Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 27. September 2016, 10:44 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Dienstag, 27. September 2016, 10:44 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Iraks Kurden stimmen über Unabhängigkeit ab

ERBIL. Referendum als politisches Signal an Bagdad.

Iraks Kurden stimmen über Unabhängigkeit ab

Bild: APA/AFP/SAFIN HAMED

Iraks Kurdenführer Massoud Barzani hat ein Referendum über einen kurdischen Staat im Nordirak angekündigt: "Die Zeit ist gekommen und die Bedingungen sind gegeben, um die Menschen per Referendum über ihre Zukunft entscheiden zu lassen", teilte Barzanis Büro in der Nacht auf Mittwoch mit. Es gibt aber noch keine Informationen über einen möglichen Zeitpunkt.

Barzani ist Präsident der autonomen Kurdenregion im Irak. Er hat in der Vergangenheit wiederholt zu einer Volksabstimmung aufgerufen. Ein solches Plebiszit hat zwar keine rechtlich bindende Wirkung, gilt aber als politisches Signal an die Zentralregierung in Bagdad: "Das Referendum bedeutet nicht, einen Staat auszurufen, sonder den Willen des kurdischen Volkes deutlich zu machen", sagte Barzani.

Kurdische Kämpfer wehren sich im Irak und in Syrien gegen den Vormarsch der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS). Dieser Einsatz hat dem Wunsch vieler Kurden nach Eigenstaatlichkeit Auftrieb verliehen – allerdings sehen Regionalmächte wie die Türkei das Ansinnen der Kurden als Bedrohung.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 04. Februar 2016 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Kolumbiens Regierung und FARC-Rebellen unterzeichnen Friedensvertrag

CARTAGENA. Der älteste Konflikt Lateinamerikas geht zu Ende.

Aleppo: 100.000 Kinder im Bombenhagel eingeschlossen

DAMASKUS. Das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF vergleicht russische und syrische Luftangriffe mit den ...

Bosniens Justiz ermittelt nach Referendum

SARAJEVO/BANJA LUKA. Republika Srpska missachtete ein Urteil des Verfassungsgerichts.

Grillo reißt Führung der "5 Sterne" wieder an sich

ROM. Der 68-jährige Komiker übernimmt Italiens größte Oppositionspartei, die in Schwierigkeiten steckt.

EU streicht Guerillaorganisation FARC von der Terrorliste

BRÜSSEL. Die Europäische Union will die kolumbianische Guerillaorganisation FARC von der Terrorliste nehmen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!