Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 20. November 2017, 06:33 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Montag, 20. November 2017, 06:33 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik  > 70 Jahre 2. Weltkrieg

"1945 – ein Jahr des Neubeginns"

LINZ. Zum Gedenk- und Festakt im Linzer Musiktheater mit 500 Ehrengästen und 500 Schülern lädt heute das Land Oberösterreich (live ab 14 Uhr, ORF 2).

"1945 – ein Jahr des Neubeginns"

Heldenplatz: "Fest der Freude" Bild: APA/GEORG HOCHMUTH

Landeshauptmann Josef Pühringer (VP), der die Festrede halten wird, nannte den 8. Mai gestern einen der bedeutendsten Tage in der Geschichte des Landes. "Da war endlich der Krieg auch bei uns zu Ende." Das Land mag im Mai 1945 in Trümmern gelegen sein, dennoch habe "damals eine sensationelle Erfolgsgeschichte ihren Ausgang genommen". Die Oberösterreicher hätten 1945 auch zu einem Jahr des Neubeginns gemacht.

LH-Stellvertreter Reinhold Entholzer mahnte zu Wachsamkeit auch in heutiger Zeit: "Es gilt der Schwur der Überlebenden: Niemals vergessen", sagte er.

Der 8. Mai markiere das Ende eines Krieges, "der Europa in Schutt und Asche gelegt und unendlich viel Leid über die Menschen gebracht habe", sagte FP-Landesrat Manfred Haimbuchner. Man müsse allen Tendenzen entgegentreten, "die die damaligen Ereignisse zu relativieren oder zu beschönigen versuchen", sagte Grünen-Chefin Maria Buchmayr.

Des Kriegsendes in Europa gedacht wird auch in Wien – unter anderem mit einem Staatsakt im Bundeskanzleramt (live auf ORF 2, 11 Uhr). Am Abend (ab 19.30 Uhr) veranstaltet das Mauthausen Komitee Österreich am Wiener Heldenplatz wieder das "Fest der Freude" mit Reden u. a. von Bundespräsident Heinz Fischer sowie einem Gratiskonzert der Wiener Philharmoniker (live auf ORF III).

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 08. Mai 2015 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Es gibt keine Mauthausen-Besuchspille"

Ein Gespräch über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Mauthausen Memorials mit Willi Mernyi, ...

Maifeiern in Wien und banges Warten in Linz

Nach zwölf Jahren kann die SPÖ 1945 in Wien wieder den 1. Mai feiern – in Linz dauert es noch.

"Ihr habt mich befreit, aber was soll ich mit meinem Leben machen?"

Simon Wiesenthals Kampf gegen das Vergessen begann in Linz.

Als Babys in Mauthausen

Ein Buch erzählt die Geschichte von drei KZ-Babys und ihrer Mütter

"Meine Gedanken kreisten die ganze Zeit um Brot"

Pal Ferenczi aus Ungarn überlebte Mauthausen auch deshalb, weil er Damenschneider war.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!