Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 23. November 2017, 14:05 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 23. November 2017, 14:05 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Ferien und Kinder

Sag mir, wo die Kinder sind. Wo sind sie geblieben? Haben wir sie ins "Burn-out" getrieben?

Man liest immer nur von den Sorgen der Eltern, die Kinder unterzubringen – und die Politik redet immer nur von neuen Kinderbetreuungseinrichtungen, Ganztagsschulen und zu langen Ferien. Ganz selten liest man von den Bedürfnissen der Kinder!

Warum werden wir nicht kreativ, stellen die Kinder in den Mittelpunkt der Überlegungen und erfinden ganz neue Lösungsansätze? Zum Beispiel Leih-Großeltern, Au-pairs, Nachbarschaftshilfe (tausche Rasenmähen gegen Kinderbetreuung), Hilfe unter Freunden (diese Woche sind die Kinder bei uns, nächste Woche verbringen sie bei euch), beide Elternteile arbeiten Teilzeit und hüten abwechselnd die Kinder, Mütter können länger zu Hause bleiben, weil ihre Partner ihre Pensionsbeiträge mit ihnen teilen, ...

Es gibt so viele kluge Köpfe, da wird doch jemandem etwas einfallen, was auch den Kindern nützt!

Familie Schmidbauer, Grieskirchen

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. September 2017 - 18:24 Uhr
Weitere Themen

Wo Schulden anscheinend keine Rolle spielen

Wien, Wien – nur du allein denkst nicht im Traum daran, an deinem Finanzgebaren etwas zu ändern.

Kinderbetreuung

Die OÖN zitieren im Artikel „Warten auf Details zur Nachmittagsgebühr“ LRin Haberlander, dass Gemeinden am ...

Körper, Geist und Seele

Herzliche Gratulation an Herrn Friedrich Wurm zur Stellungnahme „Österreich ist eine Insel …“

Schließung der Steuerflucht-Routen

Die wahren Sozialschmarotzer und Wirtschaftsflüchtlinge sind meiner Meinung nach die Firmen, die zwar von ...

Ärztemangel & Kassenvielfalt

Ärztemangel in Österreich? Nein!
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!