Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 25. April 2018, 22:10 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 25. April 2018, 22:10 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Wein-Blog

Familienweingut Schmelz – auf die Bühne mit Ihnen

Man braucht das Rad der Zeit nicht weit zurückdrehen, um die kurzweilige Geschichte des Familienweingutes Schmelz in Joching zu ergründen.

Monika und Hans Schmelz (links) im Kreise der 3 Generationen Familie Bild: Weingut Schmelz

1979 entschloss sich der heutige Senior Hans Schmelz eigene Wege zu gehen und sich auf die hohe Qualitätsschiene der Wachauer Weine zu begeben. Hans Schmelz war bis zu diesem Zeitpunkt ein äußerst erfolgreicher Kellermeister bei der Wachauer Weinlegende Josef Jamek.

Einerseits immer nach vorne und dem Modernen aufgeschlossen, ist es andererseits die Philosophie der Beteiligten auf traditionelle Werte zu achten. Im Weinanbau ist dabei der Fokus völlig auf die Steillagen der Wachau gerichtet.

Lagenbezeichnungen wie Steinriegl, Ried Klaus, Pichl Point und einige andere dazu, lassen das Herz jedes Weinliebhabers höher schlagen. Für den Winzer bedeutet das allerdings Leidenschaft und Sorgfalt, denn die steilen Terrassenlagen fordern eine intensive, handwerkliche Pflege, um Weine mit einem besonderen Terroircharakter hervorzubringen. Handarbeit und nichts als Handarbeit ist bei dieser Art hohe Qualitäten einzubringen angesagt.

Ist die Basis für bestes Traubenmaterial gelegt, setzt sich diese Philosophie naturgemäß im Keller fort. Moderne Technik ja, Kellertricks klar und deutlich nein, so präsentieren sich die trinkfreudigen Rieslinge und Veltliner der Federspiel Kategorie. Die bestens balancierten Smaragde des Hauses weisen ein sehr hohes Lagerpotential auf und gerade diese Kraftlackeln von den kühleren Jahrgängen sind es, welche in späteren Jahren viel Freude bereiten und einen gewissen demütigen Genuss verlangen.

Nur im Trend der Zeit zu schwimmen ist nicht unbedingt die Linie der Jochinger Familie. Trends setzen allerdings schon und so kam es zur Errichtung einer speziellen Location: die Weinbühne. Auf der Weinbühne sitzen, die preisgekrönten Weine der Familie genießen und die gepflegten Weingärten zu bestaunen ergibt einen super Mix an kulinarischen Emotionen.

Daher: Zur Heurigenzeit einen Tisch reservieren und auf die Bühne mit Ihnen! 

Kommentare anzeigen »
Artikel Hans Stoll 02. April 2018 - 07:00 Uhr
Mehr Wein-Blog

Weingut Schloss Gobelsburg – Handarbeit mit Präzision

Mag es noch so modern sein, jährlich gleichmäßige und vor allem gleichschmeckende, uniforme Wein zu ...

Schaller vom See: unkompliziert – frisch – fruchtig

So kann man die Weinlinie von Gerhard Schaller aus Podersdorf am Neusiedlersee beschreiben.

Bioweingut Geyerhof – Leidenschaft für das Handwerk Weinbau

30 Jahre ist es nun her, seit Ilse Maier nicht nur das Familienweingut in Oberfucha am Fuße des Göttweiger ...

Die Kirnbauers: Tradition und Visionen

Unter diesem Motto arbeitet und lebt die gesamte Familie des Deutschkreutzer Vorzeigebetriebes K+K Kirnbauer.

Pflichttermin: "Tour de Vin" der Traditionsweingüter

„Tour de Vin“ nennt sich jene Veranstaltung der Traditionsweingüter in der Donauregion, welche am 5. und 6.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!