Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 15. Dezember 2017, 09:17 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Freitag, 15. Dezember 2017, 09:17 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Kotanko

Ein Vizelandeshauptmann und sein Schlüsselerlebnis in der Bibliothek

Anschaffen, abschaffen. Der steirische Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer (SP) lässt ein kühnes Reformpapier ausarbeiten: Das Verhältnis Bund-Länder soll völlig neu geordnet werden.

Artikelbilder Christoph Kotanko 03. März 2017 - 00:04 Uhr

Radikale Reformpläne: Michael Schickhofer (rechts neben Minister Doskozil beim Schladminger Nachtslalom)   Bild: (GEPA pictures)

kratzfrei (6337) 09.03.2017 13:42 Uhr

Dieser steirische Dollfuß im roten Gewand ist endgültig dem totalen Machtrausch verfallen. Er will jede Gesetzgebung in Wien zentralisieren und die Landtage entmündigen - sie nur mehr zu befehlsempfangenden Provinzgremien degradieren. Zentralismus und Autokratie statt Föderalismus und direkte Demokratie - Hurra - das lob ich mir! Dieser kurzsichtigen Denkweise liegt zugrunde die scheinbar pragmatisierte Mehrheit der Genossen im Bund. Was aber, wenn es diese relative Mehrheit nicht mehr gibt?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
AlfDalli (853) 07.03.2017 09:48 Uhr
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 31 - 1? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!