Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 25. September 2017, 08:16 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Montag, 25. September 2017, 08:16 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Hand in Hand

Betreff: Leserbrief zum Interview mit Gabriele Eder-Cakl, OÖN vom 12. September

Frau Eder-Cakl nimmt Bezug auf das berechtigte Nebeneinander der verschiedenen großen Religionsgemeinschaften und fordert dazu: „... Farben ins Schwarz-Weiß-Denken zu bringen und damit einer Polarisierung entgegenzuwirken, ist eine Aufgabe als Religionsgemeinschaft.“ So verständlich das klingt, so befremdlich klingt es aber auch, denn: Jede Religionsgemeinschaft ist auch missionarisch tätig, das heißt, Menschen sollen dem jeweiligen Bekenntnis beitreten und die dort zu Grunde liegenden Werte in ihr Leben übernehmen und umsetzen. Mit dieser Glaubens- und Lebensausrichtung geht Polarisierung Hand in Hand, ja sie bringt sie ursächlich hervor! So ist der Mensch in allem, was er tut, doch immer irgendwie Täter und Opfer gleichermaßen ...

Christian Zwettler, per E-Mail

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. September 2017 - 19:07 Uhr
Weitere Themen

Adalbert Stifter

Was würde Adalbert Stifter, um 1854 Vizepräsident des OÖ. Kunstvereins und Mitbegründer der OÖ.

Androschs Kommentar

Bei Hannes Androsch siegt zunehmend der erfolgreiche Unternehmer und Multimillionär über den Sozialdemokraten.

Vorteile überwiegen

Ich bin Krankenpfleger und habe drei unterschiedliche Dienstbeginn- und vier verschiedene Dienstschlusszeiten.

Absurd

Es ist jammerschade, dass die Asylwerber nicht einmal freiwillig und unentgeltlich bei unseren ebenfalls ...

Aktion 20.000

Die viel zu hohen Lohnnebenkosten machen Arbeit für Arbeitgeber sehr teuer – die Arbeitnehmer erhalten ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!