Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. September 2017, 01:44 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. September 2017, 01:44 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

"Irma": Trump besuchte Hurrikan-Gebiete in Florida

FORT MYERS. Nach dem schweren Hurrikan "Irma" hat sich US-Präsident Donald Trump am Donnerstag ein Bild über die Aufräumarbeiten in Florida gemacht.

Donald Trump

Donald Trump Bild: (AFP)

Er reiste zunächst in die Stadt Fort Myers, die von dem Tropensturm hart getroffen worden ist. Trump pries die Arbeit der Behörden vor an Ort und Stelle. Sie hätten einen "großartigen Job" gemacht.

Der Sturm hätte wegen seiner Stärke tausende Menschenleben fordern können, sagte er. Die tatsächliche Opferzahl sei aber "sehr gering".

Hurrikan "Irma" war am Sonntag und Montag über Florida hinweggezogen. Mehr als 6,5 Millionen Menschen waren zuvor aufgefordert worden, sich in Sicherheit zu bringen. In Folge des Sturms starben nach einer Schätzung des Senders ABC News mindestens 31 Menschen. Am Mittwoch kamen acht Bewohner eines Altersheim nördlich von Miami ums Leben, nachdem in der Einrichtung die Klimaanlage ausgefallen war.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 14. September 2017 - 18:47 Uhr
Weitere Themen

Eskalation in Katalonien: Polizei nahm mehrere separatistische Politiker fest

BARCELONA / MADRID. Spanische Regierung will das für 1. Oktober geplante Unabhängigkeitsreferendum stoppen.

Die gelbe "One-Man-Show" steht vor der Rückkehr

BERLIN. Die FDP wird nach vier Jahren Pause wieder in den Bundestag einziehen, dank Parteichef Christian ...

Van der Bellen kritisierte Trumps UNO-Rede scharf

NEW YORK. "Boshaft formuliert war das wie eine Wahlkampfrede in der US-Provinz."

Rajoy fordert Stopp von Katalonien-Referendum

MADRID. Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat am Mittwochabend eindringlich einen Stopp des ...

Atomwaffenvertrag: Kurz weist NATO-Kritik zurück

NEW YORK. Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) hat am Rande der UNO-Vollversammlung die seitens der NATO ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!