Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 25. September 2017, 08:18 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Montag, 25. September 2017, 08:18 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe

Chaos pur statt Konzept

Brückenabbau statt Brückenneubau, Schließung von Pendlerparkplätzen statt Park&Ride-Anlagen, ...

...überfüllte öffentliche Verkehrsmittel und Streichung wichtiger Busverbindungen statt ausreichendem Angebot, gleichzeitige Baustellensperren auf wichtigen Einfahrtsstraßen und Schienenwegen statt Koordination. Hoffentlich lässt sich diese Liste an Fehlentscheidungen nicht mehr fortsetzen!

Hat irgendjemand im Land Oberösterreich oder der Stadt Linz noch einen Überblick oder ein Interesse an dieser Situation? Die Stadt Linz erzielt hohe Einnahmen durch die Arbeitnehmer aus dem Umland (= Pendler) und hat daher die Pflicht, für ein durchgängiges Verkehrskonzept Sorge zu tragen. Die Entscheidung, den wichtigsten Pendlerparkplatz zu schließen und die Empfehlung, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, (welche?) stellen sicher kein Konzept dar.

Michael Gruber, per E-Mail

Kommentare anzeigen »
Artikel Michael Gruber 08. September 2017 - 18:54 Uhr
Weitere Themen

Adalbert Stifter

Was würde Adalbert Stifter, um 1854 Vizepräsident des OÖ. Kunstvereins und Mitbegründer der OÖ.

Androschs Kommentar

Bei Hannes Androsch siegt zunehmend der erfolgreiche Unternehmer und Multimillionär über den Sozialdemokraten.

Vorteile überwiegen

Ich bin Krankenpfleger und habe drei unterschiedliche Dienstbeginn- und vier verschiedene Dienstschlusszeiten.

Absurd

Es ist jammerschade, dass die Asylwerber nicht einmal freiwillig und unentgeltlich bei unseren ebenfalls ...

Aktion 20.000

Die viel zu hohen Lohnnebenkosten machen Arbeit für Arbeitgeber sehr teuer – die Arbeitnehmer erhalten ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!