Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Oktober 2017, 13:16 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Oktober 2017, 13:16 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Was Linz isst ...

Früherer Konzernchef liefert Heidelbeeren aus

Klaus Schmied aus der Brillen-Silhouette-Familie war früher nur ganz distinguiert in Anzug und mit Krawatte anzutreffen.

22 Kommentare Karin Haas 12. Juli 2016 - 06:30 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von haasooen (214) · 20.07.2016 16:59 Uhr

@mitreden!
Jetzt habe ich, was Sie wissen wollten: Beerenberg verkauft die Heidelbeeren nach Kilo - selber gepflückt um 8 Euro, ab Hof gepflückt um 10 Euro. 😊

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Inmediasres (597) · 13.07.2016 10:27 Uhr

Alles Gute im neuen Beruf! Sicherlich stressfreier als in einem Konzern!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18125) · 12.07.2016 18:34 Uhr

werden die beeren nach liter oder nach kilo verkauft, liebe frau haas?... grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von haasooen (214) · 19.07.2016 15:13 Uhr

Sorry für die späte Reaktion - bin soeben vom Urlaub zurück. Ob bei Beerenberg die Heidelbeeren nach Liter oder Kilo abgerechnet werden, weiß ich leider nicht. Ich vermute nach Kilo, das ist "moderner". Ich frage gleich bei Mail dort an, denn auf der Homepage steht es nicht.
lg
Karin Haas

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von 2good4U (8171) · 12.07.2016 14:25 Uhr

"Früherer Konzernchef liefert Heidelbeeren aus"

Naja, und nebenbei ist er wie es scheint Großgrundbesitzer und Unternehmer. Also kein kleiner Angestellter wie die Schlagzeile vielleicht vermuten lässt.
Klingt also nach normaler Werbung dieser Beitrag.

Aber egal, wenn es ihm Spaß macht ist es sicher trotzdem eine gute Veränderung.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Almroserl (2499) · 12.07.2016 13:32 Uhr

Jedem sein Hobby zwinkern

ich schreibe täglich .

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18125) · 12.07.2016 18:32 Uhr

ist ja schön, wenns ihm dabei gut geht, und er sein hobby zum beruf macht. leisten kann er sich es.
hatte ich auch gemacht, nur halt mit erträglicherem als mit beeren...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (40678) · 12.07.2016 12:58 Uhr

ich kenne das Gut dass früher von der Familie Brunner als :
" Obstkulturen Dopplergut " betrieben wurde .
ich hatte dort Taybeeren gepflückt die um 70 Schilling das Kilo zu haben waren .
Heidelbeeren und Blaubeeren gab es auch um 70 Schilling da Kilo
und Brombeeren zu 50 Schilling das Kilo .
Geernteten Beeren zu 10 Schilling zuzüglich nach Vorbestellung .

Sonstiges Obst :
Kirschen , Weichseln , Zwetschken, Nektarinen und verschieden Wahlnusssorten .

so meine alten Unterlagen von 1991 grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von haspe1 (19280) · 12.07.2016 12:19 Uhr

@goldiret: Wir leben im Zeitalter des Marketings, da wird mit schmissigen Begriffen nur so um sich geworfen und alles und jedes in den Himmel gelobt.

Die Konsumenten wollen geneppt werden und sie lassen sich neppen.

Derlei Schmähs wird man nur mit strengen Gesetzen Herr oder damit, dass niemand auf diese Marketing-Fantasien achtet.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von goldiret (296) · 12.07.2016 12:40 Uhr

Gebe ihnen recht, nur leider ist der Konsument sehr naiv, faul und manipuliert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von goldiret (296) · 12.07.2016 12:16 Uhr

Zur Info von Super-Food - meiner Meinung nach nur wieder eine Modeerscheinung ohne empirischen Hintergrund:

Das Europäische Informationszentrum für Lebensmittel schreibt zum Thema Superfoods:

„[…] und obwohl wissenschaftliche Studien oft positive gesundheitliche Wirkungen ergeben, lassen sich die Resultate nicht unbedingt auf die reale Ernährung übertragen.[1]“

Das Werben mit Superfood und ähnlichen Begriffen, die den Verzehr von Produkten mit gesundheitsfördernden Effekten in Verbindung bringen, ist gemäß Health-Claims-Verordnung der Europäischen Union verboten, solange eine Wirksamkeit nicht durch ein strenges Zulassungsverfahren bestätigt wurde.

Quelle Wikipedia

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35014) · 12.07.2016 13:10 Uhr

Das fängt an auszuarten in die Medikamentenverordnung.

Medikamente sind dadurch gekennzeichnet, dass sie schädliche Nebenwirkungen haben aber trotzdem unter ärztlicher Beobachtung und Verordnung zugelassen werden.

Lebensmittel müssen für ihre Zulassung keine schädlichen Nebenwirkung haben. Alles, was darüber hinaus geht, betrifft ausschließlich die unlautere Werbung und die Geschäftsstörung der Konkurrenten und ist daher erstmal nur eine zivilrechtliche Angelegenheit, keine strafrechtliche.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35014) · 12.07.2016 11:56 Uhr

Wie macht der das mit seiner verwöhnten Gattin? Und den Kindern?

Diese Frage habe ich nicht boshaft geschrieben sondern weil ich aus meinem früheren Beruf diesen Knackpunkt bei meinen Geschäftspartnern kenne.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von erich.lukas (34) · 12.07.2016 12:52 Uhr

wie kommen sie darauf ,das seine frau und kinder verwöhnt sind!bevor sie solch unqualifizierte kommentare schreiben, empfehle ich ihnen,sich vor ort ein bild zu machen, mit welchem aufwand hier nun endlich landschaftspflege betrieben wird! wir haben familie schmied als äußerst nette und engagierte nachbarn kennengelernt und wünschen ihnen das aller beste!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35014) · 12.07.2016 12:59 Uhr

Um Gottes Willen, da komme ich nicht drauf. Den Herrn bzw. die Familie kenne ich doch gar nicht.

Das ist mir aus meiner Erinnerung eingefallen mit anderen Unternehmern, die schlagartig keine Repräsentationsaufgaben mehr für "das teure Haus" gebraucht haben.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Inmediasres (597) · 12.07.2016 12:27 Uhr

Sein Sohn macht voll mit, der hat die BOKU absolviert und ist ein lieber Kerl. Die Gattin kenne ich nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von jago (35014) · 12.07.2016 13:02 Uhr

Den disclaimer habe ich ja eh vorsichtshalber im letzten Satz hingeschrieben grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von nordlicht (756) · 12.07.2016 11:34 Uhr

Sieht glücklich aus, der Herr, und das gönne ich ihm von Herzen. Tolle Sache, sich so deutlich beruflich zu verändern!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Gugelbua (15299) · 12.07.2016 10:16 Uhr

wunderbar! wenn man sein Hobby zum Beruf machen kann grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Inmediasres (597) · 12.07.2016 08:33 Uhr

Alles Gute im neuen Beruf! Sicherlich stressfreier als in einem Konzern!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3765) · 12.07.2016 09:31 Uhr

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 2? 


Bitte Javascript aktivieren!