Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 25. September 2017, 08:20 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Montag, 25. September 2017, 08:20 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Schamlos bedient

Sie haben zum Thema VLW in Marchtrenk einen sehr großen Artikel gestaltet – und es ist grundsätzlich nichts daran auszusetzen.

Trotzdem ist der Eindruck entstanden, dass ich als Person etwas anprangere, was jeder Grundlage entbehrt.
Besonders die Aussage von Herrn Valenti, dass 300.000 Euro „angespart“ wurden und nicht 1,5 Millionen lässt jeden Leser dieses Artikels denken, dass ich mich nur wichtigmachen will.

Tatsache ist, dass ich bis heute ca. 12.000 Euro an Instandhaltungs- und Erhaltungsbeiträgen gezahlt habe und dass es sich um 72 Wohnungen handelt. Hochgerechnet ergibt das über 800.000 Euro. Dazu kämen noch Rücklagen und Überschüsse, die nicht angeführt werden.

Ich habe seit Jahren das Gefühl, dass sich besonders die Gemeinnützige VLW schamlos bei ihren Mietern bedient, während andere Wohnungsgenossenschaften wie GIWOG, GWG, Neue Heimat, OÖ Wohnbau ordentlichere Leistungen für ihr Geld bieten.

Anna Pöstinger, Marchtrenk

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. September 2017 - 18:45 Uhr
Weitere Themen

Adalbert Stifter

Was würde Adalbert Stifter, um 1854 Vizepräsident des OÖ. Kunstvereins und Mitbegründer der OÖ.

Androschs Kommentar

Bei Hannes Androsch siegt zunehmend der erfolgreiche Unternehmer und Multimillionär über den Sozialdemokraten.

Vorteile überwiegen

Ich bin Krankenpfleger und habe drei unterschiedliche Dienstbeginn- und vier verschiedene Dienstschlusszeiten.

Absurd

Es ist jammerschade, dass die Asylwerber nicht einmal freiwillig und unentgeltlich bei unseren ebenfalls ...

Aktion 20.000

Die viel zu hohen Lohnnebenkosten machen Arbeit für Arbeitgeber sehr teuer – die Arbeitnehmer erhalten ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!