Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. Juni 2018, 17:59 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. Juni 2018, 17:59 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Weg aus der Sackgasse

Dieser Tage schalteten die OÖN eine Kurzserie über die Probleme der Bauern mit der Dürre.

Es ist natürlich wichtig, dass die Bevölkerung darüber informiert bzw. ein Problembewusstsein geschaffen wird. Die österreichische Landwirtschaft hat damit ein großes Problem. In Wirklichkeit ist dieses Problem aber eines, das die ganze Bevölkerung betrifft. Denn es wird zu wenig regionale Lebensmittel geben. Das ist kurzfristig (und kurzsichtig) betrachtet nicht weiter schlimm, man kann Lebensmittel ja auch woanders kaufen. Wozu bauen wir sonst dauernd neue Straßen? Damit wir aus der ganzen Welt Lebensmittel bekommen.

Abgesehen davon, dass man nicht immer weiß, womit diese behandelt sind, ist das Problem dabei aber: Dieser Transportwahn ist auch schuld an der Dürre und an Wetterereignissen wie Starkregen etc. Der Klimawandel – dem wir die derzeit zu hohen Temperaturen verdanken – wurde dadurch ausgelöst. Nur leider kapiert das scheinbar niemand, weder die Journalisten, die diese Dürreartikel geschrieben haben, noch die Politiker, die eine Autobahn nach der anderen bauen. Ich, als Bauer und vierfacher Familienvater, bitte euch, endlich die Augen und Ohren zu öffnen, den gesunden Menschenverstand zu gebrauchen und diesen zerstörerischen Weg endlich und sofort zu beenden.

Jürgen Hutsteiner, Steyr

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 08. Juni 2018 - 19:03 Uhr
Mehr Leserbriefe

So hoch sind die Kosten, und so gering ist der Nutzen

Bis zur letzten Landtagswahl war Verkehrsplanung in Oberösterreich schier unmöglich.

Asylpolitik

Droht uns wirklich eine Flüchtlingsschwemme?

Traumviertel

Die Volkswagen AG leistet sich einen Luxus.

Aus für das Gurkerl

Schön langsam stirbt die österreichische Landwirtschaft, ohne dass es die Leute bemerken.

Totgeredeter Stadtplatz

Betrifft: „Kaufleute machen gegen ,autofreien‘ Stadtplatz mobil“, Interview mit Fritz Schmollgruber
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!