Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. Juni 2018, 18:03 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. Juni 2018, 18:03 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Mauthausen-Brücke: Warum dauert das so lange?

Der Zeitplan für den Bau der neuen Brücke in Mauthausen stellt beileibe kein Ruhmesblatt für eine dringliche Verkehrsverbesserung dar.

Man schaue sich die Bauzeit einer neuen Landverbindung, einer Brücke vom russischen Festland auf die Halbinsel Krim, an, 19 Kilometer und vierspurig, in einer Zeit von etwas mehr als zwei Jahren bis zur Verkehrsfreigabe gebaut! Auch wenn man annimmt, dass sicher wichtige Vorarbeiten schon ab 2014 gemacht wurden, sind es erst vier Jahre. (Natürlich ein anderer Staat mit anderen Gesetzen.)

Für Mauthausen sind es vom ersten Versprechen 2015 bis zum Beschluss schon drei Jahre, und nun dürfen die Verkehrsteilnehmer noch einmal neun (!) Jahre bis 2027 warten. In dieser Zeit könnten in China zwei neue Flughäfen à la Beijing gebaut werden.

Kann der Vorgang durch niemanden beschleunigt werden? Müssen alle Vorarbeiten sechs Jahre dauern, kann der Bau selbst auch nicht beschleunigt werden?

Christian Horst, Steyr

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 06. Juni 2018 - 19:46 Uhr
Mehr Leserbriefe

So hoch sind die Kosten, und so gering ist der Nutzen

Bis zur letzten Landtagswahl war Verkehrsplanung in Oberösterreich schier unmöglich.

Asylpolitik

Droht uns wirklich eine Flüchtlingsschwemme?

Traumviertel

Die Volkswagen AG leistet sich einen Luxus.

Aus für das Gurkerl

Schön langsam stirbt die österreichische Landwirtschaft, ohne dass es die Leute bemerken.

Totgeredeter Stadtplatz

Betrifft: „Kaufleute machen gegen ,autofreien‘ Stadtplatz mobil“, Interview mit Fritz Schmollgruber
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!