Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 20. November 2017, 21:55 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Montag, 20. November 2017, 21:55 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Was Linz isst ...

Erste fußbodenbeheizte Hotel-Dachterrasse in Linz

Es ist zwar "nur" der siebente Stock. Doch es ist "rooftop" mit einem atemberaubenden Blick über Linz und in Hinterhöfe, die man sonst nie so sieht.

Die neue "Rooftop7"-Bar im Hotel Schwarzer Bär in der Herrenstraße Bild: haas

Michael Nell, der Hotelier zum Schwarzen Bären in der Herrenstraße, hat aus seinem Dach eine Terrasse gemacht, die sich mehr als sehen lassen kann. Im Herbst wurde die "normale" Bar, die eher ein Geheimtipp war, groß ausgebaut. Sie bekam ein Dach. Das macht die Bar wetterunabhängig. Und sie bekam eine Fußbodenheizung, was die gemütliche Aussicht auch an kalten Tagen garantiert.

Obendrein wurde eine Kochstation eingebaut. Dieter Gütelbauer, der Chef der Bärenstub'n zu ebener Erd' (eine Gabel nach Falstaff), grillt im "Rooftop7" Dienstag bis Samstag ab 17 Uhr bis Mitternacht. Dort wird auch Lisa Sigl zu sehen sein. Sie ist die Verlobte von Hotelier Michael Nell und arbeitet als künftige Hoteliere an seiner Seite.

Der Name Sigl ist gastronomisch Versierten nicht unbekannt. Ihr Vater Josef Sigl führte viele Jahre lang den Ursulinenhof unter dem Namen Papa Joe's, war Wirt im Römerbrunnen in der Linzer Altstadt und hat jetzt das Gasthaus "Zur Ewigen Ruh'" neben dem Barbara-Friedhof - ein "todsicheres" Geschäft, wie Sigl selbst schmunzelnd sagt. Denn es gibt immer noch viele traditionelle Zehrungen….

Kommentare anzeigen »
Artikel Karin Haas 18. Mai 2016 - 06:30 Uhr
Weitere Themen

Dieses Asia-Lokal hat noch viel Luft nach oben

Der Innenhof ist einer der schönsten von Linz. Die Adresse ist kulinarisch verbrämt, sie scheint aber über ...

Eigentlich mag ich Elvis, aber ...

"Musik-Beschallung zum Schnitzel ist keine gute Beilage", findet Kulinarik-Expertin Karin Haas.

Was nicht im Gault Millau steht

Er ist 35 Jahre jung, stammt aus Linz und holte die Hauben leider nicht nach Oberösterreich.

Das leise Linzer Gastro-Sterben

„Zu vermieten“: Auch Makler können keine Wunder wirken.

Dieser "Italiener" ist ein echter

Gefühlt hundert "echte" italienische Lokale gibt es in Linz und was sonst noch so im Großraum dazugehört.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!