Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. Juni 2018, 22:56 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. Juni 2018, 22:56 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Chaos pur statt Konzept

Brückenabbau statt Brückenneubau, Schließung von Pendlerparkplätzen statt Park&Ride-Anlagen, ...

...überfüllte öffentliche Verkehrsmittel und Streichung wichtiger Busverbindungen statt ausreichendem Angebot, gleichzeitige Baustellensperren auf wichtigen Einfahrtsstraßen und Schienenwegen statt Koordination. Hoffentlich lässt sich diese Liste an Fehlentscheidungen nicht mehr fortsetzen!

Hat irgendjemand im Land Oberösterreich oder der Stadt Linz noch einen Überblick oder ein Interesse an dieser Situation? Die Stadt Linz erzielt hohe Einnahmen durch die Arbeitnehmer aus dem Umland (= Pendler) und hat daher die Pflicht, für ein durchgängiges Verkehrskonzept Sorge zu tragen. Die Entscheidung, den wichtigsten Pendlerparkplatz zu schließen und die Empfehlung, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, (welche?) stellen sicher kein Konzept dar.

Michael Gruber, per E-Mail

Kommentare anzeigen »
Artikel Michael Gruber 08. September 2017 - 18:54 Uhr
Mehr Leserbriefe

Ich bin optimistisch

Die Überschrift von Frau Haidens Kolumne „Wie verbindlich darf es sein?“ passt perfekt zum Zustand der ...

Kritik an Arbeitszeit?

Seit die Pläne der Regierung zum neuen Arbeitszeitgesetz auf dem Tisch liegen, gibt es hierzu heftige Kritik.

Wer schützt meine Privatsphäre?

Künftig darf die wöchentliche Arbeitszeit in 17 Wochen durchschnittlich 48 Stunden nicht übersteigen.

„Herr Vizekanzler, haben Sie den Entwurf gelesen?“

Sehr geehrter Herr Kotanko, Ihr heutiger Leitartikel regt sehr zum Nachdenken an.

ÖBB-Bahnhof Kammer

Wir entnehmen den OÖNachrichten, dass Schörflings Bürgermeister Gerhard Gründl "stinkesauer" auf die ÖBB ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!