Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. Februar 2018, 19:07 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Montag, 19. Februar 2018, 19:07 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Linz lebt von den Einpendlern

Wohin sollen die Pendler?

Verkehrsstadtrat Markus Hein (FPÖ) im ORF OÖ: „Die Umlandgemeinden sind seit Jahrzehnten bei der Errichtung von Park&Ride-Anlagen säumig.“ Jetzt den Umlandgemeinden den Schwarzen Peter zuzuschieben, ist der Gipfel, um von der nicht vorhandenen Verkehrsplanung in Linz abzulenken.

Die Stadt Linz lebt von den Einpendlern und braucht diese. Einerseits zum Arbeiten und andererseits sollen sie das verdiente Geld wieder in den Geschäften lassen. In den letzten Jahren wurden die Pendler aber nur „bestraft“, mit hohen Parkgebühren. Für die Mühlviertler wird es wohl am besten sein, Linz so weit als möglich zu meiden und das Geld dort auszugeben, wo es am sinnvollsten verwendet wird – in der Heimatgemeinde!

Christian Matzinger, Unterweitersdorf

Kommentare anzeigen »
Artikel Christian Matzinger 08. September 2017 - 18:53 Uhr
Mehr Leserbriefe

Finger weg vom ORF

Für mich ist die Darstellung von Herrn Daxberger betreffend die Situation des ORF nicht nachvollziehbar!

Umgang mit Macht

H. C. Strache sind also Hunderttausende Unterschriften für ein Rauchverbot egal.

Bewegungsdefizite

"Wir müssen uns etwas einfallen lassen", sagt Landeshauptmannstellvertreter Strugl.

Babys liegen zu lange unter Mobiles und in Wippen

Betrifft: "Fast jeder sechste Volksschüler hat akute Bewegungsdefizite"

Das Rauchervolksbegehren

Dass in Koalitionsverhandlungen immer irgendwo ein Kompromiss erzielt werden muss, um Mögliches möglich zu ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!