Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. April 2018, 11:06 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. April 2018, 11:06 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Trump: "Mein Atomknopf ist größer und mächtiger"

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump hat sich im Konflikt um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm erneut via Twitter mit Machthaber Kim Jong-un angelegt.

Trump

US-Präsident Donald Trump Bild: (AFP)

Dieser habe just erklärt, dass der "atomare Knopf immer auf seinem Schreibtisch" sei, schrieb Trump am Dienstagabend (Ortszeit) und bezog sich dabei auf eine Äußerung Kims in dessen Neujahrsansprache vor zwei Tagen.

"Wird jemand aus seinem verarmten und ausgehungerten Regime ihn bitte darüber informieren, dass auch ich einen atomaren Knopf habe", so der US-Präsident. "Aber er ist viel größer & mächtiger als seiner, und mein Knopf funktioniert!"

Die Spannungen im Konflikt um das nordkoreanische Raketen und Atomprogramm haben sich im vergangenen Jahr verschärft. Die USA und die Regierung in Pjöngjang überzogen sich gegenseitig immer wieder mit Drohungen und Kriegsrhetorik.

Kim schlug in seiner Neujahrsansprache aber auch moderatere Töne an und bot Südkorea einen Dialog zum Abbau der Spannungen an. Südkorea nahm am Dienstag das Gesprächsangebot an und schlug für ein erstes Treffen von Vertretern der beiden Seiten seit zwei Jahren den 9. Jänner vor. Die USA reagierten zurückhaltend und warnten Nordkorea vor weiteren Raketentests.

Video:

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 03. Januar 2018 - 07:55 Uhr
Mehr Außenpolitik

Erste direkte Telefonverbindung nach Nordkorea

PJÖNGJANG. Vor ihrem dritten Gipfeltreffen haben Süd- und Nordkorea erstmals eine direkte ...

New Yorks Ex-Bürgermeister Giuliani neu in Trumps Team

WASHINGTON. Rudy Giuliani (73), Ex-Bürgermeister von New York und Trump-Fan, soll das Anwaltsteam des ...

USA: Syrien und Russland verwischen Spuren von C-Waffen-Angriff

WASHINGTON/DAMASKUS. Die USA werfen Syrien und Russland vor, die Untersuchung des mutmaßlichen ...

"Die Hand ist in Frieden ausgestreckt für alle Nachbarn, die Frieden wollen"

JERUSALEM. Botschaft von Premier Benjamin Netanyahu zum 70. Jahrestag der Gründung Israels

Kneissl: Antrittsbesuch in Russland

MOSKAU. Überschattet von der Zuspitzung des Konflikts zwischen dem Westen und Russland begann ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!