02. Oktober 2017 - 00:04 Uhr · Clemens Schuhmann · Menschen

Carles Puigdemont i Casamajó: Das Gesicht der Separatisten

Das Gesicht der Separatisten Von Clemens Schuhmann

Fußball- und Rockmusikfan Puigdemont gestern bei der Stimmabgabe in Cornella del Terri Bild: APA

Carles Puigdemont musste gestern einen Hürdenlauf absolvieren, um seine Stimme für ein unabhängiges Katalonien abgeben zu können: Schon in der Früh riegelte die spanische "Guardia Civil" jenes Wahllokal in der Stadt Girona ab, in dem der Regierungschef der Region Katalonien seine Stimme für die Unabhängigkeit abgeben wollte. Der 54 Jahre alte Fußball- und Rockmusikfan wich aus und warf seinen Stimmzettel in einem Wahllokal in Cornella del Terri ein.

Der Vater zweier Mädchen, der mit einer rumänischen Journalistin verheiratet ist, ist seit einigen Monaten in aller Munde. Der Mann, der für die Unabhängigkeit Kataloniens kämpft, war lange Zeit ein Nobody. Seinen Kindheitstraum, Astronaut zu werden, hat sich Puigdemont nicht erfüllen können. Dafür ist der Chef der Regionalregierung zum Gesicht der Unabhängigkeitsbewegung und Schrecken der Zentralregierung geworden.

Nach seiner Wahl zum Regierungschef hatte der bis dahin nahezu unbekannte Ex-Journalist 2016 im Regionalparlament von Barcelona vollmundig verkündet: "Es sind keine Zeiten für Feiglinge!" Man werde den Weg zur Unabhängigkeit unbeirrt aufnehmen, versprach der Chef der liberal-separatistischen Allianz "Junts pel Si" ("Gemeinsam fürs Ja").

Der 1962 im katalanischen Bergdörfchen Amer geborene Sohn eines Konditormeisters studierte zunächst Philologie und wurde danach Journalist. 1983 überlebte er einen schweren Verkehrsunfall. Die Kopfnarben, die er davontrug, versucht er mit einer in Spanien vielkommentierten Frisur zu verdecken. 2004 übernahm er die Leitung des englischsprachigen Blattes "Catalonia Today", zwei Jahre später trat er in die Politik ein, dann ging es ruckzuck: 2011 wurde er erster nichtsozialistischer Bürgermeister in Girona, 2015 stieg er zum Chef des "Verbandes der Gemeinden für die Unabhängigkeit Kataloniens" auf, dem 750 der insgesamt 948 Bürgermeister der Region angehören. Und seit Jänner 2016 ist er Chef der katalanischen Regionalregierung.

Quelle: nachrichten.at
Artikel: http://www.nachrichten.at/nachrichten/meinung/menschen/Carles-Puigdemont-i-Casamajo-Das-Gesicht-der-Separatisten;art111731,2693890
© OÖNachrichten / Wimmer Medien · Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung
Bitte Javascript aktivieren!