Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. Februar 2018, 12:30 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Montag, 19. Februar 2018, 12:30 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Hochhäuser in Linz

Beim Abreißen historischer Bauten hätte die Stadt Linz den ersten Preis gemacht!

Viele Landsleute werden sich noch an die Wollzeugfabrik, an das Schloss Hagen, die „Tschikbudi“ an der Gruberstraße erinnern – alles weg!

Auch vor dem Abriss neuerer Bauten wie die in den 1970er-Jahren gebaute Sporthalle, das Hillinger-Seniorenheim oder jetzt das Brucknerkonservatorium sind der Spitzhacke zum Opfer gefallen.

Zum Glück stehen die Brückenkopfgebäude und die „Hitler-Bauten“ unter Denkmalschutz. Die Eisenbahnbrücke hat leider Pech gehabt!

Für mich ist die heutige Architektur und Städteplanung sehr zu hinterfragen. Heutzutage genügt ein Stahlskelettbau mit Flachdach, eine Glasfassade und drinnen ein Aufzug und fertig ist das Haus!

Horst Ortner, Linz

Kommentare anzeigen »
Artikel 14. Februar 2018 - 18:26 Uhr
Mehr Leserbriefe

Das Rauchervolksbegehren

Dass in Koalitionsverhandlungen immer irgendwo ein Kompromiss erzielt werden muss, um Mögliches möglich zu ...

Olympia

Was nützen Olympia-Siege oder Medaillenplätze, wenn keiner sie sieht?

EU

Ein Bild mit geschätzt nicht einmal drei Prozent der Abgeordneten, die der Rede von Karas lauschen, ist ...

Erdogan droht US-Truppen in Syrien

Man stelle sich vor, Deutschland oder Österreich würden in einen souveränen Nachbarstaat einmarschieren, ...

4000 Polizisten oder 4000 Lehrer?

Leserbriefschreiber Kurt Knollmayr beschwert sich an dieser Stelle darüber, dass man 4000 Polizisten statt ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!