Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 30. März 2017, 14:44 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 30. März 2017, 14:44 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Kotanko
Kotanko
Johanna, die Erste: Was von der Landeshauptfrau zu erwarten ist

Johanna, die Erste: Was von der Landeshauptfrau zu erwarten ist

ST. PÖLTEN. Hofübergabe. Heute zieht sich Erwin Pröll als Landesparteichef zurück. Am 19. April bekommt Niederösterreich seine erste Landeshauptfrau. Johanna Mikl-Leitner will mehr gestalten als gefallen. mehr »

Kommentare (13)

17. März 2017
Probleme für Europas Populisten: "Das ist der negative Trump-Effekt"

Probleme für Europas Populisten: "Das ist der negative Trump-Effekt"

SALZBURG. Der niederländische Premier Rutte hielt seinen Hauptgegner in Schach, indem er das Thema Sicherheit besetzte. Endet der Siegeszug von Europas Populisten? mehr »

Kommentare (233)

10. März 2017
Dienstwege und Sackgassen: Was der Staat mit seinen Beamten vorhat

Dienstwege und Sackgassen: Was der Staat mit seinen Beamten vorhat

WIEN. Kurswechsel. Der Aufnahmestopp ist überholt, „wir müssen auch investieren“, sagt Beamten-Staatssekretärin Muna Duzdar. Kritiker sehen ein Ungleichgewicht: Da gebe es zu wenig Personal, dort zu viel. mehr »

Kommentare (8)

Ein Vizelandeshauptmann und sein Schlüsselerlebnis in der Bibliothek

Anschaffen, abschaffen. Der steirische Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer (SP) lässt ein kühnes Reformpapier ausarbeiten: Das Verhältnis Bund-Länder soll völlig neu geordnet werden. mehr »

Kommentare (4)

22. Februar 2017
Haimbuchner lästert über den "Weihnachtsmann-Föderalismus"

Haimbuchner: „Wir haben den Weihnachtsmann-Föderalismus“

LINZ. Der oberösterreichische FPÖ-Chef Manfred Haimbuchner ist Mitautor des neuen blauen Wirtschaftsprogramms. Ein Kernpunkt ist der Steuerwettbewerb zwischen den Bundesländern. Sie sollten bestimmte Steuern selbst festlegen. mehr »

Kommentare (44)

17. Februar 2017
Schweizer Impressionen: Van der Bellen  und der VP-Hoffnungsträger

Van der Bellen und der VP-Hoffnungsträger

BERN. Wie kommt der Bundespräsident mit Sebastian Kurz aus? Die Frage kann bei der nächsten Regierungsbildung wichtig werden. Eine Reportage vom Schweiz-Besuch der beiden. mehr »

Kommentare (50)

Oscar-Preisträger zur Inszenierung von Kanzler Kern: "Ein bisschen kokett"

Oscar-Preisträger Ruzowitzky: Wie sich Kanzler Kern inszeniert

KLOSTERNEUBURG. Filmregisseur Stefan Ruzowitzky bekam für das Drama „Die Fälscher“ den Oscar. Im OÖN-Interview spricht er über die Inszenierung des Bundeskanzlers. Kern sei ein professioneller „Verkäufer“ und „ein bisschen kokett.“ mehr »

Kommentare (21)

27. Januar 2017
"Sicher kein Trumpel in der Hofburg"

"Sicher kein Trumpel in der Hofburg"

WIEN. Bundespräsidenten im Vergleich: Fischer war ruhelos, Van der Bellen ist entspannt. Der eine ist der klassische Rote, der andere ein atypischer Grüner. Ein Faktencheck über Gemeinsames und Trennendes. mehr »

Video Fotogalerie Kommentare (48)

20. Januar 2017
"Wir können nicht mehr abtauschen": Wie sich die Industrie Plan A vorstellt

Kapsch-Katalog: Der "Plan A" der Industriellenvereinigung

WIEN. Georg Kapsch, Präsident der Vereinigung österreichischer Industrieller, setzt dem Plan von Kanzler Kern ein Bündel eigener Forderungen entgegen. mehr »

Kommentare (8)

Pflicht zur Zuversicht: Wie Mitterlehner trotz allem weiterkommen will

ÖVP-Pflicht zur Zuversicht: Wie Mitterlehner punkten will

PÖLLAUBERG. Die Binnenkonflikte in der Partei sind vorerst beigelegt. Die aktuelle Herausforderung für Reinhold Mitterlehner ist der „Plan A“ der SPÖ. Der Obmann, der schon abgeschrieben war, braucht rasch zählbare Erfolge. mehr »

Kommentare (9)

30. Dezember 2016
Ost-West-Konflikt im Gemeindebund: Kraftprobe um neuen Präsidenten

Ost-West-Konflikt im Gemeindebund: Kraftprobe um neuen Präsidenten

WIEN. Schlüsselland Oberösterreich: Im Jänner tritt eine Wahlkommission zusammen, um für die Vertretung von 2100 Gemeinden einen neuen Chef zu finden. Die Länder im Westen wollen keinen Niederösterreicher. mehr »

Kommentare (7)

23. Dezember 2016
Verfassungsgericht wird neu besetzt: Die etwas andere Präsidentenwahl

Verfassungsgericht wird neu besetzt: Die etwas andere Präsidentenwahl

WIEN. Weil Gerhart Holzinger aus Gmunden im nächsten Jahr 70 wird, muss er den Vorsitz im Verfassungsgerichtshof abgeben. Zu den Favoriten für seine Nachfolge gehört eine Juristin aus Perg. mehr »

Kommentare (10)

Begehrte Bürgermeister: Warum die hohe Politik das flache Land entdeckt

Begehrte Bürgermeister: Warum die hohe Politik das flache Land entdeckt

ABSAM. Sie sollen der Gesundheitsministerin im Hausärzte-Streit helfen, wurden bei der Präsidentenwahl hofiert, waren Ansprechpartner in der Flüchtlingskrise: Lokalpolitiker werden umworben. mehr »

Kommentare (3)

09. Dezember 2016

Rote Markierungen: So will die SPÖ künftig mit den Blauen umgehen

Rhetorik und Realpolitik. Die Annäherung Kern-Strache löste viel Gemunkel aus. Der Werte-Katalog der SPÖ wird die Grenzen aufzeigen. Strache wird sich noch wundern, was alles nicht möglich ist. mehr »

Kommentare (259)

02. Dezember 2016
Ansichtskarten aus Brüssel: Was die Abgeordneten am Sonntag erwarten

Ansichtskarten aus Brüssel: Was die Abgeordneten am Sonntag erwarten

Fernblick. Die Bundespräsidentenwahl weckt in Europa mehr Argwohn als Zuversicht. Auch die österreichischen EU-Mandatare schwanken zwischen Hoffen und Bangen. Ein Lokalaugenschein mehr »

Kommentare (3)

25. November 2016
Elmayer über den Wahlkampf: "Eine Schlammschlacht trägt zum Erfolg bei"

Benimm-Guru Elmayer bewertet den Wahlkampf

WIEN. Schmähungen und die Etikette. Während sich die zwei Kandidatenzurückhalten, rasten ihre Gefolgsleute häufig aus. Das lässt Benimm-Guru Thomas Schäfer-Elmayer an seinen Grundsätzen zweifeln. mehr »

Kommentare (29)

18. November 2016
Hochburgen der Kandidaten: Was in St. Georgen und Hallstatt erhofft wird

Hochburgen der Kandidaten: Was in St. Georgen und Hallstatt erhofft wird

ST. GEORGEN. Nirgendwo war Norbert Hofer bzw. Alexander Van der Bellen erfolgreicher als am Fillmannsbach und am Hallstättersee. Die Bürgermeister erklären die Besonderheiten. mehr »

Kommentare (19)

11. November 2016
Der Trump-Faktor und Europa: "Die FPÖ wird ein Schäuferl zulegen"

Der Trump-Faktor und Europa: "Die FPÖ wird ein Schäuferl zulegen"

NEW ORLEANS. Stimmungsmacher. Hat die Dämmerung des „Systems der Eliten“ begonnen? Zwei Politikexperten mit langjähriger USA-Erfahrung beschreiben die Parallelen zwischen den Populisten hüben und drüben. mehr »

Kommentare (266)

21. Oktober 2016
Flüchtlingswellen durch Klimawandel: Was Europa tun kann – und muss

Flüchtlingswellen durch Klimawandel: Was Europa tun kann – und muss

Appell. „Nicht Flüchtlinge bekämpfen, sondern Fluchtursachen“, sagt Klaus Töpfer, langjähriger deutscher Umweltminister. Er hat konkrete Vorschläge zur wirtschaftlichen Entwicklung der Herkunftsländer. mehr »

Kommentare (6)

14. Oktober 2016
"Mehr als ein paar Kaszettel": Blaue basteln neues Wirtschaftsprogramm

"Mehr als ein paar Kaszettel": Blaue basteln neues Wirtschaftsprogramm

WIEN. Die Regierungsparteien arbeiten mit Hochdruck an ihren Wirtschaftskonzepten, da wollen die Freiheitlichen nicht zurückstehen: Ein erster Blick in das neue FP-Wirtschaftsprogramm. mehr »

Kommentare (79)

07. Oktober 2016
Präsidentin Doris Bures: "Ich bin der eitlen Versuchung nicht erlegen"

Doris Bures: „Der eitlen Versuchung nicht erlegen“

WIEN. Seit 8. Juli ist Nationalratspräsidentin Bures die Sprecherin des Gremiums, das den Job des Bundespräsidenten erledigt: „Eine außergewöhnliche Situation, die ich mir nicht gewünscht habe.“ mehr »

Kommentare (9)

23. September 2016
Der Pendler als Politiker: Wie Stronach im Wahlkampf punkten kann

„Ich war nie käuflich“: Ex-Miss World als Stronachs letzte Vertraute

EBREICHSDORF. Ulla Weigerstorfer ist seit Dezember 2013 Nationalratsabgeordnete für das Team Stronach. Sie wurde als Überläuferin zur ÖVP gehandelt, doch sie bleibt bei „Frank“. Über ihre Erfahrungen und Pläne sprach sie mit den OÖNachrichten. mehr »

Kommentare (6)

16. September 2016
Zeitdruck beim Finanzausgleich: "Jetzt wird das Gansl knusprig"

Zeitdruck beim Finanzausgleich: "Jetzt wird das Gansl knusprig"

WIEN. "Finanzausgleich" klingt sperrig, doch bis Jahresende müssen sich Bund, Länder und Gemeinden auf die Neuverteilung der Steuergelder einigen. Minister Schelling ist gefordert. mehr »

Kommentare (4)

09. September 2016
Mobilitäts-Minister: Wie Leichtfried für den Verkehr von morgen plant

Mobilitäts-Minister: Wie Leichtfried für den Verkehr von morgen plant

GÖTEBORG. Stillbeschäftigung. Jörg Leichtfried ist ein unauffälliges Regierungsmitglied. Doch der Steirer hat zwei wichtige Themen: Neue Formen der Fortbewegung und Verkehrssicherheit. Mit Bremsern ist zu rechnen. mehr »

Kommentare (2)

02. September 2016
Das Schulsystem vor seiner schwersten Prüfung: Lehrpläne und Leerpläne

Das Schulsystem vor seiner schwersten Prüfung: Lehrpläne und Leerpläne

WIEN. Schüler, Eltern und Lehrer leiden unter dem System, der Ruf nach einer „Bildungsrevolution“ wird lauter. Ungelöste Machtfragen blockieren den Fortschritt. Ministerin Sonja Hammerschmid (SP) ist gefordert. mehr »

Kommentare (7)

26. August 2016
Sebastian Kurz, 30: "Er passt nicht in Österreichs verkrustete Politik"

Außenminister Kurz wird 30: Verehrt und angefeindet

WIEN. Diesen Samstag wird der VP-Jungstar 30 Jahre alt. Das Außenamt ist nicht das Endziel seiner Karriere. Wann wird er Kanzlerkandidat? mehr »

Fotogalerie Kommentare (55)

19. August 2016
"Endlich einmal Tacheles reden": Die neue Außenpolitik des Bundeskanzlers

"Endlich Tacheles reden": Kerns neue Außenpolitik

WIEN. Der Bundeskanzler geht neue Wege: Tabubruch in der Türkeifrage, Kursänderung zum Nachbarn Ungarn, neue Sachlichkeit gegenüber Deutschland. mehr »

Kommentare (137)

12. August 2016
"Hasszielscheibe": Was Abgeordnete mit Migrationshintergrund erleben

"Hasszielscheibe": Was Abgeordnete mit Migrationshintergrund erleben

WIEN. Zwischenwelt. Vier Parlamentarier sind Volksvertreter wie alle anderen – und doch anders. In ihrer Fraktion haben sie spezielle Rollen. Eine Herausforderung, mit Hindernissen in- und außerhalb der Partei. mehr »

Kommentare (41)

05. August 2016
"Niemand muss sich fürchten": Mehr Migranten für den öffentlichen Dienst

"Niemand muss sich fürchten": Mehr Migranten für den öffentlichen Dienst

WIEN. WIEN. Stellenpläne. Muna Duzdar sieht den Staatsdienst als Abbild der Gesellschaft; daher sollen verstärkt Migranten aufgenommen werden. GÖD-Boss Neugebauer ist dafür – allerdings mit Einschränkungen. mehr »

Kommentare (36)

24. Juni 2016
Stallgeruch im Staatsgerichtshof: Wie Höchstrichter bestellt werden

Stallgeruch im Staatsgerichtshof: Wie Höchstrichter bestellt werden

WIEN. Für Rot-Schwarz reserviert. Es gibt kein einziges aktives Mitglied des Verfassungsgerichtshofes, das nicht von SP oder VP nominiert wurde. Beeinflusst die Parteipolitik die Unabhängigkeit der Höchstrichter? mehr »

Kommentare (19)

Höchstrichter und die Wahlanfechtung: Frankenmarkt war der Sündenfall

WIEN. Störfaktoren. Bei der Stichwahl am 22. Mai gab es offenbar Gesetzesverstöße. Die Verfassungsrichter legten bereits nach der Gemeinderatswahl 1985 in Frankenmarkt fest, welche Folgen solche Fehler haben. mehr »

Kommentare (143)

Wille und Widerstand: Die Reform der Sozialpartnerschaft als Zerreißprobe

Die Reform der Sozialpartnerschaft als Zerreißprobe

WIEN. Modell mit Mängeln: Die Kooperation der vier Verbände hat große Verdienste, ist aber in die Jahre gekommen. Die Regierungsspitze wagt sich nun in den Machtbezirk von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. mehr »

Kommentare (11)

Van der Bellen, Kern, Mitterlehner: Nicht alles, aber mehr ist möglich

Arbeitsauftrag. Durch den Wechsel in der Hofburg und im Kanzleramt und nach einigen munteren Reden hat sich zumindest die Stimmung gebessert. Jetzt sind Taten gefragt, Tabu-Brüche eingeschlossen. mehr »

Kommentare (87)

20. Mai 2016
Der zähe Mühlviertler: Wie Alois Stöger längstdienender SP-Minister wurde

Der zähe Mühlviertler: Wie Alois Stöger längstdienender SP-Minister wurde

WIEN / LINZ. An Alois Stöger kleben einige Etiketten: fad, linkisch, pedantisch, ohne Glamour. mehr »

Kommentare (5)

13. Mai 2016
"Er ist ein Zentrist": Entdecker Kostelka über den künftigen Bundeskanzler Kern

"Er ist ein Zentrist": Entdecker Kostelka über Kern

WIEN. Wo steht Christian Kern politisch? Das weiß keiner besser als sein langjähriger Chef im Staatssekretariat und im SPÖ-Klub: Peter Kostelka im OÖN-Gespräch über eine denkwürdige Beziehung. mehr »

Fotogalerie Kommentare (16)

29. April 2016
Strategen, Aufpasser, Fallensteller: Die Wahlkampfleiter Kickl und Lockl

Strategen, Aufpasser, Fallensteller: Die Wahlkampfleiter Kickl und Lockl

WIEN. Bis 22. Mai läuft auch ein Zweikampf der Souffleure. Der ausgekochte Blaue, der schon Jörg Haider zuarbeitete, und der smarte Grüne sind total verschiedene Typen – mit derselben Aufgabe. mehr »

Kommentare (58)

22. April 2016
Elefantenrunde zur Bundespräsidentenwahl

Untergriffe und Überzeugungen: Die Wahlkampf-Bilanz

WIEN. Endlich Finale. Selten zuvor war ein Wahlkampf so extrem. Auf das heitere Kandidatenraten folgten wilde Wortgefechte, schamlose Übertreibungen, falsche Ansprüche – und ein paar positive Überraschungen. mehr »

Kommentare (195)

15. April 2016
Blaue Hoffnung: Burschenschafter als nächster Bundespräsident?

Blaue Hoffnung: Burschenschafter als nächster Bundespräsident?

JERUSALEM / WIEN. „Nichts kann uns aufhalten“: Mit markigen Sprüchen strebt Norbert Hofer in die Hofburg. Er hat Aussicht auf die Stichwahl. Doch wer ganz oben mitmachen will, muss heikle Teile seiner Ideologie weich spülen. mehr »

Kommentare (148)

08. April 2016
Schelling

Finanzausgleich: Schellings größte Kraftprobe

WIEN. Transparenz: Wie Bund, Länder und Gemeinden um ihren Anteil an den Steuereinnahmen streiten. mehr »

Kommentare (7)

01. April 2016
Schleuser, Bremser, Tempomacher

SP-Minister Doskozil: Schleuser und Bremser

WIEN. Hin und Heer. Der Verteidigungsminister profiliert sich als roter Sicherheitschef und macht gute Stimmung. Für die Militärs ist allerdings entscheidend, ob er bei Schelling mehr Geld herausholt. mehr »

Kommentare (9)

25. März 2016

Hofburg-Kandidaten entdecken die Heimat

WIEN. Heimkehrer. Dass die FPÖ den Heimatbegriff strapaziert, gehört zur Folklore. Dass der grüne Kandidat das tut, ist neu. Auch die anderen Bewerber wollen beim Wettstreit um die Hofburg nicht heimatlos sein. mehr »

Fotogalerie Kommentare (114)

18. März 2016
So sieht Lendvai die Flüchtlingskrise

Flüchtlingskrise: "Idealer Nährboden für Heuchelei"

WIEN. Melancholischer Realist. Paul Lendvai, gebürtiger Ungar, ist einer der führenden Publizisten Österreichs. So sieht er die Flüchtlingskrise. mehr »

Kommentare (46)

11. März 2016
Star mit Stacheln: Die ersten fünf Jahre von Sebastian Kurz in der Spitzenpolitik

Star mit Stacheln: Die ersten fünf Jahre von Sebastian Kurz in der Spitzenpolitik

WIEN. Vom Neben- zum Hauptdarsteller. Mit 24 Jahren Staatssekretär, mit 27 Minister: Der Publikumsliebling aus Meidling machte eine steile Karriere. Erfolg ist eine gefährliche Droge; wie geht Kurz damit um? mehr »

Kommentare (43)

04. März 2016
Krise statt Küsschen: Das Auf und Ab der deutsch-österreichischen Beziehung

Krise statt Küsschen: Das Auf und Ab der deutsch-österreichischen Beziehung

BERLIN / WIEN. Grenzwert überschritten. Zwischen den zwei Regierungschefs und den Außenministern schien bis vor Kurzem alles eitel Wonne. Die Flüchtlingskrise beschädigt das Verhältnis. Es wird nicht leicht zu kitten sein. mehr »

Kommentare (26)

02. März 2016
Ein Antrag, der hohe Wellen schlägt

Boulevard-Inserate: Angst vor dem Ehrenkodex

Ehrenkodex: Eine SP-Gruppe will die Vergabe öffentlicher Inserate an Bedingungen knüpfen. Massiv betroffen wären drei Boulevardblätter. mehr »

Kommentare (32)

26. Februar 2016
Die letzten Europäer: Wie Weidenholzer und Karas um ihre Ideale kämpfen

Die letzten Europäer: Wie Weidenholzer und Karas um ihre Ideale kämpfen

BRÜSSEL. Überzeugungstäter. Die Krise bringt Drohbotschaften statt Frohbotschaften. Der Overkill der Tagespolitik lässt wenig Platz für Prinzipien: Zwei Politiker als Beispiele für den Versuch, sich selbst treu zu bleiben. mehr »

Kommentare (30)

19. Februar 2016
Flüchtlingskrise: Drei auf Draht

Flüchtlingskrise: Drei auf Draht

WIEN. Härtere Gangart. Ein Roter und zwei Schwarze prägen den Umgang mit Migranten. Der Hader um die rechte Wortwahl ist Vergangenheit. Beobachter sprechen von einer „Remilitarisierung der Mentalität“. mehr »

Kommentare (36)

16. Februar 2016
ORF: Nach der Wahl ist vor der Wahl

ORF-Wahlen: Die freudlosen Gewinner

Betriebsratswahl im ORF: Die VP wurde gestärkt, ein Erdrutsch blieb aber aus. Im Stiftungsrat bestimmen fünf Betriebsräte mit, wer Chef wird. mehr »

Kommentare (15)

12. Februar 2016
Burgenland ist überall: Wie Niessl den Kurs der Sozialdemokraten prägt

Burgenland ist überall: Wie Niessl den Kurs der Sozialdemokraten prägt

EISENSTADT. Plan B. „Willkommenskultur“ war gestern. Die Flüchtlingswelle zwingt die SPÖ, ihre Haltung zu ändern. Sie folgt damit dem burgenländischen Landeschef Hans Niessl – ein Schwenk mit weitreichenden Folgen. mehr »

Kommentare (6)

29. Januar 2016
Griss-Kandidatur: Bisher 332.000 Euro an Spenden

Das wird die spannendste Bundespräsidentenwahl

WIEN. Eine Frau, zwei Männer wetteifern um bürgerliche Stimmen; sie könnten sich gegenseitig schwächen. Eng wird es auch links der Mitte. Verfehlen die Bewerber von SP und VP die Stichwahl? mehr »

Kommentare (156)

22. Januar 2016
Eine Regierung zwischen moralischer Untergrenze und politischer Obergrenze

Flüchtlinge: Regierung sucht den Notausgang

Eine Regierung zwischen moralischer Untergrenze und politischer Obergrenze: Notmaßnahmen sollen den Systemabsturz verhindern. Die Grenzkontrollen werden verschärft und wohl auf unbestimmte Zeit verlängert. Die Bundespräsidentenwahl wird zum großen Stimmungstest. mehr »

Kommentare (86)

20. Januar 2016
Frühstücks-TV: Das Mühlviertel macht den Anfang

Frühstücks-TV: Gemeinden sollen mitzahlen

„Guten Morgen, Österreich“. Am 29. März startet der ORF sein neues Frühfernsehen. Jede Gemeinde wird gezeigt – und soll die Produktion mitzahlen. Oberösterreich kommt an fünf Wochen im Jahr 2016 dran. mehr »

Kommentare (39)

15. Januar 2016
Alois Stöger ist nicht zu fassen

Alois Stöger ist nicht zu fassen

WIEN. Sein politisches Aus wurde oft prophezeit, doch der steife Mühlviertler hält sich seit 2008 in der Bundesregierung und wird jetzt zum dritten Mal als Minister angelobt. Wie schafft er das? mehr »

Kommentare (16)

Bitte Javascript aktivieren!