Pro & Contra

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Kommentare zu diesem Artikel
von mitreden (18198) · 30.06.2017 18:45 Uhr

Schwachsinnig!
Diese Frage darf sich eigentlich gar nicht stellen.
Ö-ist Würschtlstandlland und nicht Kebab, Pizza oder Schachtelwirt. grinsen
Da könnte man gleich mit die Fage stellen, ob Biergärten oder Heutige noch zeitgemäß sind.
Die Tofutalibane sollen uns in Ruhe lassen!!!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von teja (1053) · 14.06.2017 21:49 Uhr

Eine wurst 6 std. Im wasserliegend dazu eine lätscherte semmel. Pfui.
Eine frische waldviertler mit knusprigen flesserl. Super. Beim lehner im durchgang gab es eine solche köstlichkeit. Um schlechte wüstelstände ist nicht schade.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von hn1971 (242) · 14.06.2017 18:24 Uhr

Ab und zu eine Burenwurst ist einfach herrlich. Eine Tradition und viel besser als die ganze Burgerkultur. Zwar nicht immer billig aber ein gewisses Flair ist da!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von simi47777 (1107) · 14.06.2017 16:52 Uhr

Die erste Konkurrenz vom Hans war der Leberkaspeppi

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von felixh (3296) · 14.06.2017 12:11 Uhr

Ja!!!!
Allerdings stimmt die Qualität und der Preis nicht mehr.

SAUTEUER und schlechte Qualität

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rri (2259) · 14.06.2017 11:59 Uhr

das "klassische" Würstelstand ist doch schon seit 40 Jahren Geschichte - früher hatte ein Würstelstand Frankfurter, Debreziner, Weiße, Burenwurst - dazu Brot/Semmerl und Getränke - und das war es auch schon. Das, was sich heute als "Würstelstand" bezeichnet, sind Imbissbuden. Der Anfang vom Ende des "warmen Hans" war doch die Übersiedlung und Vergrößerung seines Standes. Mich hat dann gestört, dass immer mehr Betrunkene herunkrakeelt haben.

Es ist schade um den Imbiss, aber entscheiden über Bestand von Wirtshäusern und Imbissbuden tut der Gast, und nur der Gast - und keine Registrierkassa und nicht die Politik.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6321) · 14.06.2017 09:16 Uhr

Eine "Marktbereinigung" hat schon unter Bgm. Dobusch stattgefunden.
Das legendäre "Passage Pick" fiel dem Umbau zum Opfer, zahlreiche Kioske - an der Bushaltestelle Hessenplatz, in der Bethlehemstr. (heute Gastgarten vom Francesco) usw., andere wurden durch Design-Würfel ersetzt wie am Casino-Vorplatz Schillerpark.
Auch wieder zu hat der kleinste Würstelladen in der Passage parallel zur Schmidttorgasse.
Auch der "Warme Hans" sollte laut BIG seit Jahren schon Geschichte sein, damals wurde er fortgeführt, momentan sieht es nach win-win-Situation aus, dass das "Aufgeben" des Betreibers mit der Generalsanierung des Gebäudes zusammenfällt.

Was mich meistens abhält, ist die Traube - oft schon angeheiterter - Menschen drumherum.

Aussterben werden sie sicher nicht, aber es gibt mehr orientalisch - asiatischen und amerikanischen Mitbewerb.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Till-Eulenspiegel (10192) · 14.06.2017 08:36 Uhr

Sagt einer zum Fleischhauer:
"Wenn das herauskommt, was in deine Wurst hineinkommt, kommst du dort hinein, wo du nicht mehr heraus kommst!" grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Till-Eulenspiegel (10192) · 14.06.2017 08:27 Uhr

Ich weiss nicht, aber kennt ihr den Ausdruck, wenn ich schreibe:

Die heutige Ausgabe der OÖN ist
komplett für die Würst!
und das meine ich sogar ganz im Ernst, bei diesem Themenüberhang, welcher heute bearbeitet wird.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Floko1982 (2318) · 14.06.2017 08:14 Uhr

Ganz ehrlich, ... was heisst "sollte erhalten bleiben", .... wenn genug Kundschaft da ist, läuft die Bude wenn nicht dann nicht, ..... sollma jetzt ein Würstelstandl staatlich subventionieren, damit ein paar Altvordere in Nostalgie schwelgend am Warmen Hans vorbeigehen können, eh nix kaufen, aber an ihre tolle Jungend erinnert werden, ....???

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von alleswisser (6278) · 14.06.2017 11:17 Uhr

In Linz wurden auch schon gutlaufende Würstlstände abgedreht, weil es den Oberen nicht ins architektonische Flair einer Weltkulturstadt passte.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18198) · 30.06.2017 18:50 Uhr
von hn1971 (242) · 14.06.2017 18:25 Uhr

Genau! Zwar etwas hinkend aber Hauptsache die Pluscity passt in due Gegend...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von lancer (3014) · 14.06.2017 08:07 Uhr

Ich war vor ca. 40 Jahren zum letzten Mal bei einem Würstelstand. Döner e.t.c habe ich überhaupt noch nie gegessen. Wenn ich unterwegs Hunger habe kaufe ich mir eine Jause in der Feinkostabteilung eines Supermarktes, oder ich gehe in ein ordentliches Gasthaus oder Restaurant. Essen soll ja nicht nur den Magen füllen !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von hn1971 (242) · 14.06.2017 18:26 Uhr

Ganz brav! Zu Hause gleich den Jogger anziehen und die Schlapfen und die heile Welt ust perfekt!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Floko1982 (2318) · 14.06.2017 08:17 Uhr

dann bist du nach 23.00 Uhr nie ausser Haus und hungrig, .... oder du brichst regelmäßig in Supermärkte ein, um deinen nächtlichen Hunger beim Fortgehen zu stillen, .. zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6321) · 14.06.2017 09:18 Uhr
von hn1971 (242) · 14.06.2017 18:28 Uhr

Ja richtig! Wenn Du in der Altstadt nach 4 Bier einen Heißhunger hast fährst Fu mal zur Tanke!Bravo und Danke für den wertvollen Beitrag.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von passivlesender_EX-Poster (6321) · 14.06.2017 20:19 Uhr

Soll ja auch Tanke geben, die mann/frau zu Fuß erreichen kann. (:
Und: im Gegensatz zu Bayern ist bei uns auch ein Einkauf OHNE fahrbaren Untersatz erlaubt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von naalso (1546) · 14.06.2017 06:29 Uhr

Das "Würstelstandsterben" ist das Wirtshaussterben im kleinen.

Döner-to-go, Pizza-to-go und dazwischen das Junk-food aus Amerika.

Na Mahlzeit.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von neuhold.werner@gmail.com (103) · 14.06.2017 05:33 Uhr

Für die Österreicher JA;, aber für Zuwanderer NEIN

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von vonWolkenstein (1215) · 14.06.2017 05:17 Uhr

Der "gute alte Lehner" im Schmidttor war sicherlich eine Institution und ihn gäbe es in 100 Jahren auch noch, wäre er nicht in Pension gegangen. Warum? Bei ihm stimmte einfach die Qualität. Wenn er gerade einen Engpass hatte, dann er um Geduld ersucht und nicht ein lauwarmes Würstl kredenzt. Und den Krenn hat er selbst gerieben, dass die Tränen in die Augen gestiegen sind. Das war Qualität, die wurde geschätzt und das war sein Erfolgsrezept.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18198) · 30.06.2017 18:47 Uhr

Lehner war der beste! Seine Krainer - wer kennt denn noch Krainer ?(nicht Käsekrainer) - einsame Spitze!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von rri (2259) · 14.06.2017 12:00 Uhr
von patientia (149) · 14.06.2017 00:46 Uhr

I steh zum Würstlstand! A guade Frankfurter und a Fleßerl dazu. Besser als jeder Burger oder Döner.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Floko1982 (2318) · 14.06.2017 08:16 Uhr

wie oft sind Sie so am würstelstand, .... tät mich interessieren, weil die meisten Personen, die laut ihre Anhängerschaft deklarieren, und gleichzeitig auf burger und kebep schimpfen, gehen nie zum würstelstand, .. sonst würde es selbige noch zu hauf geben, ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von haspe1 (19352) · 14.06.2017 00:25 Uhr

Hmm, ich kann mich auch täuschen, aber ich glaube, diese hochphilosophischen Gedanken der beiden Redakteure vor einiger Zeit schon mal in ähnlicher Form gelesen zu haben. Die Nachrichten blasen das Ende des "Warmen Hans" mit einer Bedeutung auf, die ihm nicht (mehr) zukommt.

Viele Nostalgie-Jammerer sind auch lächerlich und jammern einer ehemaligen Institution nach, die sie seit vielen Jahren nicht mehr frequentiert haben. Hätten sie alle dort regelmäßig Würstel verzehrt, anstatt jetzt zu jammern, gäbe es ihn weiter.

Schorn irrt, nur weil sich die Ernährungsgewohnheiten etwas ändern, werden nicht alle Würstelstände eingehen, sie werden vielleicht etwas weniger. Und im Gegensatz zu Frau Haas mag ich auch die Bosner gern, wenn sie richtig gewürzt sind.

Leider sind die auch Semmeln bei vielen Würstelständen sehr mangelhaft., nicht nur die Würstel bzw. deren Zubereitung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von amha (3747) · 14.06.2017 05:57 Uhr

Auf den Punkt gebracht. Erst letzten Donnerstag beim (leeren) warmen Hans gewesen: Semmel unterster Industriestandard

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 3 + 2? 
Bitte Javascript aktivieren!