Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. Juni 2018, 17:26 Uhr

Linz: 29°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. Juni 2018, 17:26 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

USA dringen auf Abrüstung in Nordkorea binnen zweieinhalb Jahren

SEOUL/SINGAPUR. Einen Tag nach dem Gipfeltreffen von US-Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un hat die amerikanische Regierung einen Zeithorizont zur Abrüstung auf der koreanischen Halbinsel genannt.

Die US-Regierung hofft, dass Nordkorea innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre umfassend abrüstet. Bild: APA/AFP

Außenminister Mike Pompeo sagte am Mittwoch in Seoul vor Journalisten, die US-Regierung sei hoffnungsvoll, dass Nordkorea innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahre umfassend abrüste.

Im November 2020 ist die nächste Präsidentenwahl in den USA. Der US-Präsident und Kim hatten bei ihrem Treffen in Singapur eine Vereinbarung unterzeichnet, derzufolge sich Nordkorea bereit erklärt, an einer kompletten Entnuklearisierung der koreanischen Halbinsel zu arbeiten. Details dazu, wann Nordkorea seine Atomwaffen aufgeben könnte und wie dies überprüft wird, wurden nicht bekanntgegeben. Pompeo sagte, dass an den Details noch gearbeitet werde. Das Abkommen umfasse nicht alles, was vereinbart worden sei.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. Juni 2018 - 17:55 Uhr
Mehr Außenpolitik

Ungarns Parlament verabschiedete "Stop-Soros"-Gesetzespaket

BUDAPEST. Das ungarische Parlament hat am Mittwoch den sogenannten "Stop-Soros"-Gesetzentwurf verabschiedet.

Whiskey, Jeans, Motorräder: EU-Vergeltungszölle auf US-Produkte gelten ab Freitag

BRÜSSEL. Im Handelsstreit mit den USA schraubt die EU die Zölle auf amerikanische Produkte wie Whiskey, ...

EU-Asyl-Sondertreffen am Sonntag in Brüssel

BRÜSSEL. Die EU bzw. ihre Mitgliedsstaaten erhöhen das Tempo bei der Suche nach einer Lösung des ...

USA treten aus UNO-Menschenrechtsrat aus

WASHINGTON. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat den Rückzug der USA aus dem ...

Zahl der Flüchtlinge hat weltweiten Rekord erreicht

Während in Österreich die Asylanträge sinken, gibt es weltweit immer mehr Flüchtlinge und Vertriebene.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!