Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 19. Juni 2018, 14:13 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Dienstag, 19. Juni 2018, 14:13 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Großquartiere: Stimmung machen gegen Asylwerber

Den Plan, die (günstigere) private Unterbringung von Asylwerbenden abzuschaffen und diese stattdessen in staatlichen Großunterkünften zu verwahren, muss man fast als schwachsinnig bezeichnen.

In kleineren Einheiten gelingt das Ankommen, Orientieren, Eingewöhnen und schließlich Integrieren bekanntlich wesentlich leichter. Offenbar hat die Integration dieser Menschen keine Priorität für die neue Bundesregierung. Auch wenn etliche einen negativen Asylbescheid zu erwarten haben, muss man ihnen trotzdem temporär einen menschenwürdigen Aufenthalt ermöglichen.

Die Lösung bestehender Probleme wird mit Sicherheit nicht durch „Massenhaltung“ in Großquartieren gelingen. Vielleicht steht dahinter ja die Intention, Problemlagen zu verschärfen und die Stimmung weiter anzuheizen, um damit weitere drastische Maßnahmen zu rechtfertigen?

Ich finde das verantwortungslos, den Asylwerbenden und allen in Österreich Lebenden gegenüber!

Mag. Elke Weißböck, Linz

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. Januar 2018 - 18:26 Uhr
Mehr Leserbriefe

Blockierer

Zwei Gesetzesperioden wurden fast alle Reformen nur angedeutet, meist zum Scheitern gebracht.

Mühlkreisbahn

Wenn der Rechnungshof feststellt, dass nur 200 von 2000 Zugfahrern zum Hauptbahnhof wollen, dann vergisst ...

Vom G’scheiten und Blöden

Da macht jemand was G’scheites und lässt was prüfen, bevor er sich in finanzielle Abenteuer begibt.

„Pendler dort abholen, wo sie wohnen“

Betreff: „Rechnungshof-Kritik lässt Steinkellner kalt“

Grundkompetenzen in Mathematik

Betreff: „Mathe-Lehrerin gab Maturabeispiele bei Wiederholungsschularbeit“
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!