Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. April 2018, 06:49 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. April 2018, 06:49 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Dicke Luft

Wie angenehm es ohne Straßenverkehr in der Innenstadt sein kann, hat man beim tollen Donau-Marathon gesehen.

Nach den alarmierenden Meldungen über die Überschreitung der Stickstoffdioxid-Grenzwerte waren die ersten Reaktionen aus der Politik: 1.) Es gibt Städte, in denen die Luft noch schlechter ist. 2.) Wir müssen das Verkehrsnetz rasch ausbauen.

Macht Angst und hört sich nach dem Anfang vom Ende der Umweltpolitik an. Unterm Strich werden wir nicht an Pommes oder einem Glas Wein pro Tag früher sterben, sondern an dem ganzen Dreck in der Luft. Stört offenbar niemanden besonders. Ein Start für eine autofreie Innenstadt wäre die Verlängerung der Fußgängerzone von der Bismarckstraße bis zum Musiktheater. Und ganz wichtig: Förderung von Park & Ride und Fahrgemeinschaften. So selbstverständlich, wie für die Pendler die saubere Luft in ihrer Heimat ist, so selbstverständlich wird mit dem Auto bis zum Schreibtisch gefahren.

Stephan Soklaridis, per E-Mail

Kommentare anzeigen »
Artikel 16. April 2018 - 18:24 Uhr
Mehr Leserbriefe

Lebensräume

Sehr geehrte Wohnungsgenossenschaft „LEBENSRÄUME“!

Ausgenütztes System

Ich frage mich, woher „Migranten“ die Mittel und Wege finden, ...

Endlich Taten setzen!

Seit 25 Jahren wird über die Einbindung der Mühlkreisbahn in den Linzer Hauptbahnhof diskutiert.

„Freiheit geht mit Verantwortung einher“

Betreff: „Helikopter-Eltern begleiten Kinder sogar bis in die Uni“

Der Blick auf die Donau an einem herrlichen Tag

Mit dem Fahrrad von St. Georgen an der Gusen kommend, hatte ich in Mauthausen Durst.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!