Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. Juni 2018, 02:05 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. Juni 2018, 02:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Recht

Problemzonen der Strafrechtsreform

LINZ. StGB-Änderungen bringen Vorteile für Einbrecher – Kritik an vagen Gesetzesbegriffen.

Artikelbilder Robert Stammler 05. Februar 2016 - 00:04 Uhr
Problemzonen der Strafrechtsreform

Die zu Jahresanfang in Kraft gesetzte Strafrechtsreform stellt die Praktiker vor neue Fragen. Bild: Weihbold

passivlesender_EX-Poster (10058) 01.06.2018 09:06 Uhr

Ja, wer war wohl der (damals) dafür zuständige Justizminister?
Hat der nicht sogar einen Weisenrat beigestellt bekommen, weil er zuvor in viele Prozesse (der Ära Schüssel-FP) als Anwalt einbezogen war?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
unbekannt (1867) 09.07.2017 18:07 Uhr

Die nächste Regierung (blau-schwarz) wird den bedarfsgerechten Gesetzes-Normalzustand wieder herstellen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
lawandorder (798) 07.07.2017 07:07 Uhr

Justiz und Polizei leisten hervorragende Arbeit.

NUR:

Bei solchen Gesetzen besteht keine Handhabe mehr.

Erhöhung von Wertgrenzen, Herabsetzung von Strafdrohungen dienen in einer Zeit der steigenden Kriminalität nur der Verschönerung von Statistiken.

Wenn ich niemanden mehr festnehmen oder einsperren kann, sinken die Haftzahlen in der Statistik. Die Bevölkerung wird belogen.

Anstatt die Ursache zu bekämpfen, geht man den Weg des geringsten Widerstandes.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!