Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. Mai 2015, 17:37 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. Mai 2015, 17:37 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Politik

Karas nennt Flüchtlingspolitik der EU eine "Schande"

WIEN. Mit scharfen Worten hat ÖVP-Europaparlamentarier Othmar Karas die Asylpolitik der EU verurteilt. "Ich halte das für eine Schande", sagte Karas am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Wien.

Kommentare (12)

Immer Ärger mit der Gesamtschule

Grüne: Kein "Husch-Pfusch" bei Gesamtschule

WIEN. Die Grünen sind zuversichtlich, was die Umsetzung einer Gesamtschule der Zehn- bis 14-Jährigen betrifft.

Kommentare (2)

Bankgeheimnis wird ein Fall für eine Sondersitzung

Bankgeheimnis wird ein Fall für eine Sondersitzung

WIEN. Die Pläne, mit der Steuerreform das Bankgeheimnis de facto abzuschaffen und Finanzbeamten bei Verdacht …

Kommentare (6)

Zitterpartie für Voves, Durchmarsch von Niessl

Zitterpartie für Voves, Durchmarsch von Niessl

GRAZ/EISENSTADT. In der Steiermark und im Burgenland wird am Sonntag gewählt.

Kommentare (1)

Australien will Terror-Kämpfern Pässe entziehen

CANBERRA. Australien will Landsleuten, die eine doppelte Staatsbürgerschaft haben und sich Terrororganisationen anschließen, künftig womöglich den australischen Pass entziehen. Das kündigte Premierminister Tony Abbott am Dienstag an.

Kommentare (1)

Polen und Spanien wählen die Wende

Polen und Spanien wählen die Wende

WARSCHAU/MADRID.EU-Kritiker im Vormarsch: Polens nationalkonservativer Präsident, Linksrutsch der Iberer.

Kommentare (8)

Vier neue Atomreaktoren? Prager Pläne regen auf

Vier neue Atomreaktoren? Prager Pläne regen auf

PRAG/LINZ. Umweltminister prüft Klage vor Europäischem Gerichtshof, heftiger Widerstand aus Oberösterreich.

Kommentare (7)

Klares Ja der Iren treibt Streit um Homo-Ehe an

DUBLIN. Grüne und NEOS für Gleichstellung in Österreich.

Kommentare (5)

25. Mai 2015

Allianz gegen illegale Einwanderung

SOFIA. Bulgarien, Griechenland und die Türkei wollen künftig gemeinsam gegen illegale Einwanderung kämpfen.

Kommentare (6)

Joe Biden

Biden will in Streit um irakische Kampfmoral Wogen glätten

WASHINGTON. Nach den heftigen Vorwürfen aus Washington gegen irakische Soldaten hat sich US-Vizepräsident Joe Biden bemüht, die Wogen in dem Streit zu glätten.

Kommentare (3)

Privatisierungen gestoppt: Tsipras sucht Konfrontation mit Gläubigern

Griechen mit Tsipras-Regierung weitgehend zufrieden

ATHEN. In der EU mag die vom Linkspolitiker Alexis Tsipras geführte griechische Regierung mitunter auf Unverständnis stoßen, in der Heimat ist man mit ihrer Arbeit offenbar zufrieden.

Atom-Deal: Iran warnt vor "exzessiven Forderungen"

TEHERAN. Der iranische Vizeaußenminister Majid Takht Ravanchi hat bei einem Treffen mit dem österreichischen Außenamtsgeneralsekretär Michael Linhart am Montag in Teheran die Staatengemeinschaft aufgefordert, bei den Atomverhandlungen keine "exzessiven Forderungen" zu stellen.

IRELAND-GAYMARRIAGE/

Diskussion um Homo-Ehe beschäftigt auch den Vatikan

ROM. Das Ja zur Homo-Ehe im katholischen Irland hat auch Auswirkungen auf die gesellschaftspolitische Diskussion im Vatikan.

Kommentare (9)

Kühler Empfang für 112 weitere Flüchtlinge in Linz

700 Asylanträge über Pfingsten

WIEN. Die vom Innenministerium geschaffenen Zeltplätze für neu angekommene Flüchtlinge haben sich über das verlängerte Pfingstwochenende gerade als ausreichend erwiesen.

Kommentare (36)

Duda gewinnt Präsidentenstichwahl in Polen

WARSCHAU. Nach der Präsidenten-Stichwahl in Polen haben die bisherigen Auszählungen den Sieg des nationalkonservativen Herausforderers Andrzej Duda bestätigt.

Kommentare (6)

Frank Stronach spendete wieder 50.000 Euro an Partei

WIEN. Frank Stronach hat seiner Partei wieder ein wenig an Schulden nachgelassen und ihr im Mai 50.001 Euro gespendet. Dies geht aus der Homepage des Rechnungshofs hervor.

Kommentare (14)

Ostukraine: Bevölkerung in weiten Teilen ohne Wasser

KIEW. Durch die Kämpfe in der Ostukraine ist die Bevölkerung in weiten Teilen der von Rebellen kontrollierten Gebiete offenbar ohne Wasser.

EU "beunruhigt" über russisches NGO-Gesetz

MOSKAU. Nach den USA hat auch die Europäische Union das Inkrafttreten des umstrittenen Gesetzes zu "unerwünschten" ausländischen Organisationen in Russland kritisiert.

Kommentare (5)

Iran: Keine Zustimmung zu Militärbasen-Inspektionen

TEHERAN. Der iranische Atomverhandler und Vizeaußenminister Abbas Araqchi hat am Sonntag Berichte dementiert, wonach er einer Inspektion iranischer Militäranlagen im Rahmen eines endgültigen Atomabkommens zugestimmt habe.

US-Verteidigungsminister beklagt mangelnden Kampfeswillen der Iraker

WASHINGTON/BAGDAD. Nach Darstellung von US-Verteidigungsminister Ashton Carter haben die irakischen Verteidiger der von der Terrormiliz IS eroberten Stadt Ramadi keinen Kampfeswillen gezeigt.

Kommentare (1)

24. Mai 2015
Hans Niessl

Uhudler: Niessl gegen Bezeichnung als Obstwein

EISENSTADT. Der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) möchte die heimische Weinsorte Uhudler nicht als Obstwein im Verkauf sehen.

Kommentare (28)

Regionalwahl in Spanien

Wahl in Spanien: Konservative verlieren

MADRID. Bei den Regionalwahlen in Spanien hat die konservative Regierungspartei PP offenbar Einbußen hinnehmen müssen. Die linke Protestpartei Podemos erhielt Nachwahlbefragungen vom Sonntag zufolge indes Zulauf.

Kommentare (1)

Friedensaktivistinnen überquerten Grenze von Nord- nach Südkorea

PJÖNGJANG/SEOUL. Symbolische Friedensaktion: Vor dem 70. Jahrestag der Teilung der koreanischen Halbinsel haben 30 Aktivistinnen aus aller Welt die Grenze zwischen Süd- und Nordkorea überquert.

Tausende bei Begräbnis von getötetem Oppositionsführer

BUJUMBURA. Bis zu 3.000 Menschen haben am Sonntag in Burundi Abschied genommen von dem ermordeten Oppositionsführer Zedi Feruzi.

Labour unterstützt Abhaltung von Referendum über EU

LONDON. Die britische Oppositionspartei Labour will ein Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union nun doch unterstützen.

Kommentare (3)

Tod eines Separatistenführers in Ostukraine schürt Spannungen

KIEW. Ein tödlicher Anschlag auf einen bekannten Befehlshaber der prorussischen Separatisten im Kriegsgebiet Donbass schürt neue Spannungen zwischen Kiew und den Aufständischen. Der Kommandant einer Polizeieinheit, Alexej Mosgowoj, sei im Gebiet Luhansk vermutlich von einer ukrainischen Spezialeinheit getötet worden, teilten die Aufständischen mit.

Kommentare (2)

Steuerreform: Weitere kritische ÖVP-Stimmen zur Kontenöffnung

WIEN. In der ÖVP mehrt sich die Kritik an der im Rahmen der Steuerreform geplanten De-facto-Abschaffung des Bankgeheimnisses. Nach den steirischen Schwarzen und Justizminister Wolfgang Brandstetter warnen nun auch Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner vor einer zu weitgehenden Kontenöffnung.

Kommentare (33)

Protestbewegung in Burundi brach Dialog mit Regierung ab

BUJUMBURA. Nach den tödlichen Schüssen auf einen Oppositionsführer haben die Anführer der Protestbewegung gegen Präsident Pierre Nkurunziza in Burundi den mit der Regierung begonnenen Dialog ausgesetzt.

ältere Artikel
Bitte Javascript aktivieren!