Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. Juni 2018, 18:24 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. Juni 2018, 18:24 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Europa muss endlich handeln

Die geschlossene Balkanroute begrenzte für einige Zeit den Flüchtlingsstrom.

Die Flüchtlinge wichen aus und kamen über andere, höchst abenteuerliche Wege nach Europa. Eine neue Ersatzroute, beginnend in Albanien, wird soeben eingerichtet. Auch diese wird dann wieder mit Polizei und Militär überwacht, geschlossen und damit für einige Zeit undurchlässig sein.

Dieses traurige Spiel wird sich noch oftmals wiederholen, denn Menschen schleusen oder schleppen ist ein höchst lukratives Geschäft, das professionell aufgezogen ist und äußerst skrupellos betrieben wird. Diese hier tätigen verbrecherischen Organisationen agieren international, sind bestens vernetzt und kennen in ihren Methoden keine Schranken.

Werden ihre Wege behindert oder Routen geschlossen, entstehen rasch neue. Es ist höchst an der Zeit, dass Europa handelt. Mit Vernetzung aller Sicherheitskräfte, länderübergreifendem raschen und vollständigen Datenaustausch, rigoroser Verfolgung von bestechlichen Grenzbeamten oder Kontrollorganen an den Außengrenzen und Druck auf Staaten, in denen Schlepperorganisationen nahezu unbehelligt agieren dürfen.

Franz Peer, Linz

Kommentare anzeigen »
Artikel 05. Juni 2018 - 19:30 Uhr
Mehr Leserbriefe

So hoch sind die Kosten, und so gering ist der Nutzen

Bis zur letzten Landtagswahl war Verkehrsplanung in Oberösterreich schier unmöglich.

Asylpolitik

Droht uns wirklich eine Flüchtlingsschwemme?

Traumviertel

Die Volkswagen AG leistet sich einen Luxus.

Aus für das Gurkerl

Schön langsam stirbt die österreichische Landwirtschaft, ohne dass es die Leute bemerken.

Totgeredeter Stadtplatz

Betrifft: „Kaufleute machen gegen ,autofreien‘ Stadtplatz mobil“, Interview mit Fritz Schmollgruber
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!