Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 25. Oktober 2014, 20:13 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Samstag, 25. Oktober 2014, 20:13 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe
Leserbriefe

Höchstleistungen

Gleichstellung von Frauen und Männern ist anscheinend in Oberösterreich in der Gesellschaft immer noch ein Fremdwort. mehr »

Sternstunden

Ja, es gibt sie, die Sternstunden im Fernsehen! So wie vor ein paar Tagen bei „Next Topmodel“. mehr »

Sinnlose Geldverschwendung

Wenn sie nicht wissen, wie sie ihr Geld mit beiden Händen verschwenden sollen, dann gehen sie bei der ASFINAG in die Lehre. mehr »

Kommentare (3)

Post-App

Betreff: Mit der Post-App bleibt man in Bewegung mehr »

Mitmenschlichkeit in Zeiten des Wohlstandes

Das Kloster Gleink war schon einmal für kurze Zeit nach dem Krieg Zufluchtsort für Flüchtlinge, wobei viele unter anderem aus dem Banat, aus Jugoslawien und Ungarn kamen. mehr »

23. Oktober 2014

Asyl im Kloster

Betreff: Von 4000 Asylwerbern leben nur 13 in Klöstern – Leserbrief von Pfarrer Richard Schreiber mehr »

Kommentare (2)

Längst fällige Stärkung der Demokratie

Betreff: „Faymann: Wenn man mich vorlädt, dann bin ich dort“ mehr »

Hilfeleistung für flüchtende DDR-Bürger

Zum Jahrestag der Ereignisse in Leipzig möchte ich bemerken, dass ich als Buchhändler damals wöchentlich zweimal aus Wien Bücher für Schulen abgeholt habe und dabei von der BRD-Botschaft öfters DDR-Bürger, die über Ungarn nach Passau ausreisen wollten, ... mehr »

Kommentare (1)

Unwürdiger Umgang mit Menschen

Ich könnte vor Wut platzen, wie Österreich mit Flüchtlingen umgeht. Man lässt Flüchtlinge scharenweise ins Land, bringt sie irgendwo unter und überlässt sie weitgehend sich selbst. mehr »

Kommentare (4)

„Es drohen Verluste in Milliardenhöhe“

Die Europäische Zentralbank (EZB) besitzt bereits Anleihen und Pfandbriefe enormen Ausmaßes aus wirtschaftlich angeschlagenen Euroländern. mehr »

Kommentare (1)

22. Oktober 2014

Karl-Heinz Grasser

Mut zur Lücke im Sinne einer raschen und effizienten Landesverwaltung fordern Landesamtsdirektor Dr. Erich Watzl und LH Dr. Josef Pühringer von den Mitarbeitern des Landes Oberösterreich. mehr »

Kommentare (3)

Kartnig und die liebe Oper

Hannes Kartnig hat noch immer sehr gute Beziehungen in Graz. mehr »

Kein Widerspruch zur Neutralität

Betreff: Syrer größte Asylgruppe mehr »

Kommentare (1)

Europäisches Neuheidentum

Nichts könnte für das in Europa grassierende Neuheidentum bezeichnender sein: Die politisch unerfahrene Slowenin Violeta Bulc kann EU-Kommissarin werden, obwohl sie krauses esoterisches Zeug vertritt und verbreitet. mehr »

Kommentare (1)

Mogelpackungen

Anders als in dem in Oberösterreich solide gewachsenen und gut weiterentwickelten Hortsystem gibt es für die Nachmittagsbetreuung der Ganztagsschule keine Mindeststandards, von Qualitätskriterien ganz zu schweigen. mehr »

Kommentare (1)

Linz müsste längst mit Umlandgemeinden fusionieren

Nun haben sich – den Einwohnern sei für ihre Vernunft gedankt – die Gemeinden Rohrbach und Berg zusammengeschlossen. mehr »

Kommentare (5)

21. Oktober 2014

Kalt wird’s!

Betrifft: Facebook- und Apple-Verantwortliche mehr »

Kommentare (2)

Streitbare Architektur

Betreff: „Lichtenberg: Goldstück, Wolke, weißer Riese“, OÖN, 18. Oktober mehr »

Kommentare (1)

Handelskammerwahlen

Der von mir geschätzte Kammerpräsident Trauner schreibt diese Woche in einer Tageszeitung einen Beitrag zur Situation der Unternehmer. mehr »

Kommentare (1)

Haiden am Donnerstag

Danke an Frau Dr. Haiden für ihre klaren Worte zum Thema Klimaschutz in ihrer Kolumne „Haiden am Donnerstag“. mehr »

Kommentare (1)

Ruhiger Sonntag

Unlängst hatte ich im Markt ein Gespräch mit einem Professor der Linzer Universität. mehr »

Quo vadis, SPÖ?

Ich bin traurig, entsetzt, sprachlos. mehr »

Kommentare (2)

„Keine Gleichstellung durch Sonderbehandlung!“

Einer für mich nicht nachvollziehbaren Logik folgend, soll durch eine Sonderbehandlung bei den Aufnahmetests der Feuerwehr die Gleichbehandlung der Frauen vollzogen werden. mehr »

Einseitige Stimmungsmache

Der Innviertel-Teil der OÖNachrichten vom 14. Oktober berichtet vom Vorbeiflug eines Flugzeuges mit Banner während der Eröffnungsfeier des Windparks Munderfing. mehr »

Kommentare (9)

Der absolute Wahnsinn

Der frühere Lieferant der Welser Schulküchen hat jahrelang Zeit gehabt, auf die zahlreichen Beschwerden zu reagieren und das Essen zu verbessern. mehr »

Neuer Fahrplan abrufbar!

Der neue ÖBB-Fahrplan 2014/15 ist abrufbar: Mich interessiert die Hausruckbahnstrecke, besonders der Abschnitt Ried im Innkreis nach Schärding mit Anschluss nach Passau. mehr »

Kommentare (2)

Wirtschaftspark Innviertel

Ich bin als Gemeinderat der SP in Lambrechten tätig. Wie VP-LAbg. und Wirtschaftskammerchef Alfred Frauscher im OÖN-Interview angibt, ist Lambrechten eine der Gemeinden, die bereits für die Mitgliedschaft zu einem Wirtschaftspark gestimmt haben. mehr »

20. Oktober 2014

Überfressen

Wenn man eine Zeitung verkaufen will, muss man wohl dem Volk aufs Maul schauen. mehr »

Busangebot

Mein Sohn geht seit Herbst 2014 in Lambach zur Schule, wir wohnen in Gunskirchen. mehr »

Kommentare (1)

DDR-Ideologie

Ich habe mit Entsetzen am Sonntag die Pressestunde mit Frau Karmasin verfolgt. mehr »

Kommentare (2)

Bischofssynode – kein Konsens

Am Samstag ging die zweiwöchige Bischofssynode in Rom zu Ende, bei der u. a. auch über die für die röm.-kath. Kirche heiklen Themen wie „Umgang mit Geschiedenen und Wiederverheirateten“, Umgang mit Homosexuellen“ u. a. m. mehr »

Kommentare (1)

Wissen Politiker denn, wovon sie reden?

Ich bin im April dieses Jahres mit meiner Familie von einer Alm im Salzburger Land nach Oberösterreich, nach Zell am Moos gezogen. mehr »

Fusion: Sind wirklich noch alle Bediensteten nötig?

In diversen Berichten wird betont, dass die Bediensteten beider Gemeinden ihren Job behalten werden. mehr »

Wilder Osten

Betreff: Nicht nur in der Altstadt mehr »

Politik kurios

Ich setze voraus, dass die Ausschreibung von Fachleuten durchgeführt wurde, die auch wissen, was sie tun, und nicht von Politikern. mehr »

Misere

Sehr gut, dass die Welser Zeitung diese Misere aufgezeigt hat. mehr »

Standortfrage

Zum Artikel über "Fritz Neuhofer will auch in der Politik die Nummer eins werden" (OÖN vom 7. Oktober): mehr »

19. Oktober 2014

Unverantwortlicher Umgang mit Smartphones

Im Artikel „Jugend verbringt immer mehr Zeit mit dem Handy“ in den OÖNachrichten vom 11. Oktober schrieb Barbara Rohrhofer, dass mehr als 40 Prozent der Sechs- bis Neunjährigen mittlerweile ein Smartphone besitzen. mehr »

Homosexuelle in der Kirche

Kein Bischofs-Synodenmitglied kann das Thema „Homosexualität“ in der Gesellschaft leugnen. mehr »

Kommentare (2)

Förderung macht Sinn

Unsere Sonderschule ist mit sonderpädagogischen Mitteln (Therapieraum, Computer, iPads…) sehr gut ausgestattet und wir arbeiten eng mit Therapeuten zusammen. mehr »

Wo erhält ein Kind die beste Förderung?

Als Lehrerin und Direktorin mit den Ausbildungen für Volks- und Sonderschule habe ich viele Erfahrungen im Bereich der Sonderschulen und auch im Integrationsunterricht sammeln können. mehr »

Rechtsstaat

Würde unsereins vor Gericht stehen, ... mehr »

Kommentare (1)

Swap-Belohnung für die Linzer SPÖ

Wenn es wirklich stimmt, dass die drei SPÖ-Leute Dobusch, Mayr und Penn ... mehr »

17. Oktober 2014

Aus für Sonderschule? Nicht die geringste Ahnung!

Als betroffene Mutter eines beeinträchtigten Kindes, das nun das 3. Jahr die Sonderschule in Schärding besucht, bin ich erschüttert, dass ernsthafte Planungen unserer Regierung für eine Abschaffung der Sonderschulen bestehen. mehr »

Kommentare (4)

Gegen Dummheit kann man nicht ankämpfen

Betreff: Barbara Karlich Show – Zweiklassengesellschaft, vom 14. Oktober mehr »

Kommentare (2)

Gleichberechtigung

Betreff: Aufnahmetest bei der Berufsfeuerwehr Linz mehr »

Kommentare (8)

Vorbild Bolivien

Wie Herr Hahn in seinem Leserbrief vom 16. Oktober die Verstaatlichungspolitik in Bolivien als vorbildlich hinstellt und als Argument gegen neoliberale Ökonomen und Leistungsfetischisten anführt, ist mehr als abenteuerlich. mehr »

Kommentare (4)

Sperre der Eisenbahnbrücke

Wenn die Eisenbahnbrücke gesperrt ist, kann ein Autofahrer ohne Vignette die Donau nur noch über die Nibelungenbrücke überqueren. mehr »

Ausdauer und Werteorientierung

Betreff: Österreichern ist sozialer Aufstieg nicht mehr wichtig mehr »

Wo bleibt da die Nächstenliebe?

Es ist den OÖNachrichten hoch anzurechnen, endlich das Thema „Asylanten und Klöster“ aufzugreifen. mehr »

Kommentare (3)

16. Oktober 2014

Pensionssystem

Betreff: „Österreich hinkt beim Pensionssystem hinterher“ mehr »

Kommentare (1)

Yoga und Bibel

Das Wort Yoga kommt in der Bibel nicht vor und ist daher abzulehnen. mehr »