Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 20. Februar 2018, 12:58 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Dienstag, 20. Februar 2018, 12:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

EU verlängert Russland-Sanktionen

BRÜSSEL. Die Europäische Union hat die wegen der Ukrainekrise verhängten Sanktionen gegen rund 190 Personen und Organisationen bis 15. März 2018 verlängert.

Wladimir Putin

Wladimir Putin Bild: (Reuters)

Dies teilte der Rat der EU-Mitgliedsländer am Donnerstag mit. Dabei geht es um Reiseverbote und das Einfrieren von Vermögenswerten.

Brüssel. Die EU hat seit der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim 2014 diverse Sanktionen gegen Russland verhängt. Neben den Strafmaßnahmen gegen 149 Einzelpersonen und 38 Organisationen gibt es Sanktionen gegen Teile der russischen Wirtschaft, die nach jetzigen Beschlüssen bis 31. Jänner 2018 gelten. Ein weiteres Bündel von Sanktionen betrifft das Gebiet der Krim und Sewastopols und gilt vorerst bis zum 23. Juni 2018.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 14. September 2017 - 16:37 Uhr
Mehr Außenpolitik

AfD erstmals vor SPD

BERLIN. Zum Auftakt des SPD-Mitgliederentscheides über eine große Koalition sind die Sozialdemokraten ...

CNN: US-Sonderermittler will Ermittlung gegen Kushner ausweiten

WASHINGTON. US-Präsident Trumps Schwiegersohn Jared Kushner soll während des Wahlkampfes versucht haben, ...

Annegret Kramp-Karrenbauer: Merkels Kronprinzessin

Deutschlands Medien bezeichnen sie schon lange als "Merkel-Kopie" und "Mini-Merkel".

"Ich will derzeit an nichts anderes denken als an Brexit"

Frühstück in Brüssel: OÖN-Korrespondentin Monika Graf frühstückt mit Michel Barnier.

Kann Russland unser Partner sein?

Der richtige Umgang mit Russland wird weltweit diskutiert – Europa sollte aber nicht den amerikanischen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!