Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. Oktober 2014, 12:19 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. Oktober 2014, 12:19 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe
Leserbriefe

Einseitige Stimmungsmache

Der Innviertel-Teil der OÖNachrichten vom 14. Oktober berichtet vom Vorbeiflug eines Flugzeuges mit Banner während der Eröffnungsfeier des Windparks Munderfing. mehr »

Der absolute Wahnsinn

Der frühere Lieferant der Welser Schulküchen hat jahrelang Zeit gehabt, auf die zahlreichen Beschwerden zu reagieren und das Essen zu verbessern. mehr »

Neuer Fahrplan abrufbar!

Der neue ÖBB-Fahrplan 2014/15 ist abrufbar: Mich interessiert die Hausruckbahnstrecke, besonders der Abschnitt Ried im Innkreis nach Schärding mit Anschluss nach Passau. mehr »

Wirtschaftspark Innviertel

Ich bin als Gemeinderat der SP in Lambrechten tätig. Wie VP-LAbg. und Wirtschaftskammerchef Alfred Frauscher im OÖN-Interview angibt, ist Lambrechten eine der Gemeinden, die bereits für die Mitgliedschaft zu einem Wirtschaftspark gestimmt haben. mehr »

20. Oktober 2014

Überfressen

Wenn man eine Zeitung verkaufen will, muss man wohl dem Volk aufs Maul schauen. mehr »

Busangebot

Mein Sohn geht seit Herbst 2014 in Lambach zur Schule, wir wohnen in Gunskirchen. mehr »

Kommentare (1)

DDR-Ideologie

Ich habe mit Entsetzen am Sonntag die Pressestunde mit Frau Karmasin verfolgt. mehr »

Kommentare (2)

Bischofssynode – kein Konsens

Am Samstag ging die zweiwöchige Bischofssynode in Rom zu Ende, bei der u. a. auch über die für die röm.-kath. Kirche heiklen Themen wie „Umgang mit Geschiedenen und Wiederverheirateten“, Umgang mit Homosexuellen“ u. a. m. mehr »

Kommentare (1)

Wissen Politiker denn, wovon sie reden?

Ich bin im April dieses Jahres mit meiner Familie von einer Alm im Salzburger Land nach Oberösterreich, nach Zell am Moos gezogen. mehr »

Fusion: Sind wirklich noch alle Bediensteten nötig?

In diversen Berichten wird betont, dass die Bediensteten beider Gemeinden ihren Job behalten werden. mehr »

Wilder Osten

Betreff: Nicht nur in der Altstadt mehr »

Politik kurios

Ich setze voraus, dass die Ausschreibung von Fachleuten durchgeführt wurde, die auch wissen, was sie tun, und nicht von Politikern. mehr »

Misere

Sehr gut, dass die Welser Zeitung diese Misere aufgezeigt hat. mehr »

Standortfrage

Zum Artikel über "Fritz Neuhofer will auch in der Politik die Nummer eins werden" (OÖN vom 7. Oktober): mehr »

19. Oktober 2014

Unverantwortlicher Umgang mit Smartphones

Im Artikel „Jugend verbringt immer mehr Zeit mit dem Handy“ in den OÖNachrichten vom 11. Oktober schrieb Barbara Rohrhofer, dass mehr als 40 Prozent der Sechs- bis Neunjährigen mittlerweile ein Smartphone besitzen. mehr »

Homosexuelle in der Kirche

Kein Bischofs-Synodenmitglied kann das Thema „Homosexualität“ in der Gesellschaft leugnen. mehr »

Kommentare (2)

Förderung macht Sinn

Unsere Sonderschule ist mit sonderpädagogischen Mitteln (Therapieraum, Computer, iPads…) sehr gut ausgestattet und wir arbeiten eng mit Therapeuten zusammen. mehr »

Wo erhält ein Kind die beste Förderung?

Als Lehrerin und Direktorin mit den Ausbildungen für Volks- und Sonderschule habe ich viele Erfahrungen im Bereich der Sonderschulen und auch im Integrationsunterricht sammeln können. mehr »

Rechtsstaat

Würde unsereins vor Gericht stehen, ... mehr »

Kommentare (1)

Swap-Belohnung für die Linzer SPÖ

Wenn es wirklich stimmt, dass die drei SPÖ-Leute Dobusch, Mayr und Penn ... mehr »

17. Oktober 2014

Aus für Sonderschule? Nicht die geringste Ahnung!

Als betroffene Mutter eines beeinträchtigten Kindes, das nun das 3. Jahr die Sonderschule in Schärding besucht, bin ich erschüttert, dass ernsthafte Planungen unserer Regierung für eine Abschaffung der Sonderschulen bestehen. mehr »

Kommentare (4)

Gegen Dummheit kann man nicht ankämpfen

Betreff: Barbara Karlich Show – Zweiklassengesellschaft, vom 14. Oktober mehr »

Kommentare (2)

Gleichberechtigung

Betreff: Aufnahmetest bei der Berufsfeuerwehr Linz mehr »

Kommentare (8)

Vorbild Bolivien

Wie Herr Hahn in seinem Leserbrief vom 16. Oktober die Verstaatlichungspolitik in Bolivien als vorbildlich hinstellt und als Argument gegen neoliberale Ökonomen und Leistungsfetischisten anführt, ist mehr als abenteuerlich. mehr »

Kommentare (4)

Sperre der Eisenbahnbrücke

Wenn die Eisenbahnbrücke gesperrt ist, kann ein Autofahrer ohne Vignette die Donau nur noch über die Nibelungenbrücke überqueren. mehr »

Ausdauer und Werteorientierung

Betreff: Österreichern ist sozialer Aufstieg nicht mehr wichtig mehr »

Wo bleibt da die Nächstenliebe?

Es ist den OÖNachrichten hoch anzurechnen, endlich das Thema „Asylanten und Klöster“ aufzugreifen. mehr »

Kommentare (3)

16. Oktober 2014

Pensionssystem

Betreff: „Österreich hinkt beim Pensionssystem hinterher“ mehr »

Kommentare (1)

Yoga und Bibel

Das Wort Yoga kommt in der Bibel nicht vor und ist daher abzulehnen. mehr »

Problemlokale

Durch die Wahnsinnstat in der Altstadt, bei der ein Kellner lebensgefährliche Verletzungen erleidet, wird sofort der Ruf laut, sogenannte „Problemlokale“ zu schließen. mehr »

Wir haben schon viele Flüchtlingsströme bewältigt

Sind wir in Österreich ein christliches Land? Ja, aber? mehr »

Kommentare (2)

15. Oktober 2014

Nicht nur Macht und Besitz

Ich war froh, als ich den Artikel in den OÖN vom 11. Oktober gelesen hatte, denn für mich ist dies ein Zeichen der Zeit, dass die jungen Leute erkennen, dass wir nicht leben um zu arbeiten, sondern arbeiten um zu leben. mehr »

Kommentare (1)

Vorbild Bolivien

Die OÖNachrichten vom 14. 10. berichten kurz über den haushohen Wahlsieg des bolivianischen Präsidenten Evo Morales und schließen ihren Bericht wie folgt: mehr »

Kommentare (5)

Generation 50 plus

In den OÖNachrichten war am 14. 10. die Aussage von IV-Generalsekretär Neumayer zu lesen: „Ältere gemeinsam länger im Arbeitsprozess zu halten, ist wegen des zunehmenden Fachkräftemangels unerlässlich.“ mehr »

Nebenregierung

Wie im OMV-Slogan „Mehr bewegen“, so lebt der Staat von Menschen, die mehr bewegen; das Unternehmen, für Österreich, den Wirtschaftsstandort, die Forschung allgemein formuliert den Wohlstand aller Bürger. mehr »

Straftat in Linz

Ein eingebürgerter Albaner wird mitten auf der Straße im Franckviertel erschossen. mehr »

Kommentare (1)

Lehrlingssuche

Beim Lesen der Kurzmitteilung ist mir die Diskussion „Sozialer Aufstieg nicht erstrebenswert“ eingefallen. mehr »

Red Bull und der Tod der Metapher

Ich bin nun wahrlich kein Freund oder gar Fan von Red Bull und dessen Aktivitäten. mehr »

14. Oktober 2014

Laubbläser verbieten

Zu diesem Thema kann man Herrn Martin Dunst nur zustimmen. mehr »

Krawallwuzel

Die Meinung des Herrn Winterleitner, man muss ja nicht gleich übers Ziel schießen, teile ich nicht. mehr »

Kommentare (1)

Toleranz mit Ignoranz

Die Kritik am Islamgesetz erfolgt zu Unrecht: Es ermöglicht den Moslems die freie Religionsausübung mit der – dringend gebotenen – Einschränkung, dass jegliche(r) Import beziehungsweise Finanzierung islamischer Radikalismen verboten ist. mehr »

Kommentare (1)

Unbedingt merken!

In der durchaus wohlwollenden, positiven Kritik des Orgelkonzertes vom vergangenen Freitag in der Linzer Stadtpfarrkirche fehlt leider der Name eines dritten jungen Künstlers, der in Linz studiert. mehr »

Wohlstand

Das Ergebnis der IMAS-Umfrage, was die Einstellung zu Leistung und sozialem Aufstieg in der Bevölkerung anlangt, stimmt LR Strugl bedenklich. mehr »

Leistungsträger

Betreff: „Sozialer Aufstieg nicht erstrebenswert“ mehr »

Strasser-Urteil

Am Montag wurde verkündet, dass Ex-VP-Innenminister und Ex-EU-Abgeordneter Strasser zu drei Jahren Haft verurteilt worden ist. mehr »

Kommentare (1)

13. Oktober 2014

Ehrlicher Finder

Mein Sohn hatte bei der Fahrt von Linz nach Attnang seine Geldbörse mit allen Ausweisen und Wertsachen verloren. mehr »

Kommentare (1)

Europafriedenskreuz

Die Welt war und ist immer wieder von Gewalt bedroht. Es ist daher wichtig, Zeichen des Friedens zu setze mehr »

Rechtswidriges Kurzparken

Am 5. Dezember 2013 habe ich mein Auto in der Silberzeile geparkt und nach Rückkehr einen Strafzettel an der Windschutzscheibe vorgefunden. mehr »

Wen wundert’s

Solange der Mensch für seine Arbeitsleistung nicht wertgeschätzt wird und immer mehr als Wegwerfprodukt betrachtet wird, solange wird sich am Ergebnis solcher Umfragen nichts ändern. mehr »

Leistung ist „unsympathisch“

Betreff: „Sozialer Aufstieg nicht erstrebenswert“ mehr »

12. Oktober 2014

Volkswirtschaftspolitischer Irrsinn

Die Vorgänge um die Führungsebenen der OMV sowie in der Staatsholding ÖIAG haben großes Aufsehen erregt. mehr »