Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 3. August 2015, 02:24 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Montag, 3. August 2015, 02:24 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Kurden unter Dauerfeuer, IS-Dschihadisten geschont

Kurden unter Dauerfeuer IS-Dschihadisten geschont

Auch Zivilisten sind unter den Opfern der bisher heftigsten Luftangriffe der Türken im Grenzgebiet zu Syrien und Irak.

US-Präsidentenwahl: Joe Biden will Hillary Clinton herausfordern

US-Präsidentenwahl: Joe Biden will Hillary Clinton herausfordern

WASHINGTON. Clintons legen ihre Einkünfte offen: Seit 2007 haben sie gemeinsam knapp 130 Millionen Euro verdient.

PKK setzt ihre Serie tödlicher Anschläge fort

PKK setzt ihre Serie tödlicher Anschläge fort

DOGUBAYAZIT. Der Konflikt zwischen der türkischen Regierung und der kurdischen Minderheit verschärft sich auch …

Vorschläge aus Athen lassen auf eine Einigung in dieser Woche hoffen

Frankreich kritisiert Schäubles Grexit-Vorschlag

ATHEN / PARIS / BERLIN. Der französische Finanzminister Michel Sapin hat den Vorschlag seines deutschen …

Kommentare (6)

Varoufakis hält Hilfsprogramm für chancenlos

ATHEN. Das geplante dritte Hilfsprogramm für Griechenland ist nach Ansicht des früheren Finanzministers Yanis Varoufakis "zum Scheitern verurteilt".

Nur beschränkte Hilfe für USA

ANKARA. Nach dem Selbstmordanschlag von Suruc gestattete der türkische Militärstab der amerikanischen Luftwaffe die Nutzung der Basis Incirlik.

02. August 2015

Israelische Regierung verschärft Vorgehen gegen jüdische Extremisten

JERUSALEM. Nach dem Tod eines palästinensischen Kleinkinds bei einem Brandanschlag im Westjordanland hat die israelische Regierung erste Schritte im Kampf gegen jüdische Extremisten angekündigt.

Kommentare (15)

Italien: Tausende Flüchtlinge von Küstenwache gerettet

ROM. 20 tote Migranten und tausende gerettete Flüchtlinge ist die Bilanz des Einsatzes der italienischen Küstenwache in den vergangenen sieben Tagen.

Kommentare (4)

Barack Obama

Obama will Aktionsplan gegen Klimawandel vorstellen

WASHINGTON. US-Präsident Barack Obama will am Montag einen umfassenden Aktionsplan gegen den Klimawandel vorstellen.

Kommentare (18)

Umfangreiche Nato-Luftwaffen-Übungen in Tschechien

WIEN. Im September wird beim südmährischen Namest nad Oslavou (20 Kilometer westlich von Brünn, etwa 45 Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt) eine umfangreiche NATO-Luftwaffe-Übung stattfinden, an der 18 Mitgliedstaaten der Allianz teilnehmen werden.

Türkisches Außenministerium leitet nach Luftangriff Ermittlungen ein

ISTANBUL. Nach Berichten über acht tote Zivilisten bei einem türkischen Luftangriff im Nordirak hat das türkische Außenministerium Ermittlungen eingeleitet.

Kommentare (1)

AFGHANISTAN-TALIBAN/EXCLUSIVE

Neuer Taliban-Chef ruft islamistische Bewegung zur Einheit auf

KABUL. Der neue Chef der afghanischen Taliban, Mullah Akhtar Mohammad Mansour, hat die islamistische Bewegung in seiner ersten Audiobotschaft zur Einheit aufgefordert.

Kommentare (19)

Tote und Verletzte bei Gefechten in der Ukraine

KIEW. Trotz mehrfacher Ankündigung eines Waffenabzugs haben die Konfliktparteien in der Ostukraine erneut aufeinander geschossen.

Asyl: Auch Deutschland auf der Suche nach Lösungen

BERLIN. Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen wächst der Druck auf die deutsche Bundesregierung, die überforderten Kommunen zu entlasten.

Kommentare (2)

Merkel will vierte Amtszeit als deutsche Kanzlerin

BERLIN. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt nach "Spiegel"-Informationen eine vierte Amtszeit an. Sie habe sich offenbar entschieden, bei der nächsten Bundestagswahl noch einmal anzutreten, berichtet das Nachrichtenmagazin in seiner neuen Ausgabe.

Kommentare (5)

Erfolgloser Krieg: IS so stark wie zuvor

Erfolgloser Krieg: IS so stark wie zuvor

WASHINGTON. Nüchterne Bilanz der US-Geheimdienste: Dschihadisten expandierten sogar.

Kommentare (11)

Griechen: Währungsfonds zahlt nicht

Griechen: Währungsfonds zahlt nicht

ATHEN/BRÜSSEL. Zuerst Reformgarantien und Schuldenschnitt – EU-Vertreter verhandeln seit Freitag.

Der Tod kam in Sekunden

Der Tod kam in Sekunden

Sie hießen "Little Boy" und "Fat Man". Vor 70 Jahren löschten die beiden US-Atombomben in den japanischen Städten Hiroshima und Nagasaki zehntausende Menschenleben aus.

Kommentare (1)

Verfassungsreform in der Ukraine

KIEW. In der krisengeschüttelten Ukraine hat das Verfassungsgericht einer von Präsident Petro Poroschenko vorgelegten Verfassungsreform zugestimmt.

31. Juli 2015
An undated aerial handout photo shows the National Security Agency headquarters building in Fort Meade, Maryland

Wikileaks: US-Geheimdienst spionierte auch Japan aus

WASHINGTON/TOKIO. Der US-Geheimdienst NSA hat laut der Internet-Plattform Wikileaks auch in Japan Politiker und Unternehmen ausspioniert. Neben Regierungsmitgliedern seien der Zentralbankchef und Firmen wie Mitsubishi abgehört worden.

Kommentare (7)

Tsipras stellt Abweichlern die Rute ins Fenster

Tsipras stellt Abweichlern die Rute ins Fenster

ATHEN. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras stellt in seiner linken Syriza-Partei die Machtfrage.

Kommentare (2)

Al-Kaida als Quertreiber im Kampf um den Norden Syriens

Al-Kaida als Quertreiber im Kampf um den Norden Syriens

Sicherheitszone umstritten, weil die USA anders als die Türkei nicht mit extremistischen Rebellen zusammenarbeiten wollen.

Cameron will hart gegen Flüchtlinge vorgehen

LONDON / CALAIS. Der britische Premier David Cameron will angesichts der chaotischen Lage im französischen Calais härter gegen illegal eingewanderte Migranten vorgehen. Man werde sie ausweisen, "damit Leute wissen, dass dies kein sicherer Hafen ist".

30. Juli 2015
Oberster Taliban schon seit 2013 tot

Oberster Taliban seit 2013 tot

KABUL. Die afghanischen Taliban haben den Tod "durch Krankheit" ihres Chefs, Mullah Omar" bestätigt.

Kommentare (1)

Griechenland: Tsipras stellt Machtfrage gegen Parteilinke

ATHEN. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras stellt in seiner linken Syriza-Partei die Machtfrage. Es könne nicht so weitergehen, dass er bei der Umsetzung von Reformgesetzen auf die Unterstützung der Opposition angewiesen sei, sagte Tsipras am Donnerstag vor der Parteiführung.

Fotogalerie Kommentare (3)

Syrien: USA und Türkei nicht einig über Schutzzone

Syrien: USA und Türkei nicht einig über Schutzzone

ANKARA. Die USA und die Türkei sind sich noch nicht einig, wie die zwischen den beiden Ländern verabredete Schutzzone in Nordsyrien aussehen soll. Dabei geht es sowohl um die Wahl des Gebiets als auch darum, welche syrischen Rebellengruppen sie unterstützen.

29. Juli 2015
MH17

UN-Sicherheitsrat stimmt über MH17-Tribunal ab

KIEW/NEW YORK. Der UN-Sicherheitsrat will am Mittwoch trotz Drohungen aus Moskau über ein internationales Tribunal zur Klärung des Absturzes von MH17 abstimmen.

Kommentare (2)

Bitte Javascript aktivieren!