Pro & Contra

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Kommentare zu diesem Artikel
von Sturzflug (6336) · 14.03.2017 14:02 Uhr

Als Linzer muss ich für einen Parkplatz auch fast überall bezahlen, warum regen sich die Pendler auf?
Ausserdem verstellen uns die Pendler die wenigen gebührenfreien Parkplätze für meinen Zweitwagen. Da ist alles voll mit "UU".

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kallewirsch63 (2135) · 13.03.2017 21:43 Uhr

Also die Contra-Argumente sind schon ein wenig reisserisch.
"Der schönste Platz mitten in Linz". Keine Ahnung, wo dieser Herr bisher war, aber ein schöner Platz sieht für mich anders aus. Und unter "mitten in Linz" verstehe ich auch etwas anderes.
Er muss 2,20 für die Bim zahlen. Huhuhu. Ja, denn die Pendler haben ja auch ihre Arbeitsplätze direkt am Urfahrmartkplatz und müssen nicht weiter fahren.

Egal wie man zu diesen Parkplätzen steht. Aber wenn schon kontra, dann bitte ordentliche Argument und nicht solche Nebelgranaten, die jeder 8-jährige auseinander nehmen kann.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von tacitus (4532) · 13.03.2017 21:17 Uhr

jeder, der nach Linz fährt und parkt, muss bezahlen: Garage, Parkuhr etc. Die Pendler wollen kostenlos parken ? Der schönste Platz in Urfahr, der größte Platz in Urfahr an der Donau soll endlich für die Linzer und Besucher ein attraktiver Park mit infrastruktur werden und endlich wie das andere Donau Ufer vis a vis genützt und audgebaut werden.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Till-Eulenspiegel (10206) · 13.03.2017 21:59 Uhr

tacitus,
kannst dir vorstellen, dass es ein Unterschied ist, ob ich in Linz arbeite, durch meine Arbeit die Stadt Linz einiges an Lohnsummensteuer kassiert, um für die Arbeitnehmer (auch Pendler) die nötige Infrastruktur zu schaffen - oder wie du aus Enns kommend nach Linz auf Besuch kommst.?

Wegen dem Ausbau, dieses Areals für ein schönes Donau Ufer, wie es vis a vis genützt wird, möchte ich schon darauf hinweisen, dass die Donau auch das Recht hat Hochwasser zu führen. Und nicht so wie bisher, die Stadt Linz und alle ihre Uferanlagen zu schonen, aber dafür die nachfolgenden Städte der Donau katastrofal zu überfluten.

Es reicht, wie das Donauufer rechts bereits ausgebaut wurde. Die Donau möchte auch ihren Platz haben. Sie hat sicher mehr Recht, als ihr in Linz bisher zugebilligt wurde. Bist damit einverstanden?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Pippilangstrumpf008 (1688) · 13.03.2017 21:25 Uhr

Geht nicht denn es parken ja nicht nur Pendler dort sondern auch jede Menge Linzer und sind ja eh schon so arm mit den bösen Pendlern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von BrainStorm (623) · 13.03.2017 20:51 Uhr

Es gibt einfach keine Tabus mehr. Soviel zum „Sozialdemokratischen Linz“
Was sagt eigentlich der „Ich weiß was *g* -
sag´s aber nicht, denn ich bin der xxx dazu“ ?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von sholey (1312) · 13.03.2017 20:55 Uhr

BrainStorm, es scheint doch ein Tabu zu geben, die Linzer SPÖ könnte sich ihrer sozialdemokratischen Grundwerte besinnen und die mutig vertreten. Tun sie nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von BrainStorm (623) · 13.03.2017 20:43 Uhr

Wo ist der „Balken“ bei der Abstimmung?
Dürfen wir hier abstimmen und dann …..

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Orlando2312 (4301) · 13.03.2017 21:31 Uhr

Die Diskussion ist so sinnlos emotional, dass eine Abstimmung ein Unsinn wäre.

Wenn man sich die Argumente durchliest, sträuben sich einem die Haare. Die Pendler meinen, sie würden ganz allein die Linzer Wirtschaft am Leben erhalten. Und am liebsten würden sie alle Linzer am Wochenende in der Stadt einmauern.

Die anderen wollen den Pendlern das Auto verbieten und sie in nicht vorhandene Öffis pferchen.

Was soll man noch dazu sagen?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Steuerzahler2000 (2212) · 13.03.2017 20:19 Uhr

Da man als Nicht-Linzer ständig als Plage,... bezeichnet wird, erledige ich meine Einkäufe auch nicht mehr in Linz !
Die Stadt Linz und deren Betriebe haben mein Geld anscheinend nicht mehr nötig...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Discostew (1006) · 14.03.2017 14:14 Uhr

Super sehe ich genauso.

Und dann wird wieder gejammert von den Leerständen in den Altstädten und die Speckgürtel die alles wegfressen.

Genauso kummts aber dazu.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Till-Eulenspiegel (10206) · 13.03.2017 20:18 Uhr
Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher gesperrt.
von emanone (334) · 13.03.2017 20:18 Uhr

Herr Hain möchte nun auch halb Urfahr zur Kurzparkzone machen und will auch von den Anrainern 90 Euro für 2 Jahre. Die Formulierung des Briefes (den heute viele Urfahraner bekommen haben )ist eine Frechheit. Eigentlich kurzgefasst heißt es.
Wollen Sie 45 / pro Jahr zahlen
Wollen Sie das ihre Freunde und Verwandte nur mehr kurz parken dürfen dann haben Sie die Pendler weiter und die Stadt hat Einnahmen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Till-Eulenspiegel (10206) · 13.03.2017 22:10 Uhr

Wenn das stimmt, dann geht es dem Verkehrsstadtrat nicht wie angekündigt um Lenkungsmassnahmen, sondern um eine reine Abzocke und Geldbeschaffungsaktion.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Pippilangstrumpf008 (1688) · 13.03.2017 21:19 Uhr

Ich würde noch viel weitergehen Bweohnerparken muss das selbe Kosten wie eine Parkgarage im Monat z.B. Von der Gwg 40 Euro im Monat, und dann machen wir in ganz Linz Gebührnpflichtiges parken. Das wäre dann nur gerecht für alle. Einheimische und Pendler ( die ja immerhin 3/4 der Kommunalsteuer von Linz erarbeiten ) zahlen beide und Linz bekommt genug Geld zum verspekulieren

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von PR1234 (445) · 13.03.2017 22:01 Uhr

>> immerhin 3/4 der Kommunalsteuer von Linz erarbeiten

ein bisschen übertrieben, 2011 warens 60%: http://www.linz.at/presse/2014/201402_71975.asp

oder gibts was aktuelleres?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kallewirsch63 (2135) · 13.03.2017 21:46 Uhr

Für 40 Euro will ich aber eine Parkplatzgarantie und nicht wie bisher um 19:00 3 Runden durchs Gretzel machen, bis ich irgendwo einen Parkplatz ergattere.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von PR1234 (445) · 13.03.2017 21:26 Uhr

genau, gute idee! und dazu noch linzweite gebührenpflichtige kurzparkzone mit 1€ pro halber stunde... da kann dann keiner mehr entwischen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von offroad77 (6) · 13.03.2017 20:15 Uhr

In Wien bezahlt man 3,40 € Tagestarif in einer Park and Ride Anlage. Aufgrund der baulichen Maßnahmen sicher ein Schnäppchen. In Linz 3,- € einfach so ohne baulich irgend etwas zu investieren ist Geldbeschaffung für die Linzer Stadtkasse.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von PR1234 (445) · 13.03.2017 21:31 Uhr

soo viel wird nicht uebrig blieben... bei vollauslastung ~1000 parkplätze mal ~250 tage ergibt maximal ~750.000 euro pro jahr. die kosten für die überwachung, aufstellen und betrieb der automaten abgezogen, instandsetzung/schneeräumung/... wird nicht das grosse geschäft für linz sein.

enormer mitteleinsatz und unzufridenheit fuer wenig output - mmn eher ein lenkungsversuch

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von deskaisersneuekleider (1010) · 13.03.2017 19:54 Uhr

pendlerpauschale abschaffen und mit dem ersparten geld betriebsansiedlungen am land fördern.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von fai1 (1723) · 13.03.2017 20:48 Uhr

@deskaisersneuekleider
das kannst vergessen. Du hast doch schon bei jedem kleinsten Betriebsansiedlungsprojekt am Land eine Bürgerinitaitive dagegen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinEmil (4430) · 13.03.2017 21:26 Uhr

Das trifft nur auf die Um.andgemeinden wie Puchenau, Ottensheim oder Leonding zu, wo es nur so wimmelt von aufmüpfigem Grünzeugs.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von dereisernefelix (492) · 13.03.2017 19:39 Uhr

mir fehlt da die dritte variante: jahrmarktgelände autofrei machen. dann fällt das geldgierargument weg..

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Puccini (7267) · 13.03.2017 19:54 Uhr

Genau.
Und für die die Pendler ist eine Leberkässemmel mehr drin.
Die müssen sich die 3€ regelrecht vom Mund absparen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 
Bitte Javascript aktivieren!