Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 20:57 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 5°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 20:57 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Die Sicht der Anderen
Die Sicht der Anderen
Der grüne Weg zum Phönix aus der Asche

Der grüne Weg zum Phönix aus der Asche

Der diese Woche gewonnene Fünffach-Jackpot im Lotto mag manch Grünen nochmals wehmütig an 1986 zurückdenken lassen. mehr »

16. Oktober 2017

Ein schändliches Nullsummenspiel

Seit 1. Juli 2017 ist das "Kommunalinvestitionsgesetz 2017" in Kraft getreten. mehr »

13. Oktober 2017

Soll ICH der Staat sein?

Sie sollten ICH sagen, dachte ich mir oft im Leben, wenn sich einer, eine hinter dem unpersönlichen MAN versteckte: mehr »

Kommentare (1)

Wahlplakate

Wahlplakate landauf, landab, man kann ihnen nicht entkommen, solange man nicht mit geschlossenen Augen durch die Gegend geht oder fährt. mehr »

02. Oktober 2017

Schrankenlos

Vier Beispiele betreffend die Sicherung von Bahnübergängen kenne ich. mehr »

26. September 2017

Alles oder nichts: Kern muss in jedem TV-Duell den Kanzlerbonus riskieren

Die Zuspitzung einer Parteiwahl auf die Kanzlerfrage ist weder neu noch ein nationales Phänomen. mehr »

Kommentare (2)

Reformstau auflösen!

Wenn man vor zwei Wochen dem scheidenden Präsidenten des Verfassungsgerichtshofes, Gerhart Holzinger, zugehört hat, muss der verantwortlichen Politik die Notwendigkeit einer Strukturreform in Österreich klar sein, sollte sie überhaupt nach Glaubwürdigkeit streben. mehr »

22. September 2017
"Das kann man sich nicht bieten lassen"

Steuern: Raub ohne Sünde?

Gastkommentar: Die Steuerreform-Versprechen im Wahlkampf bestehen aus unplausiblen Überschriften. Im Vergleich dazu ist Alchemie eine Naturwissenschaft. mehr »

19. September 2017

Das unterschätzte alte Bürgertum

Liebe Christine Haiden, in deiner Kolumne "Das unterschätzte neue Bürgertum" schwärmst du von einem "neuen Bildungsbürgertum", dessen Repräsentanten du beim Ars Electronica Festival in der Post City wahrgenommen hast. mehr »

Die Lösung der Linzer Brücken-, Verkehrs- und Parkplatzprobleme

Die Lösung der Linzer Brücken-, Verkehrs- und Parkplatzprobleme

Das tägliche Verkehrschaos im Linzer Zentralraum. mehr »

11. September 2017

Machtkonzentration unter dem Mäntelchen der Deregulierung?

In einem völlig überregulierten Staatswesen ist Deregulierung – ein Kernpunkt der Verwaltungsreform – in vielerlei Hinsicht wichtig. mehr »

Kommentare (4)

08. September 2017
Gedanken zu Schulbeginn

Gedanken zu Schulbeginn

Ein Akademiker, der seit vielen Jahren als Busfahrer arbeitet, hat kürzlich mediales Aufsehen erregt und auch mich zum Nachdenken gebracht. Wie kann ein "Studierter" nur so tief fallen, das war die Assoziation, die damit geweckt wurde. mehr »

Gemeindezusammenlegungen: Höchste Zeit für landespolitischen Mut

Durch eine Spectra-Umfrage im Rahmen des Politikbarometers der OÖNachrichten ist in den vergangenen Wochen sehr klar geworden, dass die Zusammenlegung kleiner Gemeinden zu größeren, gut strukturierten Gemeinden ein Wunsch der Bevölkerung ist. mehr »

21. August 2017

Auflassung des Urfahranermarkt-Parkplatzes – ein Schuss ins eigene Knie

Ein Beispiel, wie aktuelle Politiker in der Lage sind, mit einem unnötigen Eingriff in funktionierende Systeme ein Problem zu schaffen, das nicht mehr lösbar ist und nur Verlierer zurücklässt, gibt es jetzt in Linz. mehr »

19. August 2017

Beständigkeit durch Wandel

"Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, müssen wir alles ändern." Allein beständig ist der Wandel! mehr »

14. August 2017

Der Radverkehr – Stiefkind in Oberösterreich

Die akuten Querelen um die Verweigerung eines stromabwärts vorzusehenden Radweges auf der Steyreggerbrücke nehme ich zum Anlass, die Radverkehrssituation in Oberösterreich generell zu hinterfragen. mehr »

11. August 2017
Kulturelle Schubumkehr?

Kulturelle Schubumkehr?

Es ist mehr als auffällig. Seit Jahren besuche ich große Festspielveranstaltungen, vornehmlich auch jene im Burgenland. Dabei zeigt sich, dass es kaum noch vollbesetzte Vorstellungen gibt. mehr »

07. August 2017

Die Offenlegung der Transferzahlungen zwischen Land und Gemeinden ist überfällig

Die sogenannten Transferkosten, das ist zwischen Land und Gemeinden unkontrollierbar hin- und hergeschobenes Geld, sind ein jahrzehntealtes Übel, bei dem das Land Oberösterreich die Gemeinden brutal über den Tisch zieht. mehr »

31. Juli 2017

Dem Linzer Großraum droht der Verkehrsinfarkt

Provoziert durch die Westringgegner, ... mehr »

Kommentare (1)

24. Juli 2017

Gemeindezusammenlegungen zeichnen sich ab

Wie oft habe ich die Auflassung von Kleinstgemeinden unter 500 Einwohnern und auch die Zusammenlegung von Gemeinden mit unter 1000 Einwohnern schon thematisiert. Nun scheint es in diese Richtung etwas Hoffnung zu geben. mehr »

21. Juli 2017
Person vor Partei vor Programm? Notizen zur Bewegungsarmut

Person vor Partei vor Programm? Notizen zur Bewegungsarmut

Wer in 86 Tagen eine Partei wählen will, für den wird es eng. mehr »

14. Juli 2017
 Jeder ist verdächtig

Jeder ist verdächtig

Der Sicherheitsmann steht vor dem Verdächtigen und erklärt ihm die Vorgangsweise für seine Überprüfung. Er stellt sich hinter ihn und beginnt beim Kragen des Hemds, greift hinein unter den Kragen und arbeitet sich außen an der Kleidung nach unten. Der Verdächtige sitzt im Rollstuhl und muss sich hochstützen, damit das Gesäß in der Luft ist. Suchende Hände tasten am Gesäß, an den Oberschenkeln bis zu den Füßen hinunter. mehr »

10. Juli 2017
Die Ohnmacht des Landesrechnungshofs am Beispiel Kleinkinderbetreuung

Die Ohnmacht des Landesrechnungshofs am Beispiel Kleinkinderbetreuung

Vorweg: Hier handelt es sich um keine Verunglimpfung des Landesrechnungshofes (LRH), der permanent hochqualitativ grobe Mängel im Land Oberösterreich und seinen Gemeinden aufzeigt, sondern um eine sachliche Feststellung, wie die Landespolitik dessen aufgezeigte Mängel weitgehend mit schier unglaublicher politischer Ignoranz abtut. Ein Beispiel dafür ist die Kleinkinderbetreuung in unserem Land. mehr »

07. Juli 2017
Donald Trump – was hat sich wirklich geändert?

Donald Trump – was hat sich wirklich geändert?

Fast täglich gibt es einen Aufschrei gegen politische Maßnahmen oder Erklärungen des im November 2016 zum US- Präsidenten gewählten Donald Trump. mehr »

Kommentare (1)

06. Juli 2017
Über Menschenrechte: "Ja, wo sind wir denn!"

Über Menschenrechte: "Ja, wo sind wir denn!"

Um Grundrechte musste schon immer gekämpft werden, denn solange es sie gibt, wurde versucht, sie einzuschränken, weil sie eine immanente Gefahr für Herrschaftsgelüste darstellen. mehr »

Kommentare (2)

03. Juli 2017

Die Abschaffung des Pflegeregresses ist nur teilweise finanzierbar

Menschen im Pflegeheim, die sich früher durch Fleiß ein bescheidenes Vermögen in Form eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung geschaffen haben, wurden durch Regresszahlungen bestraft, in dem man gesetzlich gedeckt auf ihr Vermögen zugegriffen hat. mehr »

26. Juni 2017

Die Sehnsucht nach einer parlamentarischen Bürgerinitiative

Viele Menschen diskutieren jetzt über die kommende Wahl. Viele Wähler sind enttäuscht, ja zornig ob der politischen Missstände in unserem Land. mehr »

Kommentare (1)

23. Juni 2017
Der Wahlkampf via Facebook wird zusehends unverantwortlich

Der Wahlkampf via Facebook wird zusehends unverantwortlich

Thomas Stelzer und Manfred Haimbuchner sitzen erste Reihe fußfrei, während es in vier Bundesländern erstmals vorzugsweise via Facebook richtig zur Sache geht. mehr »

Kommentare (1)

19. Juni 2017

Aus den Augen – aus dem Sinn

Ja, ja: die Linzer Eisenbahnbrücke. Still rostet sie vor sich hin im Lager des Linzer Hafens, für das die Linz AG insgesamt drei Jahre lang Miete bezahlt. mehr »

16. Juni 2017
"Tamin ist die Ehre": Wenn Fußball zur Nebensache wird

"Tamin ist die Ehre": Wenn Fußball zur Nebensache wird

Es war eine fast perfekte Choreografie, welche die katarischen Zuschauer und Spieler vor Beginn ihres WM-Qualifikationsspieles gegen Südkorea am späten Dienstagabend in Doha boten. mehr »

Netzwerke und Netzwerker

Im Computerzeitalter sind Netzwerke längst zur Selbstverständlichkeit geworden, damit verschiedene Rechner miteinander Daten austauschen können. mehr »

Witze und Leiden

Witze und Leiden

Was sind Radfahrer für Kannibalen? Essen auf Rädern! Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, manche finden diesen Witz lustig, andere nicht. Was passiert, wenn wir die Radfahrer durch Rollstuhlfahrer ersetzen? Ist es immer noch lustig? mehr »

Pfingstliche Glaubenshürden

Pfingstliche Glaubenshürden

Es ist schon ein bisschen viel verlangt: tatsächlich für wahr zu halten, was uns in den christlichen Kirchen am Pfingstsonntag vorgesetzt wird. mehr »

Kommentare (1)

29. Mai 2017
Die E-Card, der gesichtslose Nachweis

Die E-Card, der gesichtslose Nachweis

Seit der Einführung der E-Card Ende 2005, die den Krankenschein ersetzt und den barrierefreien Zugang für das Gesundheitssystem geschaffen hat, gibt es immer wieder Diskussionen um die Sicherheit dieser Plastikkarte. mehr »

Kommentare (1)

22. Mai 2017

Warum müssen wir Hasspostings lieben?

Die Überschrift ist natürlich übertrieben. mehr »

Die k. u. k. Zeit kommt wieder

Eine politisch spannende Woche liegt hinter uns, der ganze Staat, auch unser Land ist davon betroffen. Die nächsten Monaten bis zur Neuwahl Mitte Oktober werden spannend bleiben. mehr »

19. Mai 2017
Die Politik-Darsteller und ihre Partei-Barrieren

Die Politik-Darsteller und ihre Partei-Barrieren

Name, Größe und Figur von Politikern sind tabu in der öffentlichen Debatte. mehr »

15. Mai 2017

Gedanken zur Volksschule

Durch meine Enkelkinder habe ich aus nächster Erfahrung mitbekommen, dass andere Länder die Volksschulzeit der Kinder ganz anders regeln, als wir dies in Österreich gewohnt sind. mehr »

Die Scharfmacher werden verlieren

Eine Koalition ist eine Zweckehe zur Durchsetzung gemeinsamer Interessen. mehr »

12. Mai 2017
Ein Danke für die Pflege

Ein Danke für die Pflege

Sie stehen nicht im Rampenlicht. Dabei sind sie eine der Stützen unserer Gesellschaft. Das merkt man meistens erst dann, wenn man sie selbst braucht. mehr »

08. Mai 2017
Nachdenken und Dazulernen ist keine Schande

Nachdenken und Dazulernen ist keine Schande

Im Jahr 2013 sind große Teile der Bevölkerung des Eferdinger Beckens durch das "beeinflusste Donauhochwasser" – so nannten es die Leidgeprüften – schwer geschädigt worden. mehr »

Kommentare (1)

05. Mai 2017
Gedanken beim Einkaufen

Gedanken beim Einkaufen

Butter aus Irland, Wein aus Australien, Steak aus Argentinien. Ein Gang durch einen x-beliebigen Supermarkt präsentiert uns lukullisch die halbe, ja fast die ganze Welt. mehr »

02. Mai 2017
Wo die eigenen Worte fehlen, bedient man sich der Spindoktoren und Werbegurus

Wo die eigenen Worte fehlen, bedient man sich der Spindoktoren und Werbegurus

Sprachliche Provokation ist erlaubt, vor allem auch in der politischen Werbung, um Inhalte zu transportieren und dadurch bekannt zu machen. mehr »

Kommentare (1)

24. April 2017

4. Donaubrücke: ein Konflikt zwischen privaten und öffentlichen Interessen

Wir leben in einem Staat, in dem beide Interessen gesichert scheinen, und das ist wichtig. mehr »

Kommentare (1)

21. April 2017
Wer zu wenig versteht, dem hilft auch keine digitale Kompetenz

Wer zu wenig versteht, dem hilft auch keine digitale Kompetenz

Die Analyse ist richtig: Kinder sind in der Handhabung des Smartphones zwar kenntnisreicher als Erwachsene, "aber was ihnen abgeht, ist der Umgang mit diesem Wissen". mehr »

10. April 2017

Ein neuer Landeshauptmann bringt neue Chancen

Natürlich war Josef Pühringer ein politischer Vollprofi. mehr »

07. April 2017
Ein Modell für das Leben

Ein Modell für das Leben

Übergewicht und damit verbundene Folgen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes betreffen immer mehr Menschen. mehr »

03. April 2017
27. März 2017
Zusätzliche Aufsichtsrat- und Beamtengagen

Zusätzliche Aufsichtsrat- und Beamtengagen

Viele Österreicher beben innerlich immer wieder vor Zorn, wenn sie hören und lesen, wie viele Politiker in Aufsichtsräten von Firmen sitzen und dafür erhebliche Geldmittel kassieren, obwohl es oftmals an fachlicher Kompetenz mangelt. Mancher ist beim Lesen einer Bilanz schon überfordert. mehr »

24. März 2017
Großsprechen ohne Grundlage: Daten diktieren Demut

Großsprechen ohne Grundlage: Daten diktieren Demut

Mercer ist eine Unternehmensberatung mit 20.000 Mitarbeitern in 40 Staaten und 4,2 Milliarden US-Dollar Umsatz. Das liegt in der Liga des Landeshaushalts von Oberösterreich. Entsprechend gewichtig wirkt die Einschätzung des Consulting-Giganten, wenn er sein Ranking zur "Quality Of Living" veröffentlicht. mehr »

21. März 2017
Rassismus ist ein schleichendes Gift

Rassismus ist ein schleichendes Gift

Offensichtlich neigen Menschen dazu, sich über andere zu belustigen oder sie schlechtzumachen. Es kann ein Geplänkel sein, ist aber gelegentlich auch bitterer Ernst. mehr »

Kommentare (1)

13. März 2017

Viele Täter in Baumgartenberg

Der Landesrechnungshof wird nicht nur mit den bekannten Unregelmäßigkeiten in den Finanzgebarungen von St. Wolfgang und Freistadt zu tun haben. mehr »

10. März 2017
Warum Pfarren wählen

Warum Pfarren wählen

Der 19. März ist für viele katholische Pfarren in unserer Diözese von maßgeblicher Bedeutung. Die Kirchenbesucher sind eingeladen, ihre pfarrlichen Vertreter für die nächsten fünf Jahre zu wählen. mehr »

Bitte Javascript aktivieren!