Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Dezember 2017, 04:16 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Dezember 2017, 04:16 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Trump-Beraterin wirft Medien Aufstachelung zur Gewalt vor

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trumps Beraterin Kellyanne Conway hat den Medien vorgeworfen, mit einer "respektlosen" Berichterstattung zur Gewalt aufzustacheln.

Kellyanne Conway

Kellyanne Conway Bild: YURI GRIPAS (X00866)

"Wenn Sie dem Präsidenten und den wichtigsten Sprechern keinen Respekt zollen, dann zeigen Sie keinen Respekt vor dem Amt und Sie stacheln zu einer Mob-Mentalität, wenn nicht gar zu Massenausschreitungen auf", sagte Conway dem konservativen Radio-Moderator Sean Hannity, wie der Nachrichtensender CNN am Freitag (Ortszeit) berichtete. "Sie ermutigen Leute, rauszugehen und unfriedlich zu protestieren und Flughafenzugänge für Leute zu blockieren, die einen kranken Verwandten besuchen wollen oder zu einem Trauerfall müssen und nicht fliegen können", sagte sie.

Conway kritisierte die Massenproteste nach dem Amtsantritt Trumps am 20. Jänner. "Es ist nichts Friedliches und nichts Demokratisches an Leuten, die losziehen und einfach versuchen, die Wahl noch einmal auszufechten, und gegen Dinge protestieren, von denen sie nichts verstehen", sagte sie. Der respektlose Umgang mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten sei nicht hinnehmbar. "Ich wurde erzogen, das Amt des Präsidenten und seinen gegenwärtigen Inhaber zu respektieren, unabhängig davon, wer es ist", sagte Conway.

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. Februar 2017 - 11:31 Uhr
Mehr Außenpolitik

Neue Umfrage: Mehr als die Hälfte der Briten will nun doch in der EU bleiben

LONDON. Premierministerin Theresa May hält dennoch unbeirrbar am Brexit-Kurs fest.

Bayern: Söder päppelt CSU wieder auf

NÜRNBERG. Beim Parteitag strahlte die neue Führung demonstrative Geschlossenheit aus.

Berlin-Attentäter Amri wurde seit 2015 überwacht

BERLIN. Polizei und Geheimdienste haben den Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, Anis Amri, laut "Welt ...

Kurz setzt Signal in Brüssel

BRÜSSEL. Auf den Tag genau vor zwei Monaten war Sebastian Kurz als Sieger der Nationalratswahl und ...

Trumps Steuerreform greifbar nahe

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump steht mit seinen Plänen für eine Steuerreform kurz vor dem Ziel - ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!