Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 31. Juli 2016, 07:24 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Sonntag, 31. Juli 2016, 07:24 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Iraks Kurden stimmen über Unabhängigkeit ab

ERBIL. Referendum als politisches Signal an Bagdad.

Iraks Kurden stimmen über Unabhängigkeit ab

Bild: APA/AFP/SAFIN HAMED

Iraks Kurdenführer Massoud Barzani hat ein Referendum über einen kurdischen Staat im Nordirak angekündigt: "Die Zeit ist gekommen und die Bedingungen sind gegeben, um die Menschen per Referendum über ihre Zukunft entscheiden zu lassen", teilte Barzanis Büro in der Nacht auf Mittwoch mit. Es gibt aber noch keine Informationen über einen möglichen Zeitpunkt.

Barzani ist Präsident der autonomen Kurdenregion im Irak. Er hat in der Vergangenheit wiederholt zu einer Volksabstimmung aufgerufen. Ein solches Plebiszit hat zwar keine rechtlich bindende Wirkung, gilt aber als politisches Signal an die Zentralregierung in Bagdad: "Das Referendum bedeutet nicht, einen Staat auszurufen, sonder den Willen des kurdischen Volkes deutlich zu machen", sagte Barzani.

Kurdische Kämpfer wehren sich im Irak und in Syrien gegen den Vormarsch der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS). Dieser Einsatz hat dem Wunsch vieler Kurden nach Eigenstaatlichkeit Auftrieb verliehen – allerdings sehen Regionalmächte wie die Türkei das Ansinnen der Kurden als Bedrohung.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 04. Februar 2016 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Türkei: Armee tötete 35 PKK-Kämpfer

ANKARA. Die türkische Armee hat nach eigenen Angaben im Südosten des Landes 35 Kämpfer der verbotenen ...

Putins Besuch in Slowenien im Zeichen der Friedensbotschaften

LJUBLJANA. Der russische Präsident Wladimir Putin und sein slowenischer Gastgeber, Präsident Borut Pahor, ...

Manager verhaftet: Erdogan hat auch Wirtschaft im Visier

ANKARA. Kein Ende der Säuberungen: Auch das Privatvermögen Tausender suspendierter Richter soll ...

Taliban wieder im Vormarsch

KABUL. Die radikalislamischen Taliban haben in Afghanistan weiteres Territorium erobert.

Türkei: Volksabstimmung über Todesstrafe?

ANKARA. Armee, Justiz, Hochschulen, Medien - überall fahnden die türkischen Behörden nach Putschisten und ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!