Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 26. Mai 2016, 14:34 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 26. Mai 2016, 14:34 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Pensionserhöhung

Die Pensionen für 2013 sollen um 1,8 Prozent erhöht werden. Dies haben die Spitzen des Seniorenrates (die Politpensionäre Blecha und Khol) mit BK Faymann und VK Spindelegger beschlossen.

Diese 1,8 Prozent liegen um 1 Prozent unter der „offiziellen“ Inflationsrate von 2,8 Prozent.

Die Kosten der Anpassung sollen sich auf 750 Millionen Euro belaufen. Verteilt auf die Pensionsgruppen ergibt sich folgende Aufgliederung: 577 Millionen Euro für 2,25 Millionen Arbeitnehmer, Selbstständige und Bauern das sind brutto Euro 21 pro Monat. 145 Millionen Euro für 250.000 Beamte das sind brutto Euro 48 pro Monat. 30 Millionen Euro für 230.000 Bezieher einer Ausgleichszulage das sind brutto Euro 11 pro Monat. Nach Abzug von Sozialversicherung, Lohnsteuer und Berücksichtigung der tatsächlichen Inflationsrate bleibt ein Realeinkommensverlust über.
Kommentar überflüssig!

Dipl. Vw. Alois Lennert, per E-Mail

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. Dezember 2012 - 16:49 Uhr
Weitere Themen

Bibelzitate und Politik

Für mich ist es unerträglich, dass mit aus dem Zusammenhang gerissenen Bibelzitaten populistische Politik ...

Wichtiger Auftrag

Österreich hat nach unzähligen Debatten, Diskussionen und Statements mit Herrn Van der Bellen einen neuen ...

Das war wohl der letzte Pyrrhussieg

Das war wohl der letzte Pyrrhussieg eines von einem Kardinal bis zu Ultralinken reichenden ...

Gespalten? Es wird schon langweilig

So verdienstreich und niveauvoll die vorgelegte Analyse des Wahlverhaltens der Österreicher sein mag, die ...

Untergriffe

Man erinnere sich, was HC Strache am ersten Wahltagabend prophezeite: Hofer wird die Stichwahl mit 60 ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!