Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Juni 2018, 22:55 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Juni 2018, 22:55 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Kurz und Kern

Ich habe mir die Sommergespräche angehört und den Eindruck gewonnen, das ist doch ein ideales Paar.

Beide haben vernünftige Ideen, wie sie Österreich voranbringen wollen, sie sind moderat in ihren Aussagen, so dass man sich gut vorstellen kann, dass sie dort, wo sie unterschiedliche Ansichten haben, einen Konsens finden können.

Aber leider weiß ich aus den letzten 16 Monaten, dass die Praxis das nicht hergibt, was die Gespräche vermuten lassen. Liegt das nun daran, dass die Herren anders reden als handeln, oder liegt es an den Damen und Herren der zweiten Reihe. Für den Fall, dass es an den Haxlbeißern liegt, würde ich den Herrn Parteiobmännern empfehlen, sich von diesen zu trennen und es noch einmal miteinander zu wagen.

Gottfried Stögner, Thalheim bei Wels

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 05. September 2017 - 19:01 Uhr
Mehr Leserbriefe

Ich bin optimistisch

Die Überschrift von Frau Haidens Kolumne „Wie verbindlich darf es sein?“ passt perfekt zum Zustand der ...

Kritik an Arbeitszeit?

Seit die Pläne der Regierung zum neuen Arbeitszeitgesetz auf dem Tisch liegen, gibt es hierzu heftige Kritik.

Wer schützt meine Privatsphäre?

Künftig darf die wöchentliche Arbeitszeit in 17 Wochen durchschnittlich 48 Stunden nicht übersteigen.

„Herr Vizekanzler, haben Sie den Entwurf gelesen?“

Sehr geehrter Herr Kotanko, Ihr heutiger Leitartikel regt sehr zum Nachdenken an.

ÖBB-Bahnhof Kammer

Wir entnehmen den OÖNachrichten, dass Schörflings Bürgermeister Gerhard Gründl "stinkesauer" auf die ÖBB ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!