Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Dezember 2017, 07:50 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Dezember 2017, 07:50 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Kotanko

Kerns grelle Kampagne: Was hinter "Holt euch, was euch zusteht!" steckt

WIEN. Penetranter Klassenkampf oder der herzhafte Aufruf, wohl erworbene Rechte zu wahren? Der SP-Slogan "Holt euch, was euch zusteht!" ist mehrdeutig. Eines hat er erreicht: Die Roten haben wieder Boden unter den Füßen.

Artikelbilder Christoph Kotanko 11. August 2017 - 00:04 Uhr
Kerns grelle Kampagne: Was hinter "Holt euch, was euch zusteht!" steckt

SPÖ-Chef Kern bei der Präsentation: "Wir haben ein neues Spielfeld abgesteckt, aber noch kein Tor geschossen." Bild: APA/HANS KLAUS TECHT

KlausBrandhuber (1020) 14.08.2017 19:04 Uhr

Herr Kern, geben Sie mir die als Alleinverdiener zuviel bezahlte Einkommensteuer zurück! Wenigstens für die letzten 10 Jahre!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
franzelot (84) 13.08.2017 12:40 Uhr

Das ist eine komische Aufforderung von Kern und sagt gar nichts aus und bringt uns auch nichts. Wohin soll ich mich wenden? Um die Wahl noch zu gewinnen soll es eher heißen, ich gebe euch, was euch zusteht. Und das sind gelinde gesagt 250 Euro mehr im Monat für jede Österreicherin und jeden Österreicher. Einfach die viel zu hohen Steuern senken. Das Geld können wir uns selber verputzen, da brauchen wir keine Politiker dazu. Und alles wird gut. Ich wähle keinen von den Dampfplauderern.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
essbesteck (4104) 12.08.2017 17:37 Uhr

erinnert mich an

"die fabrik gehört uns" (60-er, 70-er jahre)

in ungarn.

wurde so ziemlich alles nach hause gebracht, was nicht niet und nagelfest war.

"Holt euch, was euch zusteht!" - warten wir ab, wie dieses spruch von die hiesigen angenommen wird.

grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!