Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 23. Oktober 2017, 07:55 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 5°C Ort wählen »
 
Montag, 23. Oktober 2017, 07:55 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > Außenpolitik

Lombardei und Venetien stimmten klar für mehr Autonomie

ROM. Bei einem Referendum zur Ausdehnung regionaler Kompetenzen, zu dem am Sonntag über 10 Millionen Wähler in der Lombardei und Venetien aufgerufen waren, ist es zu einem klaren Sieg des Ja gekommen. Die Wahlbeteiligung war höher als erwartet.

Präsident Macri bei Teil-Parlamentswahl in Argentinien gestärkt

BUENOS AIRES. Die konservative Regierung des argentinischen Präsidenten Mauricio Macri hat bei der Halbzeitwahl …

"Fast 50 Jahre EU-Mitgliedschaft beendet man nicht in zwei Jahren"

"Fast 50 Jahre EU-Mitgliedschaft beendet man nicht in zwei Jahren"

LINZ. Die britische Politologin Melanie Sully im OÖN-Interview über schleppende Brexit-Verhandlungen und …

Kommentare (3)

Regierungen in Madrid und Barcelona treiben ihren Konflikt auf die Spitze

Regierungen in Madrid und Barcelona treiben ihren Konflikt auf die Spitze

MADRID/BARCELONA. Spanien will separatistische Regionalregierung entmachten, Katalanen sprechen von "Putsch".

Video

Präsident Zeman beauftragt Wahlsieger Babis mit der Regierungsbildung

Präsident Zeman beauftragt Wahlsieger Babis mit der Regierungsbildung

PRAG. Tschechien steht nach der Parlamentswahl vor schwierigen Koalitionsverhandlungen.

Trump gibt letzte Kennedy-Akten frei

Trump gibt letzte Kennedy-Akten frei

WASHINGTON. Die mehr als 3000 Dokumente könnten am Donnerstag offengelegt werden.

Video

Japan: Erdrutschsieg für Premier Shinzo Abe

Japan: Erdrutschsieg für Premier Shinzo Abe

TOKIO. Regierung will pazifistische Verfassung ändern.

Chile: Wurde Pablo Neruda vom Militär vergiftet?

Chile: Wurde Pablo Neruda vom Militär vergiftet?

SANTIAGO. Der chilenische Schriftsteller Pablo Neruda ist laut internationalen Experten nicht wie von der Militärjunta seinerzeit behauptet an Krebs gestorben.

22. Oktober 2017
SLOVENIA-VOTING-POLITICS-PRESIDENT

Bahor muss bei slowenischer Präsidentenwahl in Stichwahl

LJUBILJANA. Die Präsidentenwahl in Slowenien ist offenbar doch noch nicht gelaufen. Amtsinhaber Borut Pahot hat einer Projektion zufolge die für einen Sieg im ersten Wahlgang erforderliche absolute Stimmenmehrheit verfehlt.

MALTA-CARBOMB/PROTEST

Tausende Malteser demonstrieren nach Mord an Journalistin

VALLETTA. Nach dem Mord an einer regierungskritischen Journalistin auf Malta haben tausende Menschen in der Hauptstadt Valletta für Gerechtigkeit demonstriert. "Deine Stimme ist jetzt noch viel lauter", steht auf den Plakaten.

JAPAN-ELECTION/

Shinzo Abe gewinnt Wahlen in Japan haushoch

TOKIO. Das Kalkül von Japans Ministerpräsident Shinzo Abe ist aufgegangen: Seine rechtskonservative Regierungskoalition gewann bei den Parlamentswahlen am Sonntag ersten Prognosen zufolge haushoch.

Kommentare (2)

Katalonien: Zehntausende gegen die Polizeigewalt

Erst die Katalanen, dann die Südtiroler?

BARCELONA/MADRID. Sie wollen ganz weg von der Zentralregierung oder einfach mehr Autonomie. Unabhängigkeits- oder Autonomiebestrebungen gibt es in Europa nicht nur in Katalonien.

Kommentare (7)

Bericht: US-Raketenabwehrsystem in Südkorea aufgebaut

SEOUL. Der Aufbau des umstrittenen US-Raketenabwehrsystems in Südkorea ist abgeschlossen. Das meldete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Sonntag unter Berufung auf die US-Streitkräfte.

Tschechien: Zeman beauftragt Milliardär Babis mit Regierungsbildung

PRAG. Der tschechische Präsident Milos Zeman will den Sieger der Parlamentswahlen vom Freitag und Samstag, den populistischen Milliardär Andrej Babis, mit der Regierungsbildung beauftragten.

Kommentare (4)

Andrej Babis

Tschechien: Inoffizielle Sondierungsgespräche beginnen

PRAG. In Tschechien haben erste inoffizielle Sondierungsgespräche nach den Parlamentswahlen begonnen, in denen die Protestbewegung ANO des Milliardärs Andrej Babis klar gewonnen hatte.

Kommentare (3)

Hoher Sieg der Koalition von Shinzo Abe in Japan

TOKIO. Japans Regierungspartei LDP des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Shinzo Abe hat bei der Parlamentswahl am Sonntag nach ersten Prognosen einen klaren Sieg errungen.

Kommentare (1)

Nawalny

Russischer Oppositionspolitiker Nawalny wieder frei

MOSKAU. Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist nach dem Verbüßen einer 20-tägigen Haftstrafe aus dem Gefängnis entlassen worden.

Kommentare (3)

21. Oktober 2017
Mariano Rajoy

Puigdemont weist Zwangsmaßnahmen als "Putsch" zurück

BARCELONA. Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat die von der spanischen Zentralregierung beschlossenen Maßnahmen zur Beendigung der Unabhängigkeitsbestrebungen in der Region als "Putsch" sowie als "inakzeptablen Angriff auf die Demokratie" zurückgewiesen.

Video Kommentare (7)

Trump: "Das Ende des IS-Kalifats ist in Sicht"

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump hat die Befreiung der einstigen syrischen IS-Hochburg Raqqa als "bedeutenden Durchbruch" im weltweiten Kampf der Vereinigten Staaten gegen die Terrormiliz gewürdigt.

Kommentare (5)

Rechtsruck in Tschechien: Babis gewinnt Wahl

PRAG. Der umstrittene Populist Andrej Babis hat die Parlamentswahl in Tschechien klar gewonnen. Nach Auszählung aller Stimmen kam die Protestbewegung ANO des Milliardärs auf knapp 30 Prozent der Stimmen

Video Kommentare (41)

"Blinder Eifer": George W. Bush kritisiert Trump

"Blinder Eifer": George W. Bush kritisiert Trump

WASHINGTON. Es ist äußerst selten, dass sich frühere US-Präsidenten zur aktuellen Tagespolitik melden. Umso bemerkenswerter ist daher der jüngste Auftritt von George W. Bush, der von 2001 bis 2009 regierte.

Kommentare (1)

Italien: Zwei Regionen fordern mehr Autonomie

ROM. Zehn Millionen Wähler sind morgen, Sonntag, in den italienischen Regionen Venetien und Lombardei dazu aufgerufen, bei einem Referendum über mehr Autonomie abzustimmen.

20. Oktober 2017

George W. Bush verurteilt Trumps "Politik der Angst"

WASHINGTON. Dass frühere US-Präsidenten ihre Meinung zur aktuellen Politik abgeben, ist äußerst selten. George W. Bush hat diese Gepflogenheit nun gebrochen - und gegenwärtige Missstände scharf kritisiert.

Kommentare (7)

May hofft bei Brexit-Gesprächen auf schnelle Fortschritte

BRÜSSEL. Die britische Premierministerin Theresa May hat ihre Amtskollegen auf dem EU-Gipfel in Brüssel um schnelle und vorzeigbare Fortschritte bei den Brexit-Gesprächen gebeten.

Kommentare (4)

Japanischer Kaiser Akihito dankt 2019 ab

TOKIO. Der japanische Kaiser Akihito wird einem Medienbericht zufolge am 31. März 2019 abdanken.

Bitte Javascript aktivieren!