Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 18. Februar 2018, 12:01 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 18. Februar 2018, 12:01 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

„Endlich eine Frau“

Ich lese die Kommentare in den OÖN immer gerne im Zusammenhang, heute der Reihe nach die von Eike-Clemens Kullmann und Christine Haiden.

Herr Kullmann lobt die neue SPD-Vorsitzende Andrea Nahles: „Endlich eine Frau, Sachpolitikerin, die zudem mit ihrer Sprache die Herzen der Basis erreicht.“ Dann hoffe ich also, dass die Herzen der SPD-Basis nicht zu „Zornbinkerln ohne Selbstkontrolle regrediert“ sind, wie Frau Haiden in ihrem Kommentar moralisch mahnend schreibt. Nach einem obligaten Schlenker über die ultimative Verkörperung des Bösen, die Burschenschafter, kommt Frau Haiden zur Empfehlung, „man soll sich so verhalten, wie man selbst behandelt werden möchte“. Hier wird es eng für die hochgelobte Repräsentantin der guten, alten, staatstragenden SPD. Die „endlich eine Frau“ hatte vor wenigen Wochen noch verkündet, als sie sich als Oppositionspolitikerin sah, „ab morgen gibt’s in die Fresse“.

Dr. Edgar Pree, Linz

Kommentare anzeigen »
Artikel Edgar Pree 09. Februar 2018 - 18:09 Uhr
Mehr Leserbriefe

Reservierungen bei den ÖBB

Betreff: Leserbrief von Frau Topolanek, OÖN vom 13. Februar

Aschermittwoch

Herr Hahn schreibt in seinem Leserbrief, dass den Christen in grauer Vorzeit am Aschermittwoch ein ...

Finger weg vom ORF!

Eine freie demokratische Gesellschaft ist untrennbar mit freien, unabhängigen Medien verbunden.

Angriffe der FPÖ auf den ORF

FPÖ-Politiker werfen dem ORF „parteipolitische“ Berichte vor.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!