Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 31. Juli 2014, 05:20 Uhr

Linz: 19°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 31. Juli 2014, 05:20 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe
Leserbriefe

Kulturgut

Betreff: „Kirchenlieder in Schulen“ mehr »

Kommentare (2)

Russland-Analyse

Sogar Gerhard Mangott, ansonsten immer objektiver Analytiker der russischen Verhältnisse, kann sich offensichtlich dem politischen und journalistischen Mainstream nicht mehr widersetzen: mehr »

Pendeln auf der Donau

Das tägliche Stauchaos in Linz und an den Stadteinfahrten ist leider traurige Realität. mehr »

Wassertaxi: Tests schon in den 80er Jahren

Zum Thema „Wassertaxi“ möchte ich berichten, dass es hier bereits Mitte und Ende der 1980er Jahre Versuche gegeben hat. mehr »

Erbärmlich

Wieder einmal gibt es Probleme bei der Unterbringung von Asylwerbern. mehr »

Flüchtlinge: Wo bleibt die christliche Nächstenliebe?

Wo bleibt die so oft beschworene christliche Nächstenliebe? mehr »

Gaza-Konflikt

Der Logik der Hamas und ihrer Sympathisanten folgend wäre es völlig in Ordnung, wenn die sudetendeutschen Vertriebenenverbände bis an die Zähne aufrüsteten ... mehr »

Wer bezahlt das alles?

Es ist erstaunlich, dass man 1700 Polizisten für die Überwältigung von 19 Punks benötigt. mehr »

29. Juli 2014

Keine Menschlichkeit

Ich hatte mit meinem letzten Arbeitgeber vereinbart, dass ich noch bis Ende 2013 arbeite, um somit abschlagsfrei in den wohlverdienten Ruhestand zu wechseln. mehr »

Kommentare (3)

Bundeshymne

Ich und meine Tochter haben es satt, dass in diesem Sommer unter anderem nur mehr über die Bundeshymne berichtet wird. mehr »

Asylkasernen

Nachdem einige Landeshauptleute säumig sind, steigende Flüchtlingsquoten zu erfüllen, will Frau Bundesminister(in) Mikl-Leitner auf Kasernen zurückgreifen. mehr »

Judenhetze

Judenhetze in Europas Großstädten, wohin man schaut. mehr »

Gefängnis?

Als Gefängnis würde ich den Gazastreifen nicht bezeichnen. mehr »

Kommentare (2)

Palästinenserkonflikt

Israel besetzt seit 50 Jahren das Westjordangebiet, baut Mauern quer durch das Land und sperrt zwei Millionen Palästinenser in ein Freiluftgefängnis. Wo gibt es das sonst auf der Welt? Nirgends. mehr »

Die USA und die Zerstörung Europas

Zum hundertsten Jahrestag des Ersten Weltkrieges sollten die Europäer endlich erkennen, dass es bei der Ukraine-Krise so wie bereits beim 1. und 2. Weltkrieg um die Zerstörung Europas geht. mehr »

28. Juli 2014

Zweiklassengesellschaft

Linz braucht „unbedingt“ eine internationale Volksschule für Manager, welche zum Bleiben in Oberösterreich angelockt werden sollen. mehr »

Kommentare (6)

Aua

Von Linz nach London, direkt, ohne Bordservice kann man heute schon, ohne zukünftige Umwege (Kosten) über Wien, mit einer Billig-Airline fliegen. mehr »

Dollfuß

Die OÖNachrichten haben – im Unterschied zu einigen anderen Zeitungen – den 80. Todestag von Bundeskanzler Engelbert Dollfuß am 25. 7. nicht verschlafen, sondern darüber an prominenter Stelle berichtet. mehr »

Kommentare (1)

Von Feinden umgeben

Wenn Herr Redinger in seinem Leserbrief vom 26. 7. 2014 an die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde Oberösterreichs, Fr. Herman, von erschreckend einseitiger Darstellung in Bezug auf ihre Aussagen spricht, dann scheint Hr. mehr »

Kommentare (1)

Was Europa im Kampf gegen Amazon wirklich hilft

Bemerkenswerter Kommentar des OÖN-Wirtschafts-Chefs, Juristen und Verfechters freien Wirtschaftens: „Amazon zerschlagen!“, fordert Dietmar Mascher. mehr »

Marillen aus Frankreich

In unserem Urlaub haben wir eine Rundreise gemacht und dabei in Sachen Marillen interessante Beobachtungen gemacht. mehr »

Sturmwarnung am Traunsee

Als begeisterter Segler und genauer Kenner der Wettersituationen auf dem Traunsee wundert es mich seit Jahren, wie leichtfertig mit der Sturmwarnung umgegangen wird. mehr »

Apfelbirne in Behamberg

Ich habe Ihren Artikel in den OÖNachrichten gelesen und erlaube mir, meine Meinung kundzutun. mehr »

Mehr Porto als Dividende

Als Volksaktie beworben wurde die Telekom-Aktie von vielen Kleinanlegern gezeichnet. mehr »

Kommentare (1)

Lesermeinung

Fahrgastzahlen in den Linzer Öffis

Offenbar gibt es Klagen, dass die Straßenbahnen jetzt in der Ferienzeit zu gewissen Zeiten überfüllt sind, weil die Linz-Linien aus Spargründen die Fahrintervalle vergrößert haben. mehr »

27. Juli 2014

Arbeiten ohne Schutz

Bei den derzeitigen Baustellen der Linzer Straßenbahnlinien beklage ich grobe Verstöße beim Arbeitnehmerschutz. mehr »

Kulturförderung

Wenn man die Berichte über das Bundestheater liest, kommt man unwillkürlich zur Forderung, dass es generell ein Umdenken bei der Kulturförderung geben muss. mehr »

Ausgeblutet

Betreff: „Faymann: Österreich bereit für UN-Mission in Ukraine“, OÖN vom 25. Juli mehr »

Schachfiguren

Betreff: Serie 100 Jahre Erster Weltkrieg mehr »

Recht auf Verteidigung

Angesichts der Berichte über Antisemitismus in Österreich, Europa und bei der UN frage ich: „Wer tritt dagegen auf? Wer verurteilt die Hass- und Gewaltausbrüche? Wer verbietet die menschenverachtenden Demonstrationen?“ mehr »

Gaza-Streifen: Der Nährboden für Extremismus

Solange man die Schuld immer dem anderen in die Schuhe schiebt und nicht bereit ist, auch seine eigenen Aktionen auf Richtigkeit und Sinnhaftigkeit zu hinterfragen, wird in diesem Teil der Welt nie ein friedfertiges Leben stattfinden können. mehr »

Kommentare (2)

25. Juli 2014

Unsere Asylwerber

Reichenau im Mühlkreis hat seit 1. Juli ein Asylheim. Das ging ganz leise vonstatten, ohne Aufregung. mehr »

Kommentare (17)

Gestrichen

Das Bundesministerium für Finanzen hat nun seit über zehn Jahren der Bevölkerung die Möglichkeit eingeräumt, Steuererklärungen im Finanz-Online selbst einzugeben und zu berechnen. mehr »

Aufschrei der Linken

Kaum wurde endlich einmal einer aus der Riege jener Chaoten, die Jahr für Jahr bei gewalttätigen Demonstrationen gegen den Akademikerball Millionenschäden verursachen und Polizisten verletzen, verurteilt, bricht auch schon das Geheul der vereinten Linken ... mehr »

Kommentare (12)

USA und Steuerreform

Applaus für zwei Artikel in den OÖN. Zuerst die Dame, Frau Riepl, deren unaufgeregte Analysen mir immer wieder positiv auffallen. mehr »

Einseitige Darstellung

Betreff: An die Präsidentin der israelischen Kultusgemeinde in Oberösterreich mehr »

Kommentare (1)

Breitband-Internet: Ausbau ist dringend notwendig

Wie dringend notwendig eine Verbesserung der bestehenden Infrastruktur ist, zeigt folgendes Beispiel. mehr »

Kommentare (1)

Was kommt noch auf uns zu?

Eine Autobahnmaut in Deutschland wäre verständlich. Nachbarländer rund um Deutschland haben sie schon lange. mehr »

24. Juli 2014

Teilverkauf der Hillerkaserne

Ich als Gewerkschaftsfunktionär und ehemaliger Dienststellenausschussvorsitzender in der Hillerkaserne begrüße die Maßnahme, dass das Heerespersonalamt weiterhin in der Hillerkaserne seine umfangreichen Aufträge ausführen soll. mehr »

Steuerhoheit für Länder

Die FP schwimmt offenbar gedankenlos im Fahrwasser von SPÖVP, wenn sie tatsächlich eine Steuerhoheit für die Länder fordert. mehr »

Homo sapiens

Schaltet man den Fernseher ein oder schlägt Zeitungen auf, wird man unweigerlich mit Krieg, Mord und Totschlag konfrontiert. mehr »

Humanität?

Und wieder haben 181 Afrikaner die Überfahrt ins „goldene Europa“ nicht überlebt. mehr »

Anschlüsse

Betreff: „Die Ukraine wirbelt die Welt durcheinander“, Leitartikel von Heidi Riepl, OÖN vom 23. Juli mehr »

Friedenslicht

Es ist geradezu grotesk, aus dem Land der größten Kriegstreiber jedes Jahr das „Friedenslicht“ zu holen und es zu verteilen. mehr »

Wer hat erwartet, dass Putin tatenlos zusehen würde?

Meine Bewunderung für Heidi Riepl, die in ihrem Leitartikel zur Ukraine eine den Tatsachen entsprechende Beschreibung der Entstehung dieses Problems veröffentlicht. mehr »

Kommentare (1)

23. Juli 2014

Der Hallstätter See als Mülleimer

Ärgerlich ist die Tatsache, dass manche – offensichtlich nicht lernfähige Hallstätter – unseren schönen See noch immer als Mülleimer benutzen. mehr »

Kommentare (1)

Weltmeister Deutschland: Muss ich glücklich sein?

Muss ich glücklich sein, dass Deutschland Fußballweltmeister wurde, oder darf ich mir auch noch eine eigene Meinung dazu bilden? mehr »

Kommentare (1)

Schwarzer Mann

Vielleicht sollte der sonst sehr gute Karikaturist Herr Mayerhofer nach der Darstellung der ÖBB-Tischgesellschaft auch einmal den schwarzen Mann ins Finanzministerium schicken, um dort Nachhilfe im Rechnen zu erteilen, wenn einen Tag nach einem bissigen ... mehr »

Keine Überraschung

Der rückläufige Tourismus im Salzkammergut überrascht doch nicht wirklich. mehr »

Abschuss MH17

Wer die Rakete abgeschossen hat, wird sich wahrscheinlich nie klären lassen. mehr »

Wettbewerb

Täglich lesen und hören wir, was in der Welt passiert. mehr »

Kommentare (2)

Hymne

Auf den Vorschlag von Volksanwältin Brinek, die Bundeshymne zeitgemäß umzudichten, passt eigentlich das geflügelte Wort: mehr »