Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Juni 2018, 23:05 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Juni 2018, 23:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Hand in Hand

Betreff: Leserbrief zum Interview mit Gabriele Eder-Cakl, OÖN vom 12. September

Frau Eder-Cakl nimmt Bezug auf das berechtigte Nebeneinander der verschiedenen großen Religionsgemeinschaften und fordert dazu: „... Farben ins Schwarz-Weiß-Denken zu bringen und damit einer Polarisierung entgegenzuwirken, ist eine Aufgabe als Religionsgemeinschaft.“ So verständlich das klingt, so befremdlich klingt es aber auch, denn: Jede Religionsgemeinschaft ist auch missionarisch tätig, das heißt, Menschen sollen dem jeweiligen Bekenntnis beitreten und die dort zu Grunde liegenden Werte in ihr Leben übernehmen und umsetzen. Mit dieser Glaubens- und Lebensausrichtung geht Polarisierung Hand in Hand, ja sie bringt sie ursächlich hervor! So ist der Mensch in allem, was er tut, doch immer irgendwie Täter und Opfer gleichermaßen ...

Christian Zwettler, per E-Mail

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. September 2017 - 19:07 Uhr
Mehr Leserbriefe

Ich bin optimistisch

Die Überschrift von Frau Haidens Kolumne „Wie verbindlich darf es sein?“ passt perfekt zum Zustand der ...

Kritik an Arbeitszeit?

Seit die Pläne der Regierung zum neuen Arbeitszeitgesetz auf dem Tisch liegen, gibt es hierzu heftige Kritik.

Wer schützt meine Privatsphäre?

Künftig darf die wöchentliche Arbeitszeit in 17 Wochen durchschnittlich 48 Stunden nicht übersteigen.

„Herr Vizekanzler, haben Sie den Entwurf gelesen?“

Sehr geehrter Herr Kotanko, Ihr heutiger Leitartikel regt sehr zum Nachdenken an.

ÖBB-Bahnhof Kammer

Wir entnehmen den OÖNachrichten, dass Schörflings Bürgermeister Gerhard Gründl "stinkesauer" auf die ÖBB ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!