Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 21. April 2014, 04:01 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Montag, 21. April 2014, 04:01 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik

Fünf Tote bei Schusswechsel in Ostukraine

UKRAINE

KIEW. Nahe der ostukrainischen Stadt Slawjansk sind laut einem russischen TV-Bericht bei einem Angriff auf einen Kontrollstützpunkt prorussischer Separatisten im Dorf Bilbasiwk fünf Menschen getötet worden.

Kommentare (13)

Ägyptens Militär bringt al-Sisi in Stellung

Wahl in Ägypten: Nur zwei Kandidaten

KAIRO. Bei der Präsidentschaftwahl in Ägypten werden lediglich zwei Kandidaten gegeneinander antreten: Der frühere ...

Kommentare (1)

Herausforderer Abdullah Abdullah

Afghanistan-Wahl: Teilergebnis deutet auf Stichwahl hin

KABUL. Bei der Präsidentenwahl in Afghanistan deuten die Zwischenergebnisse auf die Notwendigkeit einer Stichwahl hin.

Kommentare (1)

Überblick

Österreich nimmt 1000 weitere Flüchtlinge auf

WIEN. Nach Kritik von allen Seiten will Österreich nun doch mehr Syrien-Flüchtlinge ins Land lassen.

Kommentare (46)

20. April 2014

Israels Außenminister Lieberman machte sich über Ashton lustig

JERUSALEM. Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat sich über Kritik der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton an der Siedlungspolitik lustig gemacht.

Kommentare (13)

Bouteflikas Hauptrivale kündigt Parteigründung in Algerien an

ALGIER. Der Hauptrivale des wiedergewählten algerischen Staatschefs Abdelaziz Bouteflika hat am Samstag die Gründung einer neuen, der Jugend zugewandten Partei angekündigt.

Kommentare (1)

19. April 2014

Algerienwahl: "Nicht einmal Stalin hatte solche Ergebnisse"

ALGIER. Einen Tag nach der Präsidentenwahl in Algerien hat wie erwartet Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika gesiegt.

Kommentare (1)

Martin Schulz

SPE-Spitzenkandidat Schulz fordert Wandel in der EU

BRÜSSEL. Der Präsident des Europaparlaments und Spitzenkandidat der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) für die anstehende Europawahl, Martin Schulz, hat einen Gesinnungswandel in der Europäischen Union gefordert.

Kommentare (32)

Hollande will ohne sinkende Arbeitslosigkeit nicht kandidieren

CLERMONT-FERRAND. Frankreichs Präsident Francois Hollande will bei der Präsidentschaftswahl 2017 nicht mehr antreten, falls die Arbeitslosigkeit bis dahin nicht sinkt.

Kommentare (7)

Heinisch-Hosek zieht die Notbremse

Heinisch-Hosek zieht die Notbremse

WIEN. Die Unterrichtsministerin nimmt die geplanten Kürzungen an Schulen zurück. Wie das Sparvolumen von 117 Millionen Euro bis 2016 aufgebracht werden soll, wird neu verhandelt.

Kommentare (16)

Rock und Politik: Karas’ Ärger mit einem Zitat

Rock und Politik: Karas’ Ärger mit einem Zitat

WIEN. U2-Sänger Bono mit Plakat nicht einverstanden.

Kommentare (6)

Zart statt hart: Pühringer ändert seine Ärztestrategie

Zart statt hart: Pühringer ändert seine Ärztestrategie

LINZ. Der Landeshauptmann startet seine Operation Versöhnung mit den Ärzten.

Kommentare (21)

Finanzdirektor geht, der logische Nachfolger fehlt

Finanzdirektor geht, der logische Nachfolger fehlt

Mit Ende März 2015 geht Landes-Finanzdirektor Josef Krenner in Pension, ein Nachfolger wird per Ausschreibung gesucht. Zwei Kandidaten, die als logische Nachfolger gehandelt wurden, haben abgesagt: Präsidialdirektorin Antonia Licka und ...

Kommentare (2)

Ex-Kanzler als Berater: Kurz holt Gusenbauer

WIEN. Außenminister Sebastian Kurz (VP) will sich verstärkt Expertise von außen holen – der bisher "lose" Kontakt zu mehreren Experten soll in einem Beratergremium "institutionalisiert" werden, so ein Sprecher des Ministers.

Kommentare (6)

18. April 2014
Catherine Ashton

Ende der Ukraine-Krise auch nach Genfer Gesprächen nicht in Sicht

KIEW/MOSKAU. In der Ostukraine ist auch nach der Einigung bei den Genfer Gesprächen kein Ende der Krise in Sicht. Die prorussischen Kräfte stellten Bedingungen für ihre Entwaffnung.

Kommentare (14)

Wahlen in Algerien

"Mit Wahlen erreicht man in Algerien derzeit nichts"

ALGIER. Ob durch Wahlfälschung oder nicht: Der algerische Präsident Abdelaziz Bouteflika wird trotz schwerer Gesundheitsprobleme eine vierte Amtszeit antreten. Die Opposition ist frustriert, im Westen dürften einige erleichtert sein.

Kommentare (1)

Konfrontationskurs bei PISA: Hummer will sich Tests nicht verbieten lassen

Schulen: Heinisch-Hosek zieht Sparvorschläge zurück

WIEN. Nach heftigen Protesten von Betroffenen, Opposition, Landeshauptleuten und zuletzt auch aus der eigenen Partei hat Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) am Freitag die von ihr verordneten Sparvorschläge im Bildungsbereich ...

Kommentare (49)

Überblick

Nordkorea muss vor Internationalen Strafgerichtshof

PJÖNGJANG/DEN HAAG. Nordkorea ist ein Dauergast vor dem UN-Sicherheitsrat, aber nur wegen seines Atomprogramms. Jetzt machte eine Kommission die Verletzung der Menschenrechte öffentlich - und den kreativen Umgang des Regimes mit US-Hungerhilfe.

Kommentare (18)

Algeriens Präsident: Im Rollstuhl zur Wiederwahl

Algerischer Präsident Bouteflika deutlicher Wahlsieger

ALGIER. Bei der Präsidentenwahl in Algerien zeichnet sich wie erwartet ein Sieg von Amtsinhaber Abdelaziz Bouteflika ab.

SP-Kritik an Faymann: "Hätte mir ein Veto gegen Bildungssparpläne erwartet"

SP-Kritik an Faymann: "Hätte mir ein Veto gegen Bildungssparpläne erwartet"

WIEN. Harte Kritik an den Sparplänen von Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek kommt von gleich mehren SP-Abgeordneten, besonders enttäuscht zeigte sich die Oberösterreicherin Daniela Holzinger.

Kommentare (26)

"Meine Vision ist die Republik Europa"

Mlinar: "Meine Vision ist die Republik Europa"

WIEN. Österreich und die Nationalstaaten abzuschaffen und eine Republik Europa mit grenzüberschreitenden Regionen zu gründen: Das ist die Vision von Angelika Mlinar, Neos-Spitzenkandidatin für die EU-Wahl.

Kommentare (51)

Kinderbetreuung: Länder kommen leichter an Zuschuss

Kinderbetreuung: Länder kommen leichter an Zuschuss

WIEN. Familienministerin Sophie Karmasin (VP) ist mit den abgeschlossenen Budgetverhandlungen für ihren Bereich zufrieden.

Einigung: Konflikt um die Ostukraine soll schrittweise abgebaut werden

Konflikt um Ostukraine soll schrittweise abgebaut werden

GENF. Das Gipfeltreffen der Chef-Außenpolitiker der USA, Russlands, der EU und der Ukraine ist entgegen den Erwartungen erfolgreich verlaufen. Zumindest nach den ersten Äußerungen der Teilnehmer zu schließen.

Kommentare (4)

Algeriens Präsident: Im Rollstuhl zur Wiederwahl

Algeriens Präsident: Im Rollstuhl zur Wiederwahl

ALGIER. Er kann kaum sprechen, muss sich im Rollstuhl fortbewegen, war unfähig, selbst Wahlkampf zu führen: Dennoch war Abdelaziz Bouteflika bei den gestrigen Präsidentschaftswahlen absoluter Favorit.

Pühringer an Heinisch-Hosek: "Inakzeptabler Stilbruch"

Pühringer an Heinisch-Hosek: "Inakzeptabler Stilbruch"

LINZ. Mitte der Woche hatte Landeshauptmann Josef Pühringer (VP) noch keinen "wilden Angriff" auf Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SP) wegen ihrer Sparpläne starten wollen, am Donnerstag verschärfte er den Ton.

Kommentare (9)

17. April 2014
Wahl in Indien kommt in die heiße Phase

Wahl in Indien kommt in die heiße Phase

NEU-DELHI. Die Wahl in Indien, mit 815 Millionen Wahlberechtigten die größte der Welt, tritt in ihre entscheidende Phase.

Wladimir Putin

Ukraine: Einigung in Genf über schrittweise Deeskalation

KIEW/MOSKAU. Der Genfer Krisengipfel zur Ukraine hat am Donnerstag überraschend einen Friedensfahrplan beschlossen, der die Entwaffnung aller illegalen Kräfte vorsieht.

Kommentare (40)

ältere Artikel