Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 4. März 2015, 05:17 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 4. März 2015, 05:17 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik

Netanyahu in den USA: "Das iranische Regime ist so radikal wie eh und je"

Netanyahu in den USA: "Das iranische Regime ist so radikal wie eh und je"

WASHINGTON/JERUSALEM. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat gestern bei seiner höchst umstrittenen Rede im US-Kongress eindringlich vor einem Nuklearabkommen des Westens mit dem Iran gewarnt.

Kommentare (2)

"Der Mister Breitband sitzt vor Ihnen"

"Der Mister Breitband sitzt vor Ihnen"

LINZ. Oberösterreich-Tag von Infrastrukturminister Alois Stöger (SP).

Wo die SPÖ auf ein Ende des Proporzsystems drängte

Wo die SPÖ auf ein Ende des Proporzsystems drängte

LINZ. Muss wirklich jede Partei ab einer gewissen Größe in der Landesregierung vertreten sein?

Lobbyist für die Ukraine: Spindeleggers neuer Job

Lobbyist für die Ukraine: Spindeleggers neuer Job

WIEN. Es war eine Dutzendveranstaltung, aber mit Neuigkeitswert: Im Wiener Palais Ferstel fand am Montag eine …

70 Prozent finden: Zu viel ist per Gesetz geregelt

LINZ. Im November hatte das Land mittels Fragebogen an die Bevölkerung eine "Deregulierungsoffensive" gestartet (die OÖN berichteten).

Kommentare (1)

03. März 2015

Sloweniens Parlament stimmte für Einführung der Homo-Ehe

LJUBLJANA. Slowenien führt die Zivilehe auch für homosexuelle Paare ein. Eine entsprechende Gesetzesänderung, mit der die Partnerschaften von Schwulen und Lesben vollständig mit der traditionellen Ehe zwischen Mann und Frau gleichgestellt werden, wurde am Dienstagabend im Parlament verabschiedet.

Benjamin Netanyahu

Netanyahu warnt vor Atomeinigung mit dem Iran

WASHINGTON. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat bei einer umstrittenen Rede im US-Kongress eindringlich vor einem geplanten Abkommen des Westens im Atomstreit mit dem Iran gewarnt.

Kommentare (3)

Neue Mittelschule NMS

Neue Mittelschule: Expertenbericht sieht keine Verbesserung zur Hauptschule

WIEN. Der Evaluierungsbericht zur Neuen Mittelschule soll am Mittwoch präsentiert werden. Das Urteil ist durchwachsen.

Kommentare (16)

Nemzow

Tausende nahmen Abschied von ermordetem Kremlkritiker Nemzow

MOSKAU. Der ermordete Kremlkritiker Boris Nemzow ist in Moskau beigesetzt worden. An der Beerdigung auf dem Trojekurowo-Friedhof im Westen der russischen Hauptstadt nahmen rund 600 Menschen teil.

Fotogalerie Kommentare (2)

MIDEAST-CRISIS/IRAQ

IS bremst Tikrit-Offensive mit "Guerilla"-Methoden

TIKRIT. Die irakische Offensive auf die von Dschihadisten kontrollierte Stadt Tikrit ist schon am zweiten Tag ins Stocken geraten.

Kommentare (1)

UKRAINE-CRISIS/SOLDIERS-DEATH

Brüchige Waffenruhe in der Ukraine

KIEW. Das ukrainische Militär wirft den prorussischen Separatisten die massive Verletzung des vor zwei Wochen vereinbarten Waffenstillstands vor.

Kommentare (1)

Pühringer erklärt Deregulierung zur Chefsache

LINZ. Seit dem Start der Initiative zur Deregulierung im November sind mehr als 18.000 Fragebögen mit rund 22.600 Vorschlägen retourniert worden, berichtete Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) in einer Pressekonferenz am Dienstag in Linz.

Kommentare (11)

Türkische Religionsbehörde will Islamgesetz umgehen

WIEN. Der Chef der türkischen Religionsbehörde Diyanet, Mehmet Görmez, hat einen "Plan B", um das im Islamgesetz festgeschriebene Auslandsfinanzierungsverbot von Imamen zu umgehen.

Kommentare (7)

Slowenien führt Homo-Ehe ein

LJUBLJANA. Slowenien stellt Partnerschaften von Schwulen und Lesben vollständig mit der traditionellen Ehe zwischen Mann und Frau gleich. Die Zustimmung für eine entsprechende Gesetzesänderung wird am Dienstagabend im Parlament erwartet.

Politikern auf Jobsuche soll "Abkühlphase" verordnet werden

Spindelegger wird Direktor von Ukraine-Modernisierungsagentur

WIEN. Der frühere Vizekanzler, Finanzminister und ÖVP-Chef Michael Spindelegger hat einen neuen Job: Spindelegger wird Direktor einer neu gegründeten "Agentur zur Modernisierung der Ukraine".

Kommentare (71)

"Bildungsholding" für die neue Lehrerausbildung

Lehrer: Heinisch-Hosek dämpft Erwartungen der Länder

WIEN. Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) dämpft die Vorfreude der Landeshauptleute in Sachen Verländerung der Bundeslehrer als "verfrüht".

Kommentare (4)

Hillary Clinton

Kritik an Clinton wegen Nutzung privater E-Mail im Ministeramt

WASHINGTON. Hillary Clinton ist wegen der angeblich ausschließlichen Nutzung einer privaten E-Mail-Adresse während ihrer Amtszeit als Außenministerin kritisiert worden. Clinton habe entgegen den üblichen Gepflogenheiten keine amtliche E-Mail-Adresse benutzt.

Trauer nach Mord an Boris Nemzow

Tausende nehmen Abschied vom Boris Nemzow

MOSKAU. Tausende Menschen nahmen in Moskau Abschied vom ermordeten Oppositionspolitiker Boris Nemzow, dessen Leichnam am Dienstag vor dem eigentlichen Begräbnis im Moskauer Sacharow-Museum aufgebahrt worden ist.

Länder greifen nach Lehrer-Macht

Länder greifen nach Lehrer-Macht

WIEN. Modell für neue Schulverwaltung wird heute in der Bildungsreformkommission präsentiert.

Kommentare (6)

Proporz-Ende: Chefs von SPÖ und FPÖ blocken ab

Proporz-Ende: Chefs von SPÖ und FPÖ blocken ab

LINZ. SP-Chef Entholzer will zumindest nach der Wahl diskutieren - "Eine Änderung braucht Vorbereitung", sagt er.

Kommentare (5)

Eine knappe Wahl

Peter Binder: Eine knappe Wahl

LINZ. Ein Jahr ist es her, dass der SP-Parteivorstand Peter Binder zum neuen Landesgeschäftsführer kürte. Am Montag stand Binder erneut zur Wahl im SP-Landesparteivorstand. Binder wurde – mit zwei Stimmen Vorsprung - auf den sicheren Listenplatz gewählt.

Kommentare (3)

Der Mord an Boris Nemzow lässt viele mysteriöse Fragen offen

Der Mord an Nemzow lässt viele mysteriöse Fragen offen

MOSKAU. Die Ermittler treten noch immer auf der Stelle - in der Videoaufzeichnung verdeckt ein Straßenreinigungsfahrzeug die Bluttat.

Fotogalerie Kommentare (3)

Irakische Armee startete Großoffensive auf Tikrit

Irakische Armee startete Großoffensive auf Tikrit

BAGDAD. 30.000 Soldaten sollen die von der IS-Terrormiliz gehaltene Geburtsstadt von Ex-Diktator Saddam Hussein befreien.

Kommentare (2)

Top-Region Oberösterreich? "Das Land braucht eine Wachstumsstrategie"

Top-Region Oberösterreich? "Das Land braucht eine Wachstumsstrategie"

LINZ. Landes-VP lud drei Spitzenvertreter der Wirtschaft zur "Standortdiskussion".

Kommentare (6)

Zwei Stimmen Vorsprung für Binder im SP-Vorstand

Zwei Stimmen Vorsprung für Binder im SP-Vorstand

LINZ. SP-Landesgeschäftsführer wurde nach Kampfabstimmung auf sicheren Landtagslisten-Platz gereiht.

Kein Wille zur Integration? FPÖ will Sanktionen

Kein Wille zur Integration? FPÖ will Sanktionen

LINZ. Die Plakate hängen seit dem Wochenende, gestern kamen die erläuternden Worte von FP-Landesparteichef Manfred Haimbuchner.

Kommentare (4)

Nachschlag bei den Neos: 15 Bewerber am letzten Tag

LINZ. 23 Bewerber um einen pinken Landtagssitz hatte Neos-Landeschefin Judith Raab vergangenen Freitag gezählt – nach viermonatiger Ausschreibung (die OÖN berichteten).

Kommentare (1)

02. März 2015
Folter und Menschenraub in der Ukraine

Auch in Europa wird noch gefoltert

STRASSBURG. Menschenunwürdige Behandlung in Straflagern in der Ukraine, Misshandlung von Flüchtlingen in Griechenland oder Vertreibungen in Russland: Auch in Europa werden folterähnliche Methoden angewandt.

Kommentare (5)

ältere Artikel