Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 03:53 Uhr

Linz: 10°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 03:53 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Was Linz isst ...

Erste fußbodenbeheizte Hotel-Dachterrasse in Linz

Es ist zwar "nur" der siebente Stock. Doch es ist "rooftop" mit einem atemberaubenden Blick über Linz und in Hinterhöfe, die man sonst nie so sieht.

7 Kommentare Karin Haas 18. Mai 2016 - 06:30 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von Prinzessin2506 (3364) · 20.05.2016 20:56 Uhr

Die ehemalige Dachterrasse des Hotels Zum Schwarzen Bären ist nun also zum Rooftop 7 geworden.

Alle Guten Wünsche und viel Erfolg dem gesamten Team!

... wenngleich ich mit Wehmut an wunderschöne Nächte denke, die ich auf der "alten" Dachterrasse verbracht habe. In den Armen eines Prinzen, den Blick auf den wundervoll beleuchteten Dom gerichtet, ein gutes Glas Wein auf dem Tisch, eingehüllt in eine rosa Wolke der Verliebtheit und dies alles unter dem freien Himmelszelt, auf dem die Sterne tanzten.

Never forget...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Strachelos (3783) · 28.05.2016 17:02 Uhr
von Prinzessin2506 (3364) · 29.05.2016 02:49 Uhr
von Malefiz (3656) · 20.05.2016 20:45 Uhr

Verzeihung, liebe Frau Haas, wenn ich korrigiere:

1. Der Name des Hotels lautet nicht "Schwarzer Bär", sondern "Hotel Zum Schwarzen Bären".
2. Der Chefkoch heißt korrekt Dieter Gütlbauer.

Peanuts, ich weiß.
Aber oft sind es auch gerade diese Kleinigkeiten, die einem Artikel Qualität geben - oder eben auch nicht.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18125) · 18.05.2016 18:24 Uhr

Da haben die Damen und Herren des qualitätsblattls nicht weit zur warmen Stube....☺

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Einheizer (2635) · 18.05.2016 12:20 Uhr

Keine Sippenhaftung, aber hoffentlich kommt die Tochter Sigl nicht nach dem Vater, dieser hat sowohl den Ursulinenhof als auch den "Römerbrunnen" abgewirtschaftet. Im Gasthaus zur "Ewigen Ruh" ist er nur ein besserer Kellner bzw. Koch , die Führung obliegt seiner Partnerin - und das ist gut so.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Almroserl (2499) · 18.05.2016 13:37 Uhr

Nicht jeder Kellner wird ein guter Wirt,
Nicht jeder Koch wird ein guter Wirt,
und nicht jeder Wirt ist ein guter Koch /Kellner ! grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 20 + 2? 


Bitte Javascript aktivieren!