Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 18. Dezember 2017, 13:35 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 18. Dezember 2017, 13:35 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Kotanko

Die Reform der Sozialpartnerschaft als Zerreißprobe

WIEN. Modell mit Mängeln: Die Kooperation der vier Verbände hat große Verdienste, ist aber in die Jahre gekommen. Die Regierungsspitze wagt sich nun in den Machtbezirk von Arbeitgebern und Arbeitnehmern.

Artikelbilder Christoph Kotanko 03. Juni 2016 - 00:05 Uhr
Wille und Widerstand: Die Reform der Sozialpartnerschaft als Zerreißprobe

Kammerherren: Die Sozialpartner Schultes (Landwirtschaft), Kaske (AK), Leitl (Wirtschaft), Foglar (ÖGB) Bild: WKÖ

snooker (726) 04.06.2016 12:23 Uhr

Von diesen vier Herren am Foto sind zwei überflüssig
(unnötig)- weil doppelt gemoppelt

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Strawanza (8559) 03.06.2016 18:52 Uhr

Die Sozialpartner haben lange die "Drecksarbeit" der Regierung übernommen und ohne parlamentarische Kontrolle viele Gesetzte ins Leben gerufen.
Ich sehe es auch an der Zeit, dass diesen Streithähnen endlich die Zügel angelegt werden, man denke nur an die Bauernkammer.
Aber von wem?
Von einem machtlosen Parlament?

Von dieser Regierung oder gar vor HCS?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
menschlich (327) 03.06.2016 22:39 Uhr

Strawanza, wie kommen sie auf Bauernkammer? Hier geht es um Arbeitgeber- und Arbeitnehmer!
Sie sind wsl.so einer, der egal welches Thema,immer auf Bauern schimpft. Schade, dass es solche Menschen gibt.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!