Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 19. April 2018, 15:46 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 19. April 2018, 15:46 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Nationalisten übernehmen Ruder auf Korsika

AJACCIO. Gut drei Wochen nach den Regionalwahlen auf Korsika übernehmen die Nationalisten das Ruder auf der zu Frankreich gehörenden Insel.

Jean Guy Talamoni  Bild: (AFP)

Ihr Vertreter Jean-Guy Talamoni wurde am Dienstag an die Spitze der neuen Regionalversammlung in Ajaccio gewählt. Für ihn stimmten 40 der 63 Abgeordneten.

Talamoni gehört zu dem nationalistischen Bündnis Pe a Corsica (Für Korsika), das bei der Wahl am 10. Dezember gut 56 Prozent der Stimmen errungen hatte. Der Spitzenkandidat des Bündnisses, Gilles Simeoni, sollte noch am Dienstag zum Präsidenten des elfköpfigen Exekutivrats gewählt werden, der korsischen Regionalregierung.

Die Nationalisten streben eine größere Autonomie für die Heimatinsel des früheren französischen Kaisers Napoleon an. Anders als die Katalanen im Nachbarland Spanien wollen sie aber derzeit keine vollständige Loslösung von Frankreich, nicht zuletzt wegen der Abhängigkeit von staatlichen Geldern.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 02. Januar 2018 - 17:38 Uhr
Mehr Außenpolitik

Nordkorea zu atomarer Abrüstung bereit

SEOUL. Nordkorea strebt nach den Worten des südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in eine komplett ...

Findet Treffen von Trump und Kim in Prag statt?

WASHINGTON. Das für Mai oder Anfang Juni geplante Treffen zwischen Kim Jong-un und US-Präsident Donald ...

Historische Zäsur in Havanna: Kein Castro mehr an der Spitze in Kuba

HAVANNA. Miguel Díaz-Canel wurde zum neuen Präsidenten gewählt, Raúl Castro zieht aber weiterhin die Fäden

Die "First Lady" mit dem weißen Haar ist tot

HOUSTON. Barbara Bush starb mit 92 im Kreise ihrer Familie

Kurz telefonierte mit Putin: "Weitere Eskalation verhindern"

WIEN/MOSKAU. Nach seinem Gespräch mit Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Bundeskanzler ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!