert die österreichische Regierungsspitze einmal mehr …

Kommentare (11)

Hypo: Dobernig im U-Ausschuss

WIEN. Der parlamentarische Untersuchungsausschuss zum Niedergang der Hypo Alpe Adria tagt am kommenden Dienstag …

Wien-Wahl: Stenzel entscheidet über Kandidatur

Wien-Wahl: Stenzel entscheidet über Kandidatur

WIEN. Bis kommenden Freitag müssen alle Listen, die nicht im Wiener Rathaus vertreten sind, ihre …

Kommentare (1)

Herberge für Traiskirchen-Flüchtlinge? Slowaken stimmten ab

Mikl-Leitner denkt nicht an Rücktritt

WIEN. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) denkt nicht an Rücktritt. Es mache sie "betroffen, dass man angesichts dieser Tragödie wieder einmal versucht, die Schuld bei der Innenministerin zu suchen", sagte sie in der "ZiB2" zur Rücktrittsaufforderung durch "Asyl in Not".

Kommentare (55)

Flüchtlingsdrama auf der A4: Bis zu 50 Tote in Kühl-Lkw

Flüchtlingsdrama auf der A4: Bis zu 50 Tote in Kühl-Lkw

WIEN, PARNDORF. Entsetzen, Betroffenheit, Sprachlosigkeit. Österreich steht nach dem Fund eines Schlepperfahrzeuges mit bis zu 50 Leichen unter Schock.

Kommentare (5)

Beamte: Ab März Verhandlungen über Dienstrecht?

Landeslehrer: Steßl will gesetzliches Pensionsmonitoring ab 2016

WIEN. Die für den öffentlichen Dienst zuständige Staatssekretärin Sonja Steßl (SPÖ) wünscht sich angesichts des jüngsten Rechnungshof-Berichts zu den Landeslehrer-Pensionen mehr Transparenz.

Kommentare (12)

Blaue Akademiker: "Arbeitslager" und "Millionen Neger"

Blaue Akademiker: "Arbeitslager" und "Millionen Neger"

SALZBURG. Eine Welle der Empörung löste gestern ein Eintrag auf der Homepage des Freiheitlichen Akademikerverbandes Salzburg aus.

Kommentare (277)

Lehrer

Pflichtschullehrer: Kaum einer arbeitete bis 65

WIEN. In Oberösterreich blieben zwischen 2008 und 2013 nur 1,8 Prozent bis zum regulären Pensionsalter.

Kommentare (83)

Rechnungshof: Länder sparten in der Krise zu wenig

WIEN. Der Bundesrechnungshof (RH) kritisiert die Finanzpolitik der Bundesländer in den Krisenjahren 2008 bis 2013, auch die Oberösterreichs.

Kommentare (1)

26. August 2015

Weibliche Häftlinge im Strafvollzug benachteiligt

WIEN. Wie der Rechnungshof in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht feststellt, sind in Bezug auf Ausbildung und Beschäftigung die Rahmenbedingungen für in den landesgerichtlichen Gefangenenhäusern in Haft befindliche Frauen deutlich ungünstiger.

Kommentare (1)

Drei Viertel der Pflichtschullehrer gingen in Hacklerpension

WIEN. Rechnungshof-Bericht: Zwischen 2008 und 2013 sind nur knapp fünf Prozent der Landeslehrer mit Erreichen des gesetzlichen Pensionsalters in den Ruhestand getreten.

Kommentare (78)

Team Stronach: Hagen wird Generalsekretär

WIEN. Der Nationalratsabgeordnete Christoph Hagen ist neuer Generalsekretär des Team Stronach.

Kommentare (2)

Flüchtlinge sind bereits im Turnsaal

Keine Asylwerber in zwei Dritteln der Gemeinden

WIEN. Noch immer haben fast zwei Drittel der österreichischen Gemeinden keine Asylwerber aufgenommen. Das zeigt eine von der "Zeit im Bild" am Dienstag publizierte Aufstellung.

Kommentare (113)

Flüchtlingskinder an Schulen: Große Herausforderungen

WIEN. Die derzeitige Flüchtlingssituation stellt die Schulen auch vor organisatorische Herausforderungen.

Kommentare (33)

50 Millionen Euro für rot-schwarze Vorfeldorganisationen

50 Millionen Euro für rot-schwarze Vorfeldorganisationen

WIEN. Nach parlamentarischer Anfrage der FPÖ wird Ausmaß der Förderungen sichtbar. Politologe Sickinger bezweifelt politischen Nutzen.

Kommentare (2)

25. August 2015

Causa Graf: Staatsanwaltschaft stellte Ermittlungen ein

WIEN. Die Staatsanwaltschaft hat die letzten Ermittlungen in der Causa Meschar eingestellt, in der auch der frühere Dritte Nationalratspräsident Martin Graf (FPÖ) involviert war.

Kommentare (1)

Regierung demonstriert bei Asylthemen Geschlossenheit

WIEN. Die Regierung steht geschlossen hinter dem Flüchtlingskoordinator, Ex-Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad und beim Durchgriffsrecht hofft man auf einen raschen Beschluss.

Kommentare (71)

Menschenrechte verletzt

"Traiskirchen ist gesundheitsschädigend"

WIEN. Die Unterbringung und das Angebot an sanitären Anlagen in Traiskirchen ist für die Flüchtlinge dort "unmittelbar gesundheitsschädigend". Die medizinische und psychosoziale Versorgung ist "völlig unzureichend". Das ist das Ergebnis eines Berichts der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen"

Kommentare (123)

Mitterlehners Bilanz im Sommergespräch

Mitterlehner: "Haben schon gößere Probleme bewältigt"

WIEN. Der frühere Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad soll Flüchtlingskoordinator der Regierung werden, hat Vizekanzler Reinhold Mittlerlehner (ÖVP) Montagabend im ORF-"Sommergespräch" bestätigt. Die Lage der Volkspartei sieht er entspannt.

Kommentare (12)

Bundeskanzler Werner Faymann

Faymann pocht auf verpflichtende Verteilungsquoten

WIEN. Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) hat mit deutlichen Worten EU-Partnerstaaten kritisiert, die sich gegen verpflichtende Quoten zur Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der Europäische Union stellen.

Kommentare (6)

Bitte Javascript aktivieren!