Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 30. März 2015, 14:55 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Montag, 30. März 2015, 14:55 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Leserbriefe
Leserbriefe

Wenn Fußballer singen

Es ist eine wahre Freude, Österreichs Nationalspieler im Fernsehen wegen ihrer fußballerischen Qualitäten bewundern zu dürfen. mehr »

Einfach tun?

Es freut mich sehr für Frau Feichtinger, dass sie mit 27 Jahren so erfolgreich Karriere gemacht hat. mehr »

Grüner Mandatar

Dass die SPÖ einen Grünen angelt, beweist eines: der SPÖ und Häupl ist jedes Mittel recht, um ja an der Macht zu bleiben. mehr »

Häupls Coup

Die Machtgier des Wiener Bürgermeisters Häupl ist, ... mehr »

Pkw-Maut

Österreich ist über die deutsche Pkw-Maut empört, schreiben die OÖN. Informativ natürlich richtig, in der Erregung übertrieben. mehr »

Vignette, Maut? Beides ist Unsinn

Beides ist Unsinn und nur ein weiterer bürokratischer Aufwand! mehr »

Equal Pay Day

In Oberösterreich hat gerade einmal jede zweite Frau im erwerbsfähigen Alter einen Vollzeitjob. mehr »

Sperrung Steyrerschlucht

Mit Bedauern entnehme ich ihrem Bericht, dass für Kanuten die Steyrerschlucht bis 1. Juni gesperrt werden soll. mehr »

Hortsystem

Ich kann mich Herrn Schwanger, Vorsitzender der Kinderfreunde, nur anschließen. mehr »

Ungleichgewicht

Es ist bemerkenswert, passiert ein Unglück vor unserer Haustür, treten Ereignisse, die weit entfernt von uns passieren, in den Hintergrund. mehr »

Black Box, ein weit verbreiteter Irrtum

Ich wünsche mir, dass alle deutschsprachigen Medien (insbesondere die OÖN) im Zusammenhang mit Flugzeugabstürzen den Ausdruck „Black Box“ vermeiden. mehr »

25. März 2015

Geöffnete und zerstörte Briefe

Sie berichteten von geöffneten Briefen seitens der Post. Mir ist es auch schon so ergangen. mehr »

300 Euro verschwunden

Auch ich bin ein Welser, dessen Brief mit Geld beim Adressaten nicht ankam, dies aber schon vor einiger Zeit. Meine Zeilen richte ich nur deshalb an Sie, weil auf einen Fehler hingewiesen wird, den ich nicht machte, der Brief kam aber trotzdem nicht an. mehr »

Kommentare (2)

Was ich mir für alle Frauen und Männer wünsche

Ich bin 1963 geboren, habe 1978 eine Lehre begonnen, zwei Töchter (die auch schon wieder ihren Beitrag fürs System leisten) erzogen, mein ganzes Leben lang gearbeitet, davon einige Jahre – bedingt durch die Erziehung der Kinder – in Teilzeit und werde, wenn ich 2023 im Alter von 60 Jahren in Pension gehe, 45 Jahre lang beigetragen haben, das System zu erhalten. mehr »

Kommentare (1)

Wasserkopf versus Provinzialismus

Die Diskussion um die Konzentration von Bundesbehörden in der Bundeshauptstadt ist reiner Futterneid. mehr »

Wo wäre der ÖSV ohne Anna und Marcel?

Seit langem warte ich auf einen Artikel inhaltlich der Frage: Was und wo wäre das österreichische Ski-Team ohne Anna und Marcel? mehr »

Kommentare (1)

Sparen auf Kosten der Kinder

Am 23. März präsentierte Landesrätin Hummer die „Kindertagesheimstatistik“. mehr »

Kommentare (1)

Wir zahlen drauf

Auf der einen Seite werden die Österreicher vom Staat aufgefordert, für ihre eigene Kranken- und Pensionsvorsorge Maßnahmen zu treffen und andererseits werden mit der Steuerreform steuerliche Begünstigungen für künftige Verträge gestrichen? mehr »

Gekürzte „Mili-Musi“

Jetzt ist es also so weit: Die MiliMusi wird auf 20 Musiker gekürzt. mehr »

Lebensqualität

Sehr geehrte Frau Landtagsabgeordnete Wageneder, in Ihrem Leserbrief werfen Sie Herrn Dr. Wöss unrichtige Behauptungen vor und kündigen an, Fakten aufzählen zu wollen. mehr »

Kommentare (1)

24. März 2015

Kindersitze

Im Großen und Ganzen bin ich mit den Vorschriften für Radler einverstanden. mehr »

Kommentare (1)

Kontrolle der Kontrolleure

Die Wiener Gebietskrankenkasse kontrolliert mittels Testpatienten ihre Vertragsärzte, damit Sozialmissbrauch und falsche Verrechnung aufgedeckt werden können. mehr »

Weniger Staat

Ich lebte in meiner Jugend mehrere Jahre in Schweden, habe immer noch Kontakte dorthin und habe den Artikel „Nüchtern, pragmatisch, dänisch“ mit Interesse gelesen, da sich die skandinavischen Länder in jeder Hinsicht sehr ähnlich sind. mehr »

Ungleichgewicht zwischen Wien und den Ländern

Zur Initiative von Bundesrat Gottfried Kneifel und Kurt Pieslinger, Zentralstellen der Republik Österreich nach dem Vorbild von Deutschland oder der Schweiz auf die Bundesländer aufzuteilen, kann man nur sagen: Endlich! mehr »

23. März 2015

Welldorado Wels

Wofür ist die SPÖ in Wels verantwortlich? mehr »

Kommentare (1)

Nichtblinker

Sehr positiv, dieses Thema einmal anzusprechen. mehr »

Kommentare (1)

Ersparnis

Laut Steuerrechner der SPÖ https://klub.spoe.at/steuerreform erspart man sich durch die Steuerreform umso höhere Beträge, je mehr man ohnehin schon verdient. mehr »

Steuerreform

Als jahrzehntelanger Abonnent und begeisterter täglicher OÖN-Leser bitte ich Sie, noch mehr und ganz verstärkt den Druck zu Strukturreformen in Österreich aufzuzeigen und zu unterstützen. mehr »

Wien-Bashing

Linz macht im Kleinen das, was Wien im Großen macht, das müsste auch einmal gesagt werden. mehr »

Wien, Wien, nur du allein – Änderung unmöglich?

Wie richtig – wie alt… und Änderung unmöglich. mehr »

Die Suche nach dem Germ

Ich bin als Einkäufer ganz gut orientiert, sozusagen in meiner Persönlichkeitsentwicklung zum Konsumtrottel erfolgreich konditioniert worden. mehr »

Dienstautos

Ich habe die Eckdaten der neuen Steuerreform gelesen und habe dabei festgestellt, dass es für Lenker von Dienstfahrzeugen, die das Kfz auch privat benutzen, keine Steuererleichterung geben wird. mehr »

Schon wieder der Lask

Ich bin seit meinem 14. Lebensjahr LASK-Fan, mit allen Höhen und Tiefen. mehr »

Volksvertreterin

Die niederösterreichische Landesrätin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger gibt zwar zu, dass ... mehr »

Dänisch kann mehr

Betreff: „Nüchtern, pragmatisch, dänisch“ (OÖN vom 20. 3. 2015) mehr »

Kommentare (2)

Unnötige PVA-Post

Sehr geehrte PVA! Warum schickt ihr dubiose Pensionsversprechen aus – die nach euren eigenen Worten dann aber sowieso nicht rechtsverbindlich sind? mehr »

Nicht abschaffen, sondern neu überlegen

Der Lesermeinung von Herrn Buchner, Bezirkshauptmannschaften abzuschaffen, stimme ich nicht zu. mehr »

Dezentralisierung ist auf alle Fälle wünschenswert

In den OÖNachrichten vom 20. März wurde völlig zu Recht kritisch aufgezeigt, dass ... mehr »

20. März 2015

Schröder und die Mundart

Betreff: „Hoamatland“-Interview vom 14. 3. 2015 mehr »

Kommentare (2)

Leit(l)faden für den Präsidenten

Bald enden acht Jahre Bundes-Heinzi: guat hat er’s g’macht! mehr »

Kommentare (9)

Aushungern der Armee beenden

Das jahrzehntelange Totsparen der Streitkräfte schränkt mittlerweile die Kampfkraft und somit auch die Einsatzfähigkeit der Soldaten ein. mehr »

Schafft doch die Bezirkshauptmannschaften ab!

Die Belastungen aus den Steuerreformkosten in der Höhe von 40 Millionen Euro für das Land Oberösterreich und 20 Millionen Euro für die Gemeinden sind finanzierbar. mehr »

Kommentare (4)

Spange 3 in Ried unnötig

Wenn in Ried im Innkreis die Verkehrsschilder geändert würden, gäbe es keine Notwendigkeit für eine Umfahrung Spange 3. mehr »

19. März 2015

Fleisch-frei

Bert Brandstetter erwähnt zwar, dass die Katholische Kirche das strikte Fastengebot an Freitagen längst aufgehoben hat, aber: Schadet es unserer saturierten Gesellschaft wirklich, wenigstens an einem Mittagstisch pro Woche bewusst auf Fleischkonsum zu verzichten? mehr »

„Fehlender Mut“

Die Überschrift des Leserbriefes von Herrn KR Franz Strandl mag noch stimmig sein, jedoch seiner „einseitigen Betrachtungsweise und der aufgestellten Milchmädchenrechnung“ muss klar widersprochen werden. mehr »

Gegenwind für Wirte

Kaum eine Berufsgruppe spürt derzeit so viel Gegenwind wie die Gastwirte. Bürokratie und Politik sind dafür mitverantwortlich. mehr »

Panik in der Opposition

Wer die Diskussion über die Steuerreform mitverfolgt hat, konnte deutlich sehen, wie panisch die Opposition auf die größte Steuerreform der Zweiten Republik reagiert hat. mehr »

Kalte Progression

Kein Unternehmer kann Sachen verschenken, wenn er sie auch noch so mit Rabatten bewirbt. mehr »

Einsparungen, die uns Milliarden kosten

Über viele Jahre wurden die Finanzbehörden ausgehungert. Ein Betriebsprüfer brachte im Jahr 550.000 Euro, ein Großbetriebsprüfer drei Millionen Euro Mehreinnahmen. mehr »

18. März 2015

Indianer im Fördergeld- Dschungel

Hoffentlich wird nun endlich im Zuge der Steuerreform der Wildwuchs beim „Fördergeld-Dschungel“ gehörig beschnitten bzw. ausgelichtet! mehr »

Verkehrskollaps

Es ist wohl kein Wunder, dass einige Felsbrocken den Verkehr auf der B127 zum Erliegen bringen, denn zwischen Ottensheim und Urfahr gibt es keine Umfahrungsmöglichkeiten, außer den ungeeigneten Güterwegen über den Dürnberg und die Oberpuchenauerstraße, die beide bei der Koglerau zusammentreffen und dann eine Zufahrt über den Pöstlingberg ermöglichen. mehr »

Andere Töpfe anzapfen

An die Chef-Verhandler der letzten Wochen: Diese hätten noch mehr Zeit aufwenden müssen, denn diese Herren hätten den einen oder anderen Topf anzapfen können zur Sanierung der Steuerreform! mehr »

Bitte Javascript aktivieren!