Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 25. November 2017, 06:41 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Samstag, 25. November 2017, 06:41 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Objektivität und Unparteilichkeit des ORF

Wir Bürger haben das Recht auf Objektivität und Unparteilichkeit bei der Berichterstattung des ORF.

Moderatoren wie Tarek Leitner, der ein Naheverhältnis zum Bundeskanzler (SPÖ) hat, und Claudia Reiterer, die Gattin des Herrn Lothar Lockl, Wahlkampfleiter von Van der Bellen (die Grünen), sind nicht objektiv und unparteiisch.
Die Öffentlichkeit erwartet sich bei den Pressestunden, bei den Sommergesprächen, bei den Konfrontationen und bei der Elefantenrunde unparteiische Moderatoren – gibt es die im ORF noch?

Ernestine Kinast, Vöcklabruck

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. September 2017 - 17:15 Uhr
Weitere Themen

Thema Sparen: Die Finanzierung vereinheitlichen

In Zeiten sprudelnder Steuereinnahmen so radikale Einsparungen vorzunehmen, wie das Schwarz-Blau in ...

Kindergartengebühr

Es geht hier nicht „nur“ ums liebe Geld. Bei den geplanten Kindergartengebühren geht es vielmehr darum, ...

Noch Fragen?

Wie vor kurzem in den OÖN zu lesen war, läuft der Vorverkauf für die Familienskikarten bestens.

Denkender Mensch

Zum Leserbrief „Die Bösen und die Guten“ vom 22. 11. muss ich klarstellen:
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!