Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 09:43 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 09:43 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Marija Gabriel ist die neue EU-Digitalkommissarin

BRÜSSEL. Die EU-Staaten ernannten Marija Gabriel am Freitag in Brüssel im Einvernehmen mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker als neue EU-Digitalkommissarin. Das Europaparlament hatte bereits am Dienstag zugestimmt.

Marija Gabriel

Marija Gabriel Bild: Foto-AG Gymnasium Melle, CC Wikipedia

Die Philologin und Politikwissenschaftlerin war bisher EU-Abgeordnete. Gabriel gehört zur GERB-Partei des bulgarischen Ministerpräsidenten Bojko Borissow. Sie übernimmt nun den früheren Zuständigkeitsbereich von EU-Kommissar Günther Oettinger (Deutschland), der mittlerweile für das EU-Budget zuständig ist. Die bisherige bulgarische Vertreterin in der EU-Kommission, Kristalina Georgiewa, die für den Haushalt zuständig war, war Anfang des Jahres zur Weltbank gewechselt. Seitdem war Bulgarien nicht mehr in der Kommission vertreten.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 07. Juli 2017 - 15:48 Uhr
Weitere Themen

Gespräche über NAFTA-Abkommen sollen verlängert werden

WASHINGTON. Die laufenden Neuverhandlungen des nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA sollen bis ...

"Der Atomkrieg kann jeden Moment ausbrechen"

PJÖNGJANG. Auch die USA sind inzwischen "auf das Schlimmste" vorbereitet.

40 Jahre Deutscher Herbst: Schleyer-Ermordung als blutiges Ende

BERLIN. 1977 versetzten die Linksterroristen der Roten Armee Fraktion die Bundesrepublik Deutschland in ...

Katalonien-Streit verschärft sich

BARCELONA. Mit der Inhaftierung zweier prominenter Aktivisten der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung ...

US-Senatoren erzielten überparteiliche Einigung bei Gesundheitsreform

WASHINGTON. Einflussreiche US-Senatoren haben sich überparteilich auf Maßnahmen zur Stützung des ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!